1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

dem mond die hand gegeben

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von safari, 31. August 2007.

  1. safari

    safari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    1.591
    Werbung:
    hallo ihr traumdeuter:) ,

    ich hatte heute einen echt schönen traum, ich erinnere mich zwar nur an diese eine szene, aber irgendwie war das so beeindruckend, das ich den ganzen tag über daran denken mußte.
    es war kurz bevor ich aufgewacht bin, da träumte ich, ich bin mit ein paar leuten im wald, da schauten wir und den mond an (vollmond).
    wir sprachen darüber, das der mond viel einfluß auf das leben hier hat und auch auf uns menschen.
    dann sahen wir wie langsam 2 goldene fäden vom mond heruntergeglitten sind,
    ganz langsam schlängelten sich die fäden an einer tanne, bis zum boden.
    die leute, die da waren, meinten, seht ihr, das ist ein zeichen, das der mond mit uns verbunden ist, er will es uns zeigen..
    dann kam aus dem einen faden eine große hand und hielt sie mir hin, son nach dem motto "ich will dir guten tag sagen":) , ich bin dann auch gleich hin und wir haben uns die hand gegeben, ich hab dann auch noch an der hand gerochen, weil ich wissen wollte, wie der mond riecht, dann bin ich leider aufgewacht.
    hat vielleicht von euch jemand eine idee, was das bedeuten könnte?

    lg, safari
     
  2. Samjna

    Samjna Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    94
    Hallo safari,

    ist das schöööööööön.

    Freue dich über so einen Traum. Er zeigt dir, daß du auf dem richtigen Weg bist. Aber auch, daß du für einige Sachen noch nicht weit genug bist (an der Hand riechen). Du mußt erst anderes lernen bis du auch dieses Geheimnis erfahren darfst. Sei nicht ganz so forsch. Nicht alles auf einmal haben / wissen wollen. Nimm dir Zeit. Verbinde dich vorsichtig mit der Mondin. Jeden Tag ein wenig mehr.

    Hach, ich möchte auch so was schönes träumen.

    :liebe1: Samjna
     
  3. safari

    safari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    1.591
    hallo liebe samjna:) ,

    ganz lieben dank für deine deutung!

    gell, der traum hat sich auch total schön angefühlt, ganz anders, als das übliche, was man sonst so träumt.

    das mit dem riechen hätte ich gar nicht so deuten können, hab mich gewundert, was das sollte, aber mit deiner deutung kann ich was anfangen.
    meinst du, ein bestimmtes thema "du bist auf dem richtigen weg" (evtl. spirituell?) oder ist das eher generell gemeint?

    lg, safari
     
  4. Samjna

    Samjna Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    94
    Hallo Safari,

    sorry wenn das nicht klar rüber kam, natürlich meinte ich spirituell.

    Da ich nicht weiß in welche Richtung deine spirituellen Interessen gehen, nehme es zunächst mal allgemein.
    Vielleicht ist es ja auch ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl wohin die Reise gehen soll?

    Viel Spaß dabei + träume weiter so schöne Sachen

    :kuss1: Samjna
     
  5. safari

    safari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    1.591
    hallo samjna!

    ach so, danke, ja, ich hätte auch auf die spiriualität getippt.
    bei mir ists das hellfühlen und kartenlegen.. ja, schaun wir mal, wo der mond mich hinführt;-),

    wünsch dir auch schöne träume, :liebe1:

    lg, safari
     
  6. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Hallo Safari, (so heißt einer meiner Browser ggg)
    Bei aller Begeisterung für das Esoterische an sich und die Kräfte unseres Trabanten im Speziellen möchte ich Dir doch empfehlen folgende Traumsymbole zu beachten.
    Sie sind unverbindlich und individuell anzuwenden, vielleicht können sie Dein Traumverständnis etwas fördern:

    Leute
    Wald
    Mond
    Es mag brutal anmuten, dies so zu deuten, aber das ist eine Möglichkeit, der man bei der gegenwärtigen Machtverteilung der Fantasie der Realisten gegenüber der Fantasie der spirituell interessierten Menschen ins Auge sehen muss:
    Du befindest Dich in einem Ungleichgewicht und hast zu viel Bedeutung auf der intellektuellen Seite, zu wenig auf der Seite der Gefühle.
    Du bist bereit, um Kontakt zu bekommen, mit unbekannten Leuten in den Wald zu gehen und Deine Weiblichkeit reicht Dir in einem erleuchtenden Moment ihre gefühlvolle Macht zur Zusammenarbeit.

    Du kannst diese Hilfe annehmen, indem Du darauf verzichtest, Deine Gefühle zu analysieren und ihnen in einem Medium Ausdruck gibst, das ihnen angemessen ist: Male, mach Musik oder Performances in einer direkten Art unter Verzicht auf ideologische oder theoretische Ausdrucksmittel. Oder koche Dir was Gutes.

    Einfluss Volkstümlich:
    (arab. ) :
    * haben: du mußt dich einem fremden Willen beugen.​
    (europ.) :
    * einen Posten oder eine Beförderung durch andere erlangen: Wünsche werden sich nicht erfüllen,- aber bereits eine einflußreiche Position inne haben: glänzende Aussicht,-
    * Freunde auf wichtigen Posten zu wissen: geistreich sein und keinerlei Schikanen zu befürchten haben.​
    Diese Deutung können wir natürlich so nicht gebrauchen hier, zumal "Einfluss" nicht in Ausübung vorkommt, sondern als theoretischer Begriff.
    Aber die Wendung der Traumerzählung zeigt, dass Dir die Macht klar ist, welche vom Mond ausgeht und hie Darreichung der Hand(lungskraft) dieser Macht weist wiederum darauf, dass Deine Weiblichkeit Dich auffordert, ihr mehr Raum in Deinem Bewusstsein zuzumessen.

    Zwei : # Zwei teilt in Gegensätzen wie Gut und Böse, Licht und Dunkel, Innen und Außen, bringt Widersprüchlichkeiten in der eigenen Persönlichkeit zum Ausdruck und fordert auf, damit leben zu lernen und ständig den Ausgleich zu suchen.
    Gold: Gold verweist im Traum auf die besten und wertvollsten Aspekte der Persönlichkeit. Findet der Träumende in seinem Traum Gold, so bedeutet dies, daß er diese Merkmale an sich selbst entdecken kann. Gold kann wie Geld für Potenz, Ansehen, Einfluß und Macht stehen, deutet aber an, daß das alles Bestand haben wird. Auch wertvolle seelisch-geistige Eigenschaften erscheinen oft in verschiedenen Formen als Gold. Weitere Bedeutungen kann man zum Beispiel aus folgenden Begleitumständen ableiten: siehe Link
    Psychologisch: Im Traum hat das Gold immer eine positive Bedeutung, es steht für Kostbarkeit, Ganzheit und Vollständigkeit.
    Gold kann im Traum auch die heilige Seite des Menschen darstellen.
    Der Träumende erkennt an sich Unbestechlichkeit, Weisheit, Geduld und Fürsorge.
    Im Traum steht Gold selten für materiellen Wohlstand.
    Viel öfter symbolisiert es den spirituellen oder emotionalen Reichtum, den ein Mensch besitzt.
    Die Kultur des Menschen entwickelt sich gewissermaßen mit den ersten Goldfunden.
    Es galt früher als heilig, da man darin eine Götterbotschaft sah,- dies erklärt auch, weshalb der Besitz von Gold Jahrhunderte lang nur Priestern und Königen erlaubt war.
    Da Gold allen Witterungseinflüssen widersteht, war es unseren Vorfahren das Sinnbild für höchste Werte und Unsterblichkeit.
    Das archetypische männliche Symbol, der Sonne vergleichbar, setzt neue geistige und seelische Energien frei.
    Faden Psychologisch: Ein Faden im Traum stellt eine bestimmte Gedankenlinie oder Fragekette des Träumenden dar. In Bezug auf sein tägliches Leben muß er diese Linie oder Kette möglicherweise bis zum Ende verfolgen. Faden kann als Leitmotiv (roter Faden) des eigenen Lebens stehen, der von Idealen, Hoffnungen, Einstellungen, Pläne und Zielen bestimmt wird,- dann ist die Deutung nur individuell möglich. .....
    Spirituell: Auf der spirituellen Ebene kann der Faden für den Weg zur Ganzheitlichkeit oder Erleuchtung stehen.

    Hand Bitte den Link benutzen, daraus stammt:
    Psychologisch: Hand steht allgemein in der Realität wie auch im Traum als Bild für die Gestaltung des Lebens durch Energie und Tatkraft.
    ....
    Wer von der Hand und ihrer Tätigkeit träumt, kann diese Handreichung ins Wachleben übertragen. So wird auch das Hand-in-Hand-Gehen als Anknüpfung freundschaftlicher Beziehungen gedeutet.
    ... Nach Ansicht vieler Analytiker ist übrigens die linke Hand ein weibliches Symbol, die rechte ein männliches. Je nach den Begleitumständen ergeben sich zum Beispiel die folgenden Bedeutungen: siehe Link

    grüßen grüßen
    Volkstümlich:
    (arab. ) :
    * jemanden: durch Demütigungen wirst du nichts erreichen,-
    * erhalten: du wirst eine wichtige Begegnung haben.​
    (ind. ) :
    * auf der Straße erhalten: freundliche Aufnahme bei Bekannten,-
    * selbst: Untreue.​
    Du möchtest wahrscheinlich am liebsten folgende Deutung:
    Deine Weiblichkeit inform vom Mond reicht Dir die Hand zu spiritueller Öffnung und Tatkraft.
    Du fühlst Dich gegenwärtig nicht sonderlich stark, suchst Anschluss auf einer verpflichtungsfreien Ebene und möchtest Dein Unterbewusstes näher kennen lernen.
    Suche die Meditationsform, welche dieser Bedürfnislage gerecht wird.
    Getuch Geruch
    Assoziation: - Intuition aufgrund von Sinneswahrnehmungen. Fragestellung: - Was riecht in dieser Situation gut oder schlecht?
    Allgemein: Wenn der Träumende in seinem Traum einen Geruch wahrnimmt, bedeutet dies meist, daß er versucht, einen Gegenstand oder eine Erfahrung einzuordnen oder herauszufinden, woher der Geruch kommt.
    Die sinnliche Wahrnehmung ist im Traum allgemein sehr scharf, doch der Geruchssinn tritt nur dann hervor, wenn eine besondere Deutung notwendig ist.
    Geruch kann Erinnerungen und Erfahrungen verdeutlichen, die man nur aus der Vergangenheit verstehen kann.
    Gute oder schlechte Gerüche im Traum verweisen im Allgemeinen meist auf eine erfreuliche oder unerfreuliche Entdeckung - in der Regel eines intimen Geheimnisses - bei uns selbst oder bei anderen.
    Psychologisch: Die Kindheit ist eine Zeit, in der Gerüche eine große Rolle spielen.
    Viele von ihnen sind für immer mit bestimmten Ereignissen oder Situationen verbunden, etwa der Duft frisch gebackenen Brotes oder von Blumen oder der Geruch von Schulmahlzeiten.
    Ein angenehmer Geruch kann glückliche Zeiten repräsentieren, ein schlechter für Erinnerungen an besonders schlimme Zeiten stehen oder vor Gefahren warnen.
    Spirituell: Wenn sich die spirituelle Wahrnehmung entwickelt, kann die Fähigkeit, Gerüche aus der Vergangenheit auf einer hellseherischen Ebene wahrzunehmen und zu erkennen, etwas beängstigend sein.
    Wird diese Fähigkeit nur als Mittel verstanden, um ein Ereignis, einen Ort oder eine Person richtig einzuordnen, dann muß sie nicht zu einem Problem werden.
    Volkstümlich:
    (arab. ) :
    * schlechte Gerüche wahrnehmen: rechne auf nichts Gutes,- Falschheit und Treulosigkeit werden dich belästigen,- man wird sich gegen seine Gegner erfolgreich zur Wehr setzen,-
    * gute Gerüche wahrnehmen: Befriedigung deiner Wünsche und Gewinn wahrer, treuer Freunde,- auch: man soll sich vor Menschen hüten, die in Wahrheit einem nicht wohlgesonnen sind.​
    (europ.) :
    * selbst Parfüm tragen: Luxus und Hochmut,-
    * von jemanden mit Parfüm besprengt werden: Achtung und Freundschaft von dessen Seite,-
    * angenehmer: bedeutet Erfreuliches,-
    * unangenehmer: es wird Ärger geben,- unerfreuliche Auseinandersetzungen und unzuverlässige Hilfskräfte,-
    * verlieren: Feinde stellen einem nach,-
    * süße Düfte einatmen: eine schöne Frau versüßt einem das tägliche Leben,- auch: erfolgreiche Finanzierungsgeschäfte tätigen,-​
    (ind. ) :
    * achte auf deine Feinde.​

    (Siehe auch 'Duft', 'Parfum')
     
  7. safari

    safari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    1.591
    Werbung:
    jo, danke für deine deutung van tast, wahnsinn.. ist ja allerhand, muß ich in ruhe durchkauen und drüber nachdenken, danke für die mühe!

    lg, safari
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen