1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das, was man im Leben gibt, bekommt man auch zurück!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von gerlindeaigner, 13. August 2004.

?

Alles, was man im Leben gibt, bekommt man auch zurück!

Diese Umfrage wurde geschlossen: 1. November 2004
  1. Ja

    64,3%
  2. Nein

    8,6%
  3. Manchmal, aber nicht immer

    27,1%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Werbung:
    Hallo alle zusammen!

    Mich würde mal interessieren, wie ihr so über diese Aussage denkt:

    Was man gibt, bekommt man auch zurück!!!

    LG,
    Gerlinde
     
  2. esra

    esra Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Graz
    hab mit ja gestimmt, weil ich schon immer der meinung war, dass man alles im leben zurückerhält.

    schönes wochenende
    :kiss3: esra
     
  3. Vovin

    Vovin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo,
    so ähnlich sehe ich das auch, aber nur so ähnlich.

    93/)O(
    Panum
     
  4. Yojo

    Yojo Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Nähe Nienburg/Weser
    Tja, ist wohl so.
    Was aber, wenn ich einmal etwas geben möchte, ohne etwas dafür zurückzubekommen? Ihr versteht sicher was ich meine. Wenn ich etwas schenke, dann möchte ich doch nicht unbedingt etwas zurück, manchmal sogar, wenn besonders viel Liebe im Spiel ist, möchte ich ganz bewußt nichts zurück. Also "ich gebe dir, und falls es für dafür etwas "zurück gibt" egal von wo dann soll es bitte schön auch für dich sein". Also, ganz geben.
    Diese Vorstellung entwickelt eine ganz besondere Zärtlichkeit, eine ganz besondere Süße; Können wir es auch so leben? Schmetterlinge im Bauch....
    Ich schenke mich dir....

    "O Sohn des Menschen!
    Spende Meinen Reichtum Meinen Armen, damit du im Himmel aus der Fülle nie verblassenden Glanzes und den Schätzen unvergänglicher Herrlichkeit schöpfest. Aber bei Meinem Leben: Mir deine Seele darzubringen, ist weit herrlicher - könntest du doch mit Meinen Augen sehen!" (Bahá'u'lláh)

    Vielleicht so? Nichts mehr zurück?

    Alles Liebe von Yojo
     
  5. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Hallo,

    also ich habe mit nein gestimmt.

    Ich denke, dass der Satz nicht richtig definiert ist; er hätte lauten müssen: "Wie man sät, so man erntet".....

    Jedenfalls wäre es bei Deiner Frage so, wenn man jemanden etwas gibt, muss!? man etwas zurückbekommen...

    Nein, so sehe ich das nicht, aber so wie man sät, so wird man ernten, daran glaube ich.


    LG
    Maike
     
  6. Raider

    Raider Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Ich stimmt Maike´s Aussage zu.
    Sie ist zutreffender.
     
  7. rosim

    rosim Guest

    Wie man sät, so man erntet...

    Hallo,

    also für mich ist das inhaltlich gleich, das was man gibt, bekommt man irgendwann auch mal wieder, ob im negativen, als auch im positiven und wenn man einem Menschen viel gutes tut und es kommt kaum etwas zurück, dann ist man zuerst sicherlich erst mal sehr enttäuscht, aber es kommt irgendwann mal wieder, dieses kann allerdings von ganz jemand anderem kommen, wie ein Ausgleich.

    Grüsse an alle! :winken5: ...rosim
     
  8. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    mit ja gestimmt; und schließe mich rosim an.
    LG Tarot :daisy:
     
  9. Hector

    Hector Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    137
    "Alles, was man im Leben gibt, bekommt man auch zurück!"

    Ich kann mit diesem Satz garnichts anfangen. Er steckt so voller Berechnungen und Erwartungen.

    Ich habe vor kurzem jede Menge Bücher verschenkt, ich will sie nicht zurück.
    Ich erwarte nicht mal Dank dafür. Ich bin froh, dass sie mir eine Bücherei abnimmt und ich nicht tagelang oder monatelang damit auf Flohmärkten verbringen muss. 8 Kochbücher in einem Singlehaushalt, in dem eh nur einige Standardgerichte gekocht werden. Wozu brauch ich die?
    Esoterik-bücher, die mir vielleicht einmal geholfen, mich danach aber mehr konfus gemacht haben. Vielleicht findet jemand anderes gerade das darin, was er jetzt braucht. Bücher über politische Hintergründe, die mich einmal fasziniert aber auch belastet haben.
    Es ist ein wunderbares Gefühle der Erleichterung, diesen ganzen Schrott und Müll loszusein. Die Energie kann wieder fliessen, in mir und in meinem Haushalt.

    In der Vergangenheit habe ich leider auf vielen Gebieten nur gehortet. Jetzt weiss ich: Leben heisst Nehmen und Geben. Auf allen Ebenen und ohne jegliche Erwartungen. Der Gleichgewichtszustand der wieder fliessenden Energie ist die höchste Belohnung, die ich mir vorstellen kann. :danke:


    Liebe Grüße

    Hector :guru:
     
  10. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Werbung:
    Ich bin absolut vom Karma überzeugt. Das heißt dass ich glaube daran dass man alles was man gibt in einer Form zurückbekommt! Das heißt aber nicht ich schenke was her und bekomme dafür was geschenkt! Es heißt auch nicht ich schlage jemanden und werde dafür geschlagen! Es heißt dass ich meine Taten und Gedanken vergeltet bekomme in irgendeiner Form!

    @Hector:
    Es geht denke ich nicht darum, dass du die Bücher zurückbekommst, sodern eben dieses Gefühl der Erleichterung. Damit bekommst du etwas dafür zurück!

    @Yojo:
    Wenn du etwas verschenkst bekommst du dafür genauso wie Hector ein Gefühl zurück. So selbstlos ist das mit den Geschenken dann nämlich gar nicht mehr auch wenn es Anfangs so gedacht war. Du bekommst dafür etwas weitaus schöneres!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen