1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Delphine geben sich selbst Namen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Elli, 10. Mai 2006.

  1. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    eine sehr spannende Meldung :)

    Delphine geben sich selbst individuelle Namen, die sie bis ans Lebensende behalten.

    http://www.wissenschaft.de/wissen/news/265089.html
     
  2. Harser

    Harser Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Berlin
    Bei Wissenschaft.de wird etwas behauptet, was im Originalartikel nicht steht:
    "Das bedeutet: Andere Delfine erkennen einen Namen nicht nur dann, wenn der Benannte selbst ihn pfeift. Auch wenn das Pfeifen als Playback vom Band kommt und alle Eigenheiten der Stimme entfernt werden, wissen verwandte Tiere, um wen es geht."
    Das würde heißen, ein Tier A würde den Laut erkennen, den Tier B pfeift, das eigentlich das Erkennungszeichen von Tier C ist.

    In Wirklichkeit wird aber das Erkennungszeichen von Tier C selbst gepfiffen, elektronisch verfremdet (="Eigenheiten der Stimme entfernt") und von vielen Tieren erkannt.

    Der Artikel ist bei PNAS (noch) nicht zu finden, ich finde nur das hier
    Abstract, aber die Versuchsanordnung wird beschrieben.

    Um den Begriff "Namen" zurechtfertigen, müsste folgendes gemacht werden. Delfin A kennt Delfin C, aber nicht B. Dann müsste man B dazu bringen, den Laut von C nachzuahmen. Dann müsste man den imitierten Laut von B aufnehmen, und A vorspielen. Als Kontrolle müsste ein allen unbekannter Delfin D dazukommen, dessen Laut auch von B imitiert wird. Das wurde alles nicht gemacht.

    Nach meiner Erfahrung bauen Wissneschaftsjournalisten meistens an ganz entscheidenden Stellen Fehler ein, die die ganze ursprüngliche Aussage entstellen, um eine Story draus zu machen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen