1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Den glauben an Gott und die Engeln verloren!

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von styrian spirit, 19. Dezember 2010.

  1. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Werbung:
    Hallo! Durch den Tod meiner 8 Monate alten Hündin gestern, gab es für die ganze Familie wieder einen Schicksalschlag, unsere Hündin ist beim Rodeln davongelaufen und direkt auf die Autobahn ein Auto hat sie dann angefahren. Wir haben die ganze Nacht gesucht doch heute Vormittag bekamen wir erst Gewissheit über das tragische Ende, sie war ein herzensguter Hund, war verspielt und war liebenswert, warum macht Gott sowas warum lässt er so eine junge Hündin einfach sterben, eine Hündin die die Familie bereichert hat nach soviel Schicksalschlägen. Warum lässt es Gott zu das ein 12jähriger nervlich am Ende ist. Warum lässt Gott nichtmal zu Weihnachten Gnade walten? Ich habe bis zu dem Zeitpunkt fest an Gott und die Engeln geglaubt, doch wie soll ich das weitermachen?

    Mir wurde einer der größten Schätze gestern genommen.
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Mein Beileid *trost*

    aber Gott ist nicht dafür verantwortlich. Es ist nicht Gott der Autobahnen Baut und mit Autos daraf fährt, es ist auch nicht Gott der in einem Hund einen Schalter umlegt damit er davon rennt. Wir können nicht für alles was Geschieht Gott die Schuld in die SChuhe schieben. Du kannst ja auch nicht sagen, dein Vater währe schuld daran, wenn du dir die Finger an einer Herdplatte verbrennst. Das Leben besteht aus freiem Willen. Dem freien Willen eines Hundes wegzurennen und dem freien Willen eines Autofahrers Auto zu fahren.
    Die Verläufe des Lebens können manchmal grausam sein, jeder kennt solche Situationen, und es gibt keinen Masterplan wie wir damit umgehen können - aber du wirst einen Weg finden, ob mit oder ohne Gott... früher oder später

    *trost*
     
  3. Uriella2

    Uriella2 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    331
    Ort:
    nördliches Niederösterreich
    Es tut mir wirklich sehr Leid, dass Ihr Eure Hündin so tragisch früh verloren habt. :umarmen: Natürlich ist das ein großer Schock für die ganze Familie. Aber sei mir nicht bös, Gott kannst Du daran wirklich nicht die Schuld geben. Gott und auch die Engel beschützen uns zwar sehr oft, aber sie sind nicht dazu da, alles Unheil von uns abzuwenden. Viele Dinge erleben wir, damit wir daraus lernen und daran wachsen.
     
  4. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Ich schliesse mich hier gerne an, das tut mir wirklich leid.
     
  5. angelvoice

    angelvoice Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2010
    Beiträge:
    99
    Ort:
    dem Himmel ganz nah
    Es ist wirklich schrecklich was euch passiert ist, aber Gott und die Engel dafür verantwortlich zu machen bringt doch nichts. Ich selbst habe auch einige Schicksalschläge hinter mir, aber mit jedem bin ich gewachsen, jeder Mensch hat seinen bestimmten Weg, manchmal geht es leichter, manchmal schwerer. Auch ihr werdet aus dem diesem schrecklichen Erlebnis etwas erfahren, wahrscheinlich nicht gleich aber irgendwann. Man kann nicht immer den anderen die Schuld geben, man muss bei sich selbst anfangen. Ich weiß, das ist wohl das Schwerste was es gibt, aber es lohnt sich, man lernt daraus. Die Engel beschützen und unterstützen uns, aber manche Dinge müssen einfach sein, bzw. lassen sich einfach nicht abwenden, auch nicht zu Weihnachten.

    Es wird dir und deinem Sohn bald wieder besser gehen, bitte die Engel darum sie werden dir helfen. Ich weiß es...
     
  6. neumond

    neumond Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Kühbach
    Werbung:
    Ja, manchesmal sind wir Menschen am Hadern mit Gott, so geht es sicher jedem einmal, auch ich stand schon draußen, ich geh imme in die natur, wenn ich Sorgen habe, ich frag dann auch oft, herr, warum warum, glaub mir, ich kann dich gut verstehn, mein Lebensgefährte, ist Alkoholiker, momentan, hab ich wieder große Probleme damit. Aber, Gott, hat da keine Schuld, u. dein Hündchen, ist gegangen, es wollte es so, warum auch immer. l.g. von mir!
     
  7. matzee31

    matzee31 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    29
    hallo, natürlich tut es mir auch leid.

    wenn gott anfängt zu bestraffen, dann kriegen es alle mit und zwar so, dass sehr schreckliche sachen passieren, mit der umwelt.
    weil wenn es zu viel wird und er (es) sieht, dass soviele leiden und andere in reichtum leben, dann wird er dafür sorgen, dass das leiden aufhört und dann macht er keine unterschiede mehr und nimmt alle mit. wenn die menschen ihn das vorher nicht abnehmen.


    ihr dürft auch nicht vergessen, wie schnell hat sich die technik entwickelt und was für gefahren entstehen dabei. aber das ist leider eine normalität, woran gott nicht schuld ist. wer hat die waffen erfunden? wer drückt ab?
    das macht alles nicht gott, sondern der mensch, ihr habt ein gehirn, damit könnt ihr denken und da erwartet man, dass man gut und böse, richtig, falsch unterscheiden kann.
    wer hat das geld eingeführt? wer beutet andere länder aus? wer ist nach immer mehr reichtum hinterher? wer sorgt dafür, dass es immer mehr arme und reiche gibt? wer sorgt dafür, dass sich die gesellschaft spaltet? wer hat vorurteile? und und und so weiter?

    ps; verliert nicht den glauben an gott, weil er kann nichts dafür. er ist dafür da, dass ihr kraft habt, wenn ihr es braucht.
    klar ist es schwer zu glauben, vorallem wenn man ihn nicht sieht. aber habt ihr noch nie situationen gehabt, wo ihr fast am ende wart und dann trotzdem neuen mut oder energie bekommen habt, dass zu überstehen. natürlich passieren in so einer zeit (moderene), auch schlimme sachen, dann sollte man aber nicht die schuld bei gott suchen, sondern versuchen für einander da zu sein. weil es wird immer schreckliche momente geben, dass kann euch keiner nehmen.


    mfg
     
  8. Grinser

    Grinser Guest

    Ah, der Fist kann ja auch gute, sinnvolle Beiträge schreiben. Hut ab... :thumbup:
     
  9. Grinser

    Grinser Guest

    Würdest du auch leiden, wenn du wüsstest, das es deinem Hund nun doch besser geht? Und wenn aus diesem Hund dann sich irgendwann ein Mensch sozusagen entwickelt , naja, eigentlich eine Seele, die dann irgendwelchen Menschen als Baby ein neues Glück bescherrt?

    Das Ziel Gottes ist eben, auch wen es für dich jetzt ein wenig hart klingt, nicht das ewige leben hier auf Erden, sondern das ewige Leben in einer Welt, wo man keine Schmerzen kennt.
    Und viele Menschenseelen wandern sozusagen von Stein zur Pflanze, u. durchlaufen viele Stationen, bis sozusagen endlich dann eine Menschenseele daraus wird.
    Das ist notwendig, weil diese Seelen einst gefallen sind, u. durch die Barmherzigkeit u. Liebe Gottes dürfen sie wieder erneut den Weg bestreiten.

    Ich weiss, das klingt jetzt ein wenig seltsam u. vielleicht auch hoch für dich, aber Gott liebt u. ist barmherzig u. wenn er wirklich mal strafen müsste, dann eher aus Liebe, damit der Mensch resp. die Seele nicht verloren geht, u. nachdenkt u. sich ändert. Darum werden oft gerade gute Menschen von solchen Schicksalsschlägen heimgesucht, aber auch als Glaubensprobe, den wer Gott von ganzem Herzen liebt u. weiss, das Gott alles, was er tut, nur aus Liebe zum menschen tut, dann wird man vieles dankbar annehmen...
    Ist aber nicht so leicht, keine Frage.

    Es steckt viel mehr dahinter, als man oft ahnt, aber es ist die grosse Liebe Gottes, das ja nicht irgendwer verloren ginge. Den der Freie Wille ist auch für Gott unantastbar.

    Kannst du das so verstehen?
     
  10. Mondin

    Mondin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    3.590
    Werbung:
    Ah, der Grinser kann auch gute, sinnvolle Beiträge schreiben....Mütze ab. :)
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------

    Liebe Styrian spirit,

    ich kann es dir nachfühlen...habe auch schon einige geliebte Tiere "verloren". :umarmen:

    Aber an Gott und den Engeln brauchst du nicht zweifeln.

    Ganz lieben Gruß, Mondin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen