1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

das war ein abscheulicher Tag

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von meerlis, 3. Juni 2006.

  1. meerlis

    meerlis Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    205
    Ort:
    bremen
    Werbung:
    hey

    gestern war ein grauenvoller tag.
    als ich gestern zu einem bekannten wollte ist folgendes passiert. es war früh morgens gegen 8.30 uhr. der fahrstuhl kam nicht, weil meine nachbarin ihn aufgehalten hat. dadurch bin ich die treppen gelaufen. und was mußte passieren, ich bin auf der treppe ausgerutscht und eine paar stufen runter gesegelt. naja meine po backe hat ziemlich was abbekommen, das habe ich bemerkt, aber sonst kam erstmal nichts. ich möchte noch hinzufügen das die treppe nass war, weil um 7.30 uhr die putzfrau sauber gemacht hast. in einer stunde war das treppenhaus immernoch nass.
    auf dem weg zu meinem bekannten merkte ich wie der fuß ab und zu weh tat. naja dachte ich bei mir, wird wohl etwas gezerrt sein. nachdem bekannten bin ich zur arbeit. ich konnte nicht mehr richtig auftreten, weil mein hacken weh tat und der fuß. bei der arbeit angekommen wurde es immer schlimmer. ich spürte, wie der fuß anschwoll oder zumindest ein druck im fuß ist.
    also, fragte ich, ob sie mich unbedingt brauchen und ich nach hause kann. wie dem so ist, bin ich noch schnell einkaufen gegangen. ich habe dafür 1,5 stunden gebraucht was ich sonst in 45 minuten brauche.
    als ich zu hause wieder angekommen bin, zog ich mir endlich den schuh aus, naja der fuß sah etwas dick aus, aber nicht weiter schlimm. aber sobald ich eine drehung nach innen mache, kamen höllische schmerzen. also, was mache ich jetzt. ich hatte noch eine schiene den ich damals bekam als ich meinen bänderriss mit dem linken fuß hatte. also nahm ich diese schiene wieder und packte ihn über den rechten fuß. dann kam mir eine idee, ich zog diese schiene einfach verkehrt rum an, und nun passt sie wie angegeossen.
    naja die schmerzen ziehen sich bis in den oberschenkel. ich werde auf alle fälle dienstag zum arzt gehen.
    mal so eine frage, ist euer treppenhaus nach einer stunde immernoch nass?
    meint ihr, ich kann die firma verklagen?
     
  2. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Kommt auf Luftzufuhr und verfügbarer Wärme an...

    die kommt vor Lachen nimmer in den Schlaf, wenn du solch ein unsinniges Unternehmen starten würdest...
    Hattest du die Augen zuhause vergessen? Und Trockenputzen ist noch nicht erfunden... [​IMG]

    Aber gestern scheint generell ein etwas.. äh.... irritierender Tag gewesen zu sein. Ich fang gar nicht erst an zu erzählen, sonst kleb ich gleich wieder unter der Decke - muss ja net sein... [​IMG]

    Gruß von Rita
     
  3. Pelisa

    Pelisa Guest

    Hi,

    wenn du dir ernsthaft eine Klage überlegst solltest du Rechtsberatung (gibts in Dtld kostenlose Möglichkeiten wie Auskunft beim Amtsgericht oder kostenlose anwaltliche Erstberatung?) suchen. Unsummen wie in den USA kannst du sowieso nicht erwarten. Außerdem wirst du damit rechnen müssen, dass ein Mitverschulden von dir am Sturz angenommen werden wird.

    Den Hauseigentümer treffen schon Verkehrssicherungspflichten, diese sind aber immer vom Einzelfall abhängig:

    zB: Umfang und Intensität von
    Verkehrssicherungspflichten richten sich dabei vor allem danach, in
    welchem Maß die Verkehrsteilnehmer selbst vorhandene Gefahren
    erkennen und ihnen begegnen können.

    (...)im Rahmen seiner
    Verkehrssicherungspflicht nur jene Maßnahmen ergreifen muss, die von
    ihm nach der Verkehrsauffassung verlangt werden können (RIS-Justiz
    RS0023950). Ein darüber hinausgehendes Verlangen würde nämlich die
    Verkehrssicherungspflicht überspannen und letzten Endes auf eine vom
    Gesetz nicht vorgesehene, vom Verschulden unabhängige Haftung
    hinauslaufen (JBl 1965, 474; MietSlg 30.243; MietSlg 33.216; 2 Ob
    129/98d). Wie bereits betont, ist vor allem entscheidend, welche
    Maßnahmen zur Vermeidung einer Gefahr möglich und zumutbar sind (2 Ob
    129/98d; 7 Ob 51/00a, ZVR 2000/94; 6 Ob 333/00i ua) (OGH, 16.6.2004, 7Ob118/04k)

    Soweit das österreichische Recht, für Dtld habe ich kurz gesucht und diese Entscheidung gefunden, weiss aber nicht, wie aktuell die noch ist:
    http://www.klinker-portal.de/news/recht/rutschpartieaufnassertreppe.html

    Nochmals: wenn du eine Klage erwägst brauchst du Rechtsberatung!
     
  4. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Hallo meerlis,
    was macht dein Fuß heute?

    Wenn es nicht besser wird, würde ich dir empfehlen, in die Unfallaufnahme ins Krankenhaus zu fahren. Es ist sicher besser, eine Röntgenaufnahme zu machen, um zu sehen, was genau verletzt ist.

    Gute Besserung und alles Liebe!
    Romaschka
     
  5. biene_maya26

    biene_maya26 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2002
    Beiträge:
    117
    Ort:
    wien
    also ich finde auch, dass im moment irgendwas in der luft ist... ich hatte am donnerstag einen totalen sch... tag.... einmal in er woche tu ich babysitten... ist ca. eine stunde von meiner wohnung entfernt.. muss da mit der u-bahn ewig herum gurken und dann noch mit dem zug weiter fahren... als ich vor der haustür stand, bin ich drauf gekommen, dass ich den schlüssel vergessen hab... grrrr.... also musste ich wieder zurück fahren... (zum glück hatte die kleine an diesem tag erst später schule aus) aber die familie hat eben auch einen hund, der nie lange allein bleibt.. er tat mir so leid... ich hab mich so geärgert, da ich noch nie den schlüssel vergessen hab... und ich hoff, es passiert mir auch nie wieder. das war nur stress sag ich euch.. was ich an diesem tag gerannt bin.. hab heut noch einen muskelkater :doof:
    aber irgendwas muss da grad in der luft liegen.. hab mit meinen freunden gesprochen, die eben auch ganz seltsame sachen berichtet haben... hmmmm... naja, solche tage kanns wohl geben...
    in diesem sinne wünsch ich euch ein *sonniges wochenende*
     
  6. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Werbung:
    Oh zum Donnerstag hab ich auch was beizutragen. Ich machte mich auf dem Weg zum Einkaufen. Als ich dann vor Ort war, mußte ich ärgerlich fest stellen, daß ich meinen Geldbeutel zu Hause liegen gelassen habe. Na toll.. dachte ich. Also wieder nach Hause und Geldbeutel holen. Und nochmal los starten.
    Das Auto hatte ich dann etwas weiter weg vom Geschäft abgestellt und als ich da wieder raus kam, schüttete es heftig. Noch toller, da ich ohne Jacke unterwegs war. Ich schickte eine Bitte "nach oben", man möchte doch das Wasser abstellen. Leider wurde dem nicht Folge geleistet. Also stiefelte ich los mit dem Gedanken, wär doch schön, einigermaßen trocken losgehen zu können. Dummerweise hatte ich aber nicht mit eingefügt, daß das bis zum Auto der Fall sein sollte. Jedenfalls ein paar Meter weiter vorne, an der Ampel, hielt plötzlich eine Frau ihren Schirm über mich. Zumindest über die Kreuzung war ich dann vom Regen verschont. Das war ein sehr schönes Erlebnis an dem Tag.

    Insgesamt gesehen vermisste ich am Donnerstag die Konzentration und das regte mich ziemlich auf.

    @meerlis
    Du solltest unbedingt ärztlich abklären lassen, wodurch die Schmerzen und die Schwellung verursacht sind. Eine meine Töchter stolperte auch vor Kurzem die Treppe runter und verletzte sich dabei an den Zehen. Zuerst ließ ich es so, denn ich dachte es ist eine Prellung und die gehen meist von selbst vorbei. Als dann Tage später noch keine Besserung eintrat, ging ich doch mit ihr ins Krankenhaus (weil da auch immer gleich geröntgt wird). Die machten dann ein Bild von dem Fuß, mit dem Ergebnis, daß wohl doch ein angebrochener Knochen da war.
    Als ich vor drei Jahren auf der Straße stolperte und volle Kanne aufs Knie fiel, ging ich nicht zum Arzt. Es tat tagelang höllisch weh und war ganz schön dick. Aber ich dachte eben auch wieder: Prellung. Schließlich war das ein ungebremster Sturz. Allerdings tat es dann ein gutes halbes Jahr weh. Was wirklich war, weiß ich immer noch nicht, aber ich hatte Angst, eingegipst zu werden und ich konnte hier doch nicht ausfallen.
    Auch wenn du an eine Klage denkst, muß sowieso eine ärztliche Meinung vorliegen. Einfach so geht das sowieso nicht.

    Alles Liebe
    Moonrivercat
     
  7. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.399
    Hallo meerlis,

    ich stimme Romaschka zu, besser du lässt es röntgen und untersuchen!
    Es gibt bei uns so ein Ärztehaus, dieses 24 Std. geöffnet hat, also Notarzt!
    Vielleicht ist es eine Bänderdehnung oder Stauung und schon eine Heparinsalbe reicht!?
    Es ist auf dem Weg zur Arbeit passiert, so sollte es auch aufgenommen werden von einem Arzt!
    Ich würde auf keinen Fall bis Dienstag warten, wenn die Schmerzen schlimm sind!
    Was ich nicht verstehe, warum du gleich die Putzfirma, oder wen auch immer verklagen willst?
    Ganz ehrlich finde ich das nicht besonders schön! Ist nur meine Meinung!
    Ich würde mich auch ärgern, aber über mich selber und anschliessend
    auch denken, mir ist nichts wirklich Schlimmes passiert, kein Bruch...
    Was ich sehr lobenswerd finde ist das Verständnis auch vom Arbeitgeber,
    dieser dich auch hätte freistellen müssen, um zum Arzt zu gehen!
    Alles sehr positiv zu sehen, wenn man möchte!
    Du brauchtest zwar länger zum Einkaufen, aber selbst das ging ja!
    Sehe es doch bisschen positiver alles...
    wenn du jemanden verklagen möchtest, dann dich!
    Das meine ich nett, ich verklage immer als Erstes auch mich
    und wenn ich dann eingesehen habe in der Debatte Sabsy gegen Sabsy
    komme ich immer zu ein und dem selben Entschluss = keine Klage!

    Gute Besserung, vielleicht kühlen wenn es heiss und geschwollen ist!

    Alles Liebe Sabsy
     
  8. meerlis

    meerlis Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    205
    Ort:
    bremen
    Werbung:
    hey,

    ich werde erstmal am dienstag zum arzt gehen.
    wir haben hier zwar einen notfalldienst, aber man weiß nie, welcher arzt da gerade ist. mit einem augenarzt oder nervenarzt kann ich nichts anfangen.
    naja und mit dem krankenhaus habe ich schlechte erfahrung gemacht. bin mit schmerzen hin und sie haben mir nicht geholfen, auch meiner schwester nicht, die damals gestürzt ist und das knie keinen halt mehr hatte.
    das geht dann eh erstmal zur krankenkasse und meine schwester meinte, das sie mir können, ob ich irgendwie geld wieder bekomme.
    aber trotzdem kann es nicht sein, das man ausrutscht und dann noch eine nasse hose bekommt. ich habe das treppenhaus auch gemacht und es war nach einer halben stunde trocken. ich werde sehen was die krankenkasse sagt, weil ich eh einen unfallbericht ausfüllen muß.
    außerdem war ich nicht auf dem weg zur arbeit. und ich bin gestern nachmittag früher gegangen, aber da hatte mein doc schon feierabend.
    trotzdem erstmal danke für eure antworten.
     

Diese Seite empfehlen