1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das, was man im Leben gibt, bekommt man auch zurück!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von gerlindeaigner, 13. August 2004.

?

Alles, was man im Leben gibt, bekommt man auch zurück!

Diese Umfrage wurde geschlossen: 1. November 2004
  1. Ja

    64,3%
  2. Nein

    8,6%
  3. Manchmal, aber nicht immer

    27,1%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mara

    Mara Guest

    Werbung:

    - entschuldigung -

    ...
     
  2. Augen

    Augen Guest

    na hey - so wars doch gar nicht gemeint
     
  3. Juppi

    Juppi Guest

    So Christoph,

    nachdem ich nun über Deine Diagnose geschlafen habe muß ich Dir sagen, Du hast damit erreicht, daß ich über alles nachgedacht habe, mehr nicht.

    Ob alle Familienaufsteller in der Art und Weise vorgehen weiß ich nicht, nehme aber an, daß sie damit bei vielen die wunden Punkte treffen, aber Christoph, nicht bei allen.

    Es ist nunmal so, ich weiß das von der Beschäftigung mit der Astrologie, daß die Mehrzahl der Menschen berechenbar ist in ihrem Denken und Handeln. Bei ihnen mögen die Prognosen stimmen. Bei allen anderen, die schon etwas weiter sind in ihrer Entwicklung ( ich sage das ohne Bewertung ) ist das nicht mehr der Fall.

    Aus diesem Grund gingen gestern alle Deine Schüsse nach hinten los.
    Im übrigen muß ich nochmal erwähnen, daß ich Dich um Deine Meinung gebeten habe, in der Hoffnung hinterher etwas schlauer zu sein.

    Lieber Christoph das wars was ich Dir noch sagen wollte, völlig emotionslos.

    LG.............................Juppi :)
     
  4. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Nun, Juppi,

    ich habe dir offenbar einen Spiegel vorgehalten... Und was du siehst magst du nicht besonders. Dafür kann ich aber nichts. Ich hab halt nur den Spiegel gehalten.

    Da du dich eh für "weiter" (als wer genau?) hältst in deiner Entwicklung (zu was genau?), kann ich dir nicht weiterhelfen. Schade um die zeit und Mühe.

    Erinnere dich an deine Mail und die darin enthaltene Anspruchshaltung. Was es für mich bedeutet, hier zu dir zu schreiben - wie ich es in meiner Mail-Antwort schon geschrieben hatte - ist dir gleichgültig.

    Du wolltest keine Lösung, die deine Sekundärgefühle ausser Kraft setzt. Du wirst nichts annehmen, was dir weiter hilft. "Wasch mich aber mach mich nicht nass", so heißt das Muster.

    Über das Offensichtliche braucht man nicht diskutieren, mein Lieber. Und deine innere Haltung ist hier sehr offensichtlich - zudem ziemlich aggressiv.

    Ich hab Sorge um die Kinder. Die wären bei ihrem Vater offenbar besser aufgehoben. Es ist wie oft: der Aggressivere und Anmaßendere ist der Ersastzvater, der sich aufspielt, weil er nach den Kindern kommt und seine Position nicht nehmen will. Das hätte ich dir auch in den anderen Thread geschrieben.

    Aber ich lasse es dir bzw. euch.

    Beste Wünsche für das Kind
    Christoph
     
  5. Fairywind

    Fairywind Guest

    Hallo zusammen
    Also ich glaube schon das man alles zurückkriegt was man gibt, es ist nur nicht immer in der gleichen Forumund auch nicht immer sofort.
    Wenn ich zum Beispiel jemandem helfe dem es schlecht geht, dann muss es aber nicht heissen das es mir ein paar Tage später auch schlecht geht und das mir dann auch geholfen wird, sondern das ich zum beispiel eine neue Partnerin bekomme etc .
    lg Fairy
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.995
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Ich habe erst heute mitgestimmt, weil mir das Thema bis jetzt insofern egal war, dass es für mich klar ist, dass es so ist - beim Querlesen von 3 Seiten neuer und alter und zwischenzeitlich gesperrter Threads kam ich zu dem Schluss, jetzt stimm ich doch auch ab.

    Es ist einfach phantastisch, was allein in diesen Beiträgen hier steht von den Dingen, welche zurückkommen - ich danke euch allen dafür, dass ihr mir meine Überzeugung immer wieder bestätigt.

    Und ich danke euch - ALLEN - dafür, dass ich immer wieder noch etwas dazu lernen darf - ich muss grad ganz stark an eine ehemalige Freundin denken.

    Die war überzeugt davon, mit Voodoo-Ritualen einen verheirateten Mann an sich binden zu können - und sie sah es als grossen Erfolg, als er sich Sonntags um 6 Uhr aus dem Haus schlich, um sich ne Stunde mit ihr zu vergnügen und dann mit ihr zu frühstücken, um dann wieder zu Frau und Kind zurück zu kehren.

    Andererseits waren alle so böse zu ihr - einmal jährlich wurde sie delogiert, zog dann immer wieder in ein neues Bundesland, um aus den Klauen der Strom-Mafia zu entfliehen - usw. - aber schuld waren immer die anderen - dass sie selbst die Verantwortung dafür tragen könnte - auf Grund ihrer Einstellung und Haltung - darüber weigerte sie sich auch nur im entferntesten nach zu denken.

    Ich danke all jenen, die meine Einstellungen als Spinnereien abtun - ich danke ihnen aus ganzem Herzen, dass sie mich auch am Rest ihres Lebens teilhaben lassen.

    Denn wenn ich mir so einige der Geschichten hier im Forum durchlese, bin ich lieber ab-normal und ver-rückt, als dass ich auch nur im entferntesten daran denken würde, mit ihnen tauschen zu wollen.

    Ich setz mich jetzt mal mit Toast und Cappuccino in den Wald frühstücken. :morgen: und wünsche euch ein tolles und erholsames und befriedigendes Wochenende :daisy:
     
  7. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Ist es nicht schöön, Recht zu haben?

    Aber wenn die Energie der Aufmerksamkeit folgt - was sich er AUCH der Fall ist - dann hast du nur in deiner Einbildung Recht.

    In diesen Annahmen sind einige massive Generalisierungen und Ausblendungen eingebaut.

    Wen ich es konsequent weiter denke und etwas polemisch formuliere, dann wären also (auch wenn ich um der Nachkommen willen die Täter in mein Herz nehme) die sechs Millionen Menschen, die ins Gas gehen mussten im 3. Reich, einfach "selbst schuld gewesen"? Sie hatten halt einfach eine falsche Aufmerksamkeit. Tja - selbst schuld. Dumm gelaufen...

    An der Grenze wird es deutlich deshalb die Anwendung im Extrem. Ich hab noch nie in einer Aufstellung gesehen, dass ein Opfer des 3. Reiches sagen musste: ich bin selbst schuld, ich hab das falsche Karma gehabt und du Täter kannst nichts dafür.... Ich nehme es auf mich und zwar mindestens die Hälfte. es tut mir leid, was ich dir armem Täter angetan habe. Usw.

    Aber ich war ja noch nicht in Christinas Aufstellungen wo die Energie der Aufmerksamkeit folgt. Da könnte es ja so sein.

    Also, dass Opfer und Täter von einer höheren Warte gesehen, eingebunden waren in Größeres - das hab ich schon erlebt. Das Größere war aber niemals so etwas wie eigene Schuld aus "früheren Leben" oder die falsche Aufmerksamkeit.

    Was ich schon mal gesehen habe, war, dass ein Opfer des 3. Reiches Nachkomme von einem war, der einen Anderen auf dem Gewissen hatte. Aber ob das an seiner "Aufmerksamkeit" lag?

    Auch Bert Hellinger hat niemals die Schuld der Täter geleugnet und derart verschoben, wie es bei so einer Perspektive der Fall ist. Aber was ich gesehen habe, war, dass sich Täter so geäußert haben, die ihre Verantwortung geleugnet haben.

    Ich habe sogar jetzt in einem aktuellen Kurs so einen sitzen. Er sagt: "Die sind doch alle selbst schuld, die ich fast umgebracht hab. Wieso geben die mir ihre Sachen nicht gleich freiwillig? Ich kann nichts dafür."

    "Du bist doch selbst schuld, wenn ich dich umbringe"? "Also ich kann gar nicht anders als das zu tun und du musst mir dankbar sein, dass ich dein Karma erfüllen helfe." Das wäre die Konsequenz. Vielleicht sollten wir alle, die morden und stehlen und quälen usw. dafür heilig sprechen?

    Aber auch das wäre ein Ver-Urteil, oder? Aber es wäre Konsequent aus dieser Sicht.

    Sorry - da kann ich nicht mehr mitgehen. Ich meine diese Annahme ist nicht generell so, wenn ich auch sage, in bestimmten Bereichen spielt sie eine Rolle.

    Aber jedem Tierchen sein Plaisierchen.

    Christoph
     
  8. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.995
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Hi Christoph,

    du hast natürlich in deinem Weltbild vollkommen recht, frage mich allerdings, warum du dich IMMER angesprochen fühlst, wenn ICH IRGENDWO einen Beitrag schreibe?

    Wenn mich mein Eindruck nicht täuscht, dann kommt sehr wohl ALLES auf den zurück, der etwas aussendet - es kommt ALLES zurück, was mann im Leben gibt - und sei es auch nur so eine Kleinigkeit wie:

    Und genau diese Stelle hatte mir ein schallendes Lachen entlockt - und mich dazu veranlaßt, diesen Beitrag hier zu schreiben - und du hast es (zumindest mir) soeben selbst wieder bewiesen - manche drohen nur - andere tuns einfach - und es kommt zurück - manchmal von ganz anderer Seite als hin gesandt.

    Ich gestatte es mir in Zukunft wieder, nicht mehr das Gegenteil zu tun - nämlich nicht mehr zu schreiben, sobald du und deine Fanin Threads zum zumüllen anfangen - es ist ein gutes Gefühl, mich nicht mehr selbst zu beschränken - aus Rücksicht auf die Gefühle anderer - danke für deinen Beitrag zu dieser meiner Erkenntnis.

    Und ja, die Energie folgt der Aufmerksamkeit - IMMER - denn wenn DEINE Aufmerksamkeit nicht auf den Opfern der Weltkriege läge - (warum eigentlich?) - dann würdest DU nicht ständig drauf rum haken - egal, obs paßt oder nicht - es ist DEINE Aufmerksamkeit - und darum ist es DEIN Weltbild - und wenn DU glücklich damit bist isses doch ok - oder?


    @Walter,

    du brauchst den Thread nicht sperren - ich werde nicht mehr antworten - aber diese eine Meldung war mir jetzt ein in letzter Zeit selten gegönntes Vergnügen. :daisy:
     
  9. Mara

    Mara Guest

    hi chris ...

    weißt du, was ich nicht verstehe ?

    in der aufstellung sagt man doch zb.: "ich habe es aus liebe getan", oder ? und ich habe auch gelesen, dass ich die durch zb. mißbrauch entstandene verbindung ehren soll/muss ...

    wo ist denn der unterschied zu dem, wenn wir sagen: "ich habe mir dieses schicksal so selbst ausgesucht?"

    es ist doch beides liebe, wieso unterscheidest du da ... ich kapier das einfach nicht ...

    und beides ist doch nur dazu angetan, mir selbst irgendwann "verzeihen" zu können, denn etwas in mir kennt diese wahrheit und ist empört über die behandlung ...

    ich habe es oft als "angst vor mir selbst" interpretiert ... es hat etwas mit dieser "höheren" ebene zu tun, die für uns jetzt nicht mehr greifbar ist. in dem moment, wo wir unser leben planen, sag ich jetzt mal, sind wir in einem zustand des absoluten EINSSEIN ... da gibt es kein gut, kein schlecht ... da gibt es nur die SACHE, die bedingungslose liebe zu allem was ist ... und ein ZIEL, das ich allerdings auch nicht mehr weiß ... ;)

    leider fallen wir aus diesem zustand raus, wenn wir in die materie eingehen und vergessen das alles, nur ein bestimmter teil von uns weiß noch darum und der ruft uns und wir wollen nicht hören, weil wir nicht mehr in diesem zustand sind und verstehen ... weil wir angst haben und die angst kommt groteskerweise eben genau aus dem schicksal, das wir bereits hinter uns haben und das so schmerzhaft war ... und wir fragen uns insgeheim: "wie konnte ICH mir das antun"

    es ist ein teufelskreis, verstehst du ? wenn wir nicht hinhören, kommen wir nicht zurück in diese liebe und wenn wir nicht in der liebe sind, können wir nicht verzeihen ...
     
  10. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Werbung:
    Christina,

    Ich lasse deine Provokationen stehen und auch den falschen Eindruck, ich hätte irgendwo einen Missbrauich zu verantworten.

    Was meinen sachlichen Einwurf angeht, so gehst du nicht drauf ein.

    Christoph
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden