1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Den inneren Frieden finden: eure 3 Tipps?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Unbreakable, 15. April 2006.

  1. Unbreakable

    Unbreakable Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Was sind Eure drei Tipps um inneren Frieden zu erlangen (falls Ihr natürlich diesen inneren Frieden erlangt habt :weihna1 )? Meine Tipps:

    1) Sich immer bewusst werden, wie vergänglich das Leben ist
    2) Sich immer bewusst machen, dass Leiden, Prüfungen und Schicksalsschläge zum Leben dazu gehören
    3) Dinge so akzeptieren, wie sie kommen

    ... ist natürlich alles leichter gesagt als getan
     
  2. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    1. einen individuellen glauben finden, der einem die angst vor dem irdischen tod nimmt

    2. sich bewusst werden, dass es kein Gut und Böse gibt (weil diese einstufung von der gesellschaft vorgenommen wird)

    3. gefühle sind so gesehen neutral, versuche auch die unangenehmen gefühle im leben als etwas schönes in Dich "aufzusaugen", weil Du daraus lernst wie Du vermeidest diese unangenehmen gefühle in anderen menschen auszulösen.

    (4.) verstehe, dass sich ALLES nur um LIEBE dreht.
     
  3. martina weigt

    martina weigt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    genau in Bremen
    ...............nur die Liebe zu mir selbst, mehr ist nicht nötig!
    Ich weiß das, aber glauben muss das keiner, und beweisen kann ich es auch nicht, erfahren, erleben.
    Also keine 3 Tips sondern nur meine Erfahrung.
     
  4. viator

    viator Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    126
    Inneren Frieden findet man durch die Schulung des Geistes.
     
  5. silent

    silent Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    284
    . einen individuellen glauben finden, der einem die angst vor dem irdischen tod nimmt

    2. sich bewusst werden, dass es kein Gut und Böse gibt (weil diese einstufung von der gesellschaft vorgenommen wird)

    3. gefühle sind so gesehen neutral, versuche auch die unangenehmen gefühle im leben als etwas schönes in Dich "aufzusaugen", weil Du daraus lernst wie Du vermeidest diese unangenehmen gefühle in anderen menschen auszulösen.

    (4.) verstehe, dass sich ALLES nur um LIEBE dreht.


    er gibt sehr wohl gut und böse.ich kann böse sein und jemandem weh tun .ich kann gut sein.die aussage ist quatsch.
    was machst du wenn du absolut unette menschen hast.prädigen
    wird schon
    andere wange hinhalten.
    tut leid nicht konform
     
  6. tetragamma

    tetragamma Guest

    Werbung:
    Schöner Thread :)

    Meine 3 Tpps:

    1. Relaxation - innen beeinflusst aussen wie aussen das das innen - also den Körper frei von Stress und Giftstoffen halten und ihn verwöhnen - was sich auf die inneren Körper auswirkt und die innere Harmonie erleichtert.

    2. Loslassen - ich höre in letzter Zeit oft das Wort "annehmen"... ich halte es da eher mit dem Gegenteil, nämlich einfach alles loszulassen. Alle Anhaftungen loslassen und Friede stellt sich fast automatisch ein.

    3. Nicht-Denken - wenn man den Verstand einfach abschaltet, die (unbewussten) Selbstgespräche des Egos, all seine Sorgen, Probleme aber auch Möglichkeiten, Chancen, Pflichten, einfach alles hinter sich lässt und nur in der Stille weilt...dem wird sich der Friede ganz von selbst offenbaren.
     
  7. Unbreakable

    Unbreakable Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    9
    Danke Tetragamma - ich finde den letzten Punkt sehr wertvoll: " Die Selbstgespräche des Egos abdrehen"... das stimmt echt!

    Dieses Abschalten der Sorgen und nicht daran Herumgrübeln usw, welches Du erwähnst, ist wirklich eine Möglichkeit "ruhiger" zu werden, vor allem weil diese inneren Gespräche und das ganze Nachdenken darüber zu nichts führt.
     
  8. tetragamma

    tetragamma Guest

    Hi Unbreakable,

    Genau so ist es, die Gruebelei bringt nichts ausser "Unfrieden" ;)

    Solange man sich davon nicht lösen kann bleibt man in dem ewigen Kreislauf Analysieren>Vergleichen>Identifizieren>schlussfolgern>werten... (und ewig geht es weiter....) gefangen und wird den wahren Frieden erst dann erfahren wenn man erkennt dass es nichts zu erreichen und nichts zu gewinnen gibt, bzw. all das relativ und von unbeständiger Natur ist solange man nicht den Frieden in sich selbst gefunden hat der immer schon da war, man ihn jedoch nicht wahrnehmen konnte weil das Ego die Sicht versperrt hatte :)
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Dieser Thread hier ist für Leute, die den inneren Frieden gefunden haben, da haben wir beide nix zu suchen. komm mit!:escape:

    Liebe Grüße, spieler.
     
  10. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    Werbung:
    ich hab nur meine persönliche einstellung geschrieben. soll ich jetzt mir Dir das diskutieren anfangen und sagen "nein es gibt kein gut und böse"?! für mich gibt es das nicht. deswegen kann ich trotzdem unterscheiden was mir angenehm ist und was ich gerne möchte oder nicht, oder was mir weh tut und was mir gut tut und ich kann sogar lieben und hassen. das sind "nur" beschreibungen für unsere gefühle und hat mit gut oder böse nichts zu tun.
    liebe ist z.B. ein wunderschönes gefühl und hass nicht. ich möchte lieben, aber nicht hassen. das hat mit gut oder böse nichts zu tun. kann ja jeder selber entscheiden, die gedanken sind frei!

    Du kannst ja für Dich glauben was Du willst. was ich nur ein bisschen schade bzw. dreist finde ist, dass Du meine einstellung als quatsch und nicht konform beschreibst. das ist intolerant von Dir und kränkend.

    aber macht nichts, ich hasse Dich deswegen nicht :)

    liebe grüße -fingal-

    PS.: Du hast überhaupt nicht kapiert was ich meine, sondern einfach irgend ne antwort hingekritzelt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen