1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

das wort "korrupt" aus philosophischer sicht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von herzverstand, 9. September 2011.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    in letzter zeit wird immer in österreich (nur da?) die korruption beklagt (die vermutet wird).
    darf ich eine frage stellen? wie korrupt ist ein durchschnittlicher österreicher im vergleich zu einem indischen yogi? denn letzter lässt sich nicht von seinen spirituellen zielen abbringen, durch keine materiellen versuchungen. oder wie korrupt im vergleich zu einem buddhisten der für frieden betet. sind wir nicht alle (ein wenig) korrupt?
     
  2. Himbeere

    Himbeere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    1.250
    Naja - also das kommt auf den Yogi an würde ich mal ganz spontan vermuten.
    Wenn du den einen da meinst, mit dem Bentley, der in seinem Ashram reihenweise sinnsuchende Europäerinnen mit seiner Erleuchtungsmasche abzockt - sehen unsere Telekommanager doch gar nicht so schlecht aus, und der Durchschnittsösi erstrahlt wie ein Kronleuchter, oder? :D
     
  3. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Korruption (lateinisch corruptus ‚bestochen‘) im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen (zum Beispiel Stiftungen), um einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtlich begründeter Anspruch besteht.

    Korruption bezeichnet Bestechung und Bestechlichkeit, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung


    Das ist mal die Definition laut Wikipedia...
    Du hast geschrieben aus philosophischer Sicht? Kannst du mir mal da die philosophische Sicht erklären???
    Meinst du damit ob es verwerflich ist?
    Oder geht es dir nur darum indische Yogis zu vertreten und ob es vertretbar ist dass sie sich einen Stab in den A... stecken - darauf herumschweben und erklären sie seien erleuchtet??
    Da interessiert mich - siehst du das als Korruption??
    Aber diskutieren wir es mal aus der Sicht der Korruptionsopfer und deren Familien!!
     
  4. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    ich verstand korruption eher darunter dass man sich von seinen (hohen) prinzipien abbringen lässt - meist für materielle vorteile.
     
  5. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    korrupion (ich definiers für mich als betrügerisches verhalten um pers. vorteile zu erhalten) ist es ja nur wenns aufgedeckt wird ...
    solange es nichtaufgedeckt wird ist es normal...

    darum ist es besser kleingeistig zu bleiben und nicht über den gartenzaun hinauszudenken...

    nein im ernst ... überall gehts zu wie im mittelalter...
    weder aufrichtigkeit, ehrlichkeit noch gesetzestreue (ist auchunmöglich bei den unzähligen para-grafen)...

    als kind glaubte ich noch an eine funktionierende ordnung und an die sinnhaftigkeit von gesetzen usw.
    doch da wurde ich durch zahlreiche erfahrungen des besseren belehrt
    bzw. so wie es tatsächlich geschieht..

    ich würde mir ganz kollektiv und allgemein wünschen dass koruption eine art gesellschaftliche sünde wäre... in der wirtschaft sowie im privaten (es beeinflusst ja alles)

    gibt da so einen tollen spruch...
    verkaufen ist die reibungswärme dem kunden als nestwärme zu verkaufen...
    (da steckt eh viel drinnen)

    ohne rechtsanwalt und ausreichend streitkapital um sein recht überhaupt einfordern zu können wird man oftmals sehr gesetzeslos behandelt... leider!!!
    (ist aber meine individuelle erfahrung - das geb ich zu - was mich eher skeptisch über die aussage sein lässt das der durchschnittsösi ein kronleuchter sei!)

    grüße liebe
    daway
     
  6. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Na, so ganz ohne Hintergedanken wird der Yogi oder Buddhist auch nicht sein- reiner menschlicher Verstand.:D
     
  7. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Werbung:
    Die Korrupten gibt es überall.
    Diese ganzen Gurus sind auch Geldgeil... Mutter Theresa fand Geld auch ganz geil...

    alle Machtbesessenen und Leute, die anderen was vermitteln wollen, sind korrupt und materialistisch.

    Ich habe schon vor Jahren vieles abgelegt, was mir wichtig war... trage keinen Schmuck und keine Uhr...

    Geld hätte ich aber schon gerne mehr, damit ich dann doch wieder in anderer Fülle leben kann ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen