1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dem Himmel sooo Nah

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Alia, 12. Juni 2005.

  1. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    hallo ihr Lieben,

    heute Morgen erwachte ich, und auf "meinen Lippen" (eigentlich waren es meine Gedanken, die noch an dem "nächtlichen",- davon wach gewordenen Traum hingen) da spürte ich etwas......
    Aber: Ich erzähle von vorne. Gestern Nacht setzte ich mich mal wieder mit Freund/Feind SATURN auseinander (anscheinend gibt es im Forum nur wenige andere Theman,- ausgenommen den von mir, der da CONSTANTINE heißt-GRINS),- schaute einen Film und promt heute war "ER" da,- soooo nah,- zum Greifen.
    Sprich: Ich hatte einen Traum,- den ich hier kurz ansprechen will, um dann mitzuteilen, warum ich dies GERADE HIER und nicht im Teraum-Thread tue.
    Der Traum: Ich saß in einem Grooßen Bus. Der Fahrer brachte mich auf einer Landstraße Richtung Stadtmitte. Von weiten konnte ich schon die Häuser sehen. Ich blickte aus dem Fenster.- Es begann zu Dämmern.- Halbdunkel herrschte bereits. Im Bus saß außer mir und dem Fahrer Niemand/Keiner (kein aktuelles Forumsmitglied, sondern überhauptniemandnichts.)
    Wir erreichten die Stadtgrenze. Häuser tauchten als schehmenhaffte Silhuetten im Nachthimmel auf. Es war sternenklar. Der Himmel leuchtete dunkel,-royalblau-türkis. Es sah gleichsam phantastisch und bizarr aus. Dann fuhr der Bus an zwei seehr Hohen Gebäuden vorbei, die Dicht nebeneinander standen (fast so, wie die ehemaligen Twins in NY). In einem Bruchteil von Sekunden konnte ich genau Dort,- zwischen den Gebäuden einen wundervollen Himmel erkennen.
    Zum Greifen Nahe war dort der "Riiießenplanet" SATURN",- dessen Ringsystem Senkrecht um den Planeten kreiste (seltsam war diese SENKRECHTE Stellung des Planeten,- nicht waagerecht,- horizontale -0-)
    Etwas davon entfernt standen,- oder besser gesgt: weilten andere "kugelförmige" Elemente, die ich erst im Nachhinein als "Sterne" oder Planeten ausmachte/ausmachen konnte. Zu fasziniert war ich von Saturns Nähe, der soooo Dicht an mir war.-Die Zeit schien in diesem Augenblick STILL zu stehen. Nur er war da und ich.- ....... Die anderen "Planeten" - 4 an der Zahl befanden sich im Umfeld von Saturn. Es waren "Kleinere" und "Größere" "Brocken" dabei. Einer schien dem "alten Griesegram" über die "linke Schulter" (aus der Sicht des Betrachters) zu blicken. Er war seltsam GROß,- und irgendwie auch heller, als die anderen,- die zur Rechten Seite "standen".
    Einer von denen,- ein ganz "kleiner" fast unmerklicher und FAST schwarzer stand im hinteren rechten Eck, neben Sat.- DAvor wieder ein Größerer Brocken, der dicht an Sat, heran reichte. Ein anderer,- wiederum größerer "Brocken" stand fast hinter Sat,- so als wolle er hinter seinem "Schatten" (der Rückseite von Saturn) verschwinden.- Gerade aber noch konnte ich ihn sehen.
    Das "Ganze" Bild wurde abgerundet von der "Farbenpracht",- die mich ein wenig an die Farben des "Adlerkopf-Nebels" erinnert.
    Der Bus fuhr weiter,- und dieser Blitzaugenblick, in dem ich diese Wunderpracht sehen konnte, verschwand. Ich sagte dem Fahrer (ein mir persönlich sehr vertrauter "Bekannter", den ich sogar bei "Namen" nannte(der hier aber keine Erwähnung findet, da Analog zum Wahren sein), das er halten sollte. Doch der Fahrer sah darin Keine Möglichkeit und fuhr ungeachtet der "Himmlichen Schönheit" weiter.(Banause)
    Und ich versuchte weiterhin einen Blick auf diese Himmliche Erlbnis zu werfen,- presste meine nase gegen die Scheibe und blickte in den Abendhimmel. Doch nirgendwo konnte ich dies Schauspiel nochmals sehen. Es blieb "Verdeckt",- unsichtbar. Ich ging zum Fahrer und bat ihn namenntlich, doch bitte anzuhalten, damit ich aussteigen könne, um diese Erscheinung nochmals zu Gesicht zu bekommen.- Der Man blieb stur,- und fuhr den Schweren Bus zu dem Rondell, wo die Busse einparkten und auuf ihren erneuten Einsatz warteten. Dort erst entließ mich der Fahrer aus dem Bus.
    Inzwischen hhatte sich der Himmel aber verzogen und während ich zu einem freien Sichtfeld lief, um nochmals gen Himmel zu blicken, da fing es auch schon zu regnen an.- Es goss wie aus Eimern,- fast unaufhörlich. Und wie ich so nass wurde und traurig nach oben sah, erwachte ich aus meinemm schönen Traum.

    Was blieb, ist die Erinnerung an die Saturn-Nähe. Ich war IHM sooooo nahe,- so als schwebte ich im Raum um ihn. Soooo groß war er. Und doch konnte seine Größe mich nicht schrecken.- Vielmehr "Verliebte" ich mich in in,- in seine "Strahlkraft",- in seine "Schönheit",- in sein ungewöhnliches Ringsystem.

    Nun aberr,- wieder wach, ließ mir der Gedanke KEINE Ruhe. Wisse wollte ich, was DIES bedeutete. Zuerst dachte ich ann die "PLEJADEN",- durch die SATURN in der Nächsten Zeit (wenn er durch das Zeichen LÖWE schreitet) läuft,- an ihnen vorbei zieht.
    Konnten es DIESE Gewesen sein???? Irgendwie nicht,- den es waren nicht "7",- sondern NUR 4.- Außerdem nahmen die "Vier" viel mehr Pöatz in Anspruch, als wenn es die PLEJADEN wären.
    Bei meiner Überlegung suchte ich weiter.......
    Was hatte ich kürzlich doch gelesen........ Saturn/Jupiter,...... alle 20 Jahre.....,- Große Konjunktion,- Besonderheiten,-...... Christi Geb............ und viiiieles mehr. ...
    20 Jahre...... Das war ein Anhaltspunkt... Ja. und so begann ich zu recherchieren,- nahm das Datum "Heute", aber mit dem Jahr 2020... und.... wurde "fündig"(irgendwie) Zu allererst fiel mir BESONDERHEIT auf,- die mich "erschhrecken" ließ.- So forschte ich weiter vorher in der Zukunft,- wählte das Datum 12.01.2020,- irgendwo,- nahm die Zeit 1.18 Uhr (weil ich gerade Gestern Nacht da eine Beitrag verfasst hatte) und Stadt X(jede Stadt ist möglich) und siehe da......... Eine GROßE KON.- mit vier Planeten um Sat. (Jupiter noch ein wenig abseits, aber schon im annähern,- dafür aber "Perfekte" Kon. von Sonne, Merkur, Pluto, Saturn,- und Jupi "vorweg".
    Und wie ich so darüber nachdachte, schien es mir "Einleuchtend". Genau DAS hatte ich gesehen. Der kleine Dunkle Pluto,- die Großen Planeten (einer hinter Sat.-Rechte, der andere noch halb verdeckt durch Saturn (linke Seite)

    Ja. So war es erkennbar. Und schon wieder frage ich mich (wie schon in einem anderen Thread mit "rätselhafter Konstellation") was DIES auf sich hatte(hat.
    Vielleicht möchtet ihr mit mir gemeinsam "das Rätsel" lösen.- Dazu lade ich herzlich ein.- wir haben ja zum Glück noch ein wenig Zeit bis dahin.
    IO Mondo Finestra
    ALIA
    PS. Aus diesem Grund steht dieser "Traum" im Themenbereich "ASTROLOGIE"
     
  2. SpiritChaser

    SpiritChaser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    "Kon. von Sonne, Merkur, Pluto, Saturn"

    ...geht mir grad möchtig unter die haut!

    nicht wegen dem, was dann sein könnte - sondern wegen der verbindung dieser 4 kräfte, die HEUTE bedeutung gewinnt!!!

    jeder messenger trägt ein stückchen des puzzles... mag sich dem auge des herzens das ganze bild erschliessen...

    SO HAM
    spirit
     
  3. Miramoni

    Miramoni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    1.528
    Ort:
    münchen
    schaut euch doch auf dem alten lebensbaum die 4 an...

    lg moni
     
  4. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    guten Morgen Moni,
    du machst mich wirklich NEUGIERIG. Lebensbaum,- meinst du "die Kabballa" und den dort genannten Lebensbaum????
    Hat dieser noch ein "Geheimnis" zu offenbaren? - Interessiert guck.
    ------------------------------------------
    Hallo lieber Spirit
    "gruselige Gedanken" bei Sonne, Merkur, Saturn, Pluto???? Als einziger gruselt mich vorab MERKUR,- der - Dank Quecksilber - die "Ganze Kon." verstärkt .- Na ja,- und: Die WEISEN as dem Morgenland waren ihrer Zeit auch mächtig weit voraus.
    Wie heißts so schön: Wohl ists, wer vorbereitet ist.
    IO Mondo Finestra
    ALIA
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen