1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dein Sohn!

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Et libera nos, 8. Juli 2009.

  1. Et libera nos

    Et libera nos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    4.135
    Werbung:
    Wie versteht ihr diesen Satz? Wie wirkt er auf euch?



    :morgen:
     
  2. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    ... verbindend!


    Euer ,darin eine Bibelstelle die jeder Versteht sehender ,Ischariot
     
  3. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Familienbande halt
     
  4. NetWorker

    NetWorker Guest

    Die Frage ist doch, auf was die Schriftgelehrten damit hinweisen wollten. Vielleicht hat er sich von seiner Mutter nicht genug gewürdigt gefühlt und meinte, sie nochmal darauf aufmerksam machen zu müssen, dass er speziell IHR Sohn ist, damit sie stolz auf ihn sein kann, weil er angeblich geistig HÖHER steht, wie es ja an einem Marterpfahl leibhaftig tatsächlich so ist. Jeder von euch ist eurer Mutter Sohn - im weitesten Sinn Kind des Mutterplaneten. Und Söhne sollten sich auf Versöhnung und Versöhnlichkeit doch bestens verstehen anstatt auf Unversöhnlichkeit. Jeder weibliche Mutterleib integriert die andere genitale Hälfte zu sich selbst als Sohn und jede Menschentochter integriert als Frauen-Zimmer geistig die andere Hälfte zu sich selbst als Zimmer-Mann. Die Weisheit von MutterSeelenNatur ist ganz einfach - mensch muß nur wieder ein großes Auge (= Bewusstsein) dafür haben. Denn auch unser leibhaftiges Kreuz kann uns gefühlsmässig martern, sticht uns die Hexe ins Kreuz. Wer fragt sich, warum genau es HEXEN-STICH heißt, der doch auch der UMSCHLINGUNG von AUSGEFRANSTEM dient???

    Wer kämet ihr zu eurem Wissen, ohne den Mutterplaneten als Existenzgrundlage unter euren leibhaftigen Füssen für geistige Quantensprünge???

    Wieso ist Uranus/Aquarius der Himmel - also das Lichte und wie eine Körperzelle nach allen Seiten Offene - und Gaia die Erde, da doch der Mutterplanet immer mit sich höchst verdichtet als auch höchst licht EINS ist??? Die Wesenheit befruchtet sich also selbst - geistig als auch leibhaftig mit ERGÜSSEN. Deswegen versteht sich mit integriertem Zimmer-Mann dann ein Frauen-Zimmer auch auf Gleichnissel, die ihr die Weltnatur zu sich selber als geistiger Parallele liefert. Wer glaubt, Jesus oder irgendeine andere FÜHRER-Figur als OBERHAUPT über sich geistig stellen zu müssen, verfehlt sich und damit seine eigene göttliche Bestimmung.
     
  5. Et libera nos

    Et libera nos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    4.135
    Hm, Jesus meint den Johannes.
     
  6. marai

    marai Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    2.376
    Ort:
    in der nähe von heidelberg
    Werbung:
    guten morgen..

    wie verstehe ich diesen satz?

    siehe, das ist dein sohn....

    damit will (meiner meinung nach)jesus sagen.. dass wir alle brüder sind und schwestern, keiner besser ist als der andre, wir alle zu einer familie gehören .. niemand das *vorrecht* hat, durch dieses sohn-sein, anders oder besser behandelt zu werden.
    dass das, was maria ihrem sohn zukommen lässt an liebe und aufmerksamkeit auch jedem andren zusteht..

    wir alle eins sind im herzen gottes..

    so versteh ich das - mit meinem herzen..

    marai...
     
  7. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Meinreins hält das für eine spezielle Aussage, welche die gepredigte Nächstenliebe
    abschliessend zu unterstreichen versteht. Fak ist doch, das Maria noch weitere
    Kinder hatte, somit für einen Sohnersatz kein wirklicher Bedarf bestand.
    Einen Sohn den mann übrigens (wie auch jeden anderen) nicht wirklich
    ersetzen kann. "Sieh dein Sohn ..." ein Aufruf an die Mutter, sich
    dem Manne anzunehmen, als wäre er der eigene Sohn.
    "Sieh, deine Mutter ..." ein Aufruf an den Freund,
    der Frau jenen Respekt zu zollen, als wäre sie
    seine eigene Mutter .... that's all.
    Und das ist eine ganze Menge, find ich!


    Euer, sich das mal auf der Zunge zergehen lassender, Ischariot
     
  8. SammyJo

    SammyJo Guest



    Eben. Ich wollts grad sagen, war das nicht das mit einer (sinngemäßen, denn die Rosenkr. kamen ja erst später ins Land)) Chymischen Hochzeit, denn der Satz wurde doch noch fortgeführt, es kam ein zweiter hinterher.


    Muß ich mal raussuchen.


    "Weib, siehe dies ist dein Sohn.

    ...........


    :morgen:
     
  9. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.551
    Ort:
    Wien
    Ich weiss nicht genau, ich würde vorher gern mal wissen in welchen Zustand Johannes war, als er das geschrieben hat und ob er es überhaupt so geschrieben hat und ob es wirklich Johannes war, der es geschrieben hat.

    Wer hat das Geschriebene übersetzt und in welchen Zustand wer der Übersetzer gerade ?




    :confused:
    Mandy
     
  10. NetWorker

    NetWorker Guest

    Werbung:
    ....:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen