1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Vorurteilssyndrom, schweres Leiden der Gesellschaft

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ritter Omlett, 13. Januar 2005.

?

habt ihr Vorurteile?

  1. mein Test ergab kein Voruteilssyndrom

    2 Stimme(n)
    15,4%
  2. mein Test ergab ein Voruteilssyndrom

    1 Stimme(n)
    7,7%
  3. ich habe keine Vorurteile

    6 Stimme(n)
    46,2%
  4. ich habe viele Vorurteile, dessen bin ich mir bewusst, na und?

    3 Stimme(n)
    23,1%
  5. ich habe viele Vorurteile, werde aber nachdenken und versuchen was abzubauen

    2 Stimme(n)
    15,4%
  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hi alle!
    Der Beitrag ist vielleicht nicht ganz Ernst zu nehmen, obwohl ich es irgendwie bitter ernst nehme. Ich sage mal, dass soll aber jetzt bisschen witzig rüberkommen, dass ich Seelenforscher bin. Ich habe entdeckt, dass es ein Verallgemeinerungssyndrom gibt, daraus unbehandelt ein Vorurteilssyndorm entsteht (hab ich selbst erfunden) ;-)

    Beispiel: aus einer Person schliesst man oft auf eine ganze Gruppe, einem ganzem Verein, einem ganzem Land.
    z.B. die Beamten, die Ärzte, die Studenten usw.

    Wisst ihr schon auf was ich hinaus will, ich hoffe schon, denn es wird kompliziert denn ich habe nun sogar einen Psychotest entworfen (bitte nicht ganz Ernst nehmen) aus dem ich herausbekommen will, ob ihr unter einem Vorurteilssyndrom leidet, dass heisst ihr bildet und schliesst aus einzelnen Vorfällen mit Personen auf ganze Personengruppen sogar Mengen.

    Ist das nicht gefährlich? Ist das nicht Grund und Nährboden für Konflikte Gewalt und Kriege bzw. eben Voruteile??


    Ritter Solettis Psychotest ;-)
    (nicht allzuernstnehmen, Walter möge es löschen wenns nicht erlaubt ist :) ))

    Du fühlst dich von einem Polizisten unhöflich behandelt, was denkst du?
    a) der Polizeibeamte ist unhöflich
    b) die Polizei ist unhöflich

    Eine Kassiererin des Grosskaufhauses XY hat sich zu deinem Nachteil verrechnet was denkst du?
    a) die Kassiererin kann nicht rechnen
    b) alle Kassenfräfte des Grosskaufhauses XY können wohl nicht rechnen.


    Du wurdest in einer Beziehung schwer enttäuscht und betrogen was denkst du?
    a) diese(r) Frau/Mann hat mich enttäuscht
    b) alle Männer/Frauen sind zum vergessen und sind so

    Du kennst im Bekanntenkreis einen Studenten der keine Prüfungen ablegt was denkst du?
    a) dieser Student mag nichts lernen
    b) alle Studenten machen nichts, leben nur gut

    In einer Autowerkstätte hast du deiner Ansicht nach viel zu viel bezahlt was denkst du?
    a) die Autowerkstätte ist schlecht
    b) in allen Autowerkstätten wirst du reingelegt.

    Auflösung:
    hast du 3x und mehr b gewählt so leidest du unter einem Vorurteilssyndrom
    Denke darüber nach ob es fair ist, von einer Person auf alle zu schließen. Denke darüber nach, wenn ein Beamter im Amt zu dir unhöflich war, ob vielleicht der Rest nette Menschen sind, die unter diesem Kollegen leiden? Denke darüber nach, auch wenn dieser Polizist heute unhöflich war, dass sie auch manchmal ihr Leben riskieren müssen.

    unter 3x
    du hast wenige oder gar keine Vorurteile.

    Die ersten 2 Fragen der Umfrage gelten für die Auswertung des Psychotests
    Die nächsten 3 Fragen sind Allgemeinfragen :))))
    hoffe das ist nicht kompliziert

    Ritter Soletti
    auf Pferd scharfer Liptauer
     
  2. nocoda

    nocoda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    935
    hm...

    a)
    a)
    a/b)
    a)
    a)


    ???? und nun? ;)

    Was ist aber, wenn man z.B. auf einem Amt, schon mehrere Mitarbeiter getroffen und gesprochen hat, die wirklich mies gelaunt waren?
    *Härtefall* oder *Joker* ? (scherzhaft)
    Ich find' diesen "Test" ganz gut.

    Da gibt es einen schönen Witz, Ähnlichkeiten m.M. nach vorhanden:

    Eine Maus rennt um ihr Leben,
    Katze trippelt spielend hinterher,
    keuchend erreicht die Maus eine Wiese,
    da steht eine Kuh,
    die Maus rennt zur Kuh,
    Katze hinterher,
    die Kuh hebt den Schwanz und PLATSCH
    ein Kuhfladen fällt,
    die Maus sieht das, springt kopfüber hinein,
    nur der Schwanz der Maus schaut noch raus,
    da kommt die Katze,
    sieht den Schwanz,
    zieht die Maus heraus und frisst sie auf.

    Die Moral der Geschichte?
    1.) Nicht jeder der Dich bescheißt, will wirklich Schlechtes,
    2.) nicht Jeder der Dich aus der Scheiße zieht, will wirklich Gutes,
    3.) wenn man schon bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man wenigstens den Schwanz einziehen.

    ;)

    *lg
    nocoda
     
  3. Elena777

    Elena777 Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    417
    Ort:
    in einem schönen Land
    Der Test ist sehr interessant. Wenn man schlechte Erfahrungen mit einer Berufsgruppe gemacht hat (z.B. Polizei oder Beamten), dann neigt man natürlich dazu es zu verallgemeinern.

    Ich habe aber auch schon meine Meinung revidiert. Im Falle von Maturanten und Akademikern. Früher dachte ich immer, die halten sich für etwas Besseres und glauben, sie haben die Klugheit mit den Löffeln gefressen, heute habe ich ein anderes Bild. Ich kenne mittlerweile aus beruflichen Gründen viele dieser Spezies und muss sagen, es sind ein paar wirklich nette, nicht eingebildete, sogar unkonventionelle, interessante Leute dabei, die keineswegs ihre Bildung hervorkehren.

    Aber leider ist es oft so, dass Leute Vorurteile haben. Sie hören irgendein Gerücht, was oft gar nicht stimmt und nehmen es automatisch als gegeben an. Sie berurteilen jemanden, ohne ihn näher zu kennen und ich gebe zu, dass auch ich früher dazugehört habe. Doch ich habe mich diesbezüglich schon sehr gebessert, ich bilde mir jetzt meine eigene Meinung, ohne auf die Meinung der anderen zu hören. Auch wenn die anderen das dann nicht verstehen, es ist mir egal.

    LG
    Elena
     
  4. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    nette fabel, nocoda, aber was für ein echt beschi**enes Ende für die kleine Piepserin! Trotzdem bin und bleib' ich ich Mietzekatzen-Fan :katze3:

    Spiegelt aber ganz meine Einschätzung wider: das Problem fängt schon früher an, wackerer Ritter. Nicht erst, wenn Du von den Handlungen eines Menschen ausgehend ein Urteil über eine ganze Gruppe zu fällen versuchst. Bereits wenn Du die Handlungen eines menschen als ausschließliche Basis für ein Urteil über diesen Menschen heranziehst, tust Du diesem Unrecht.

    Liebe Grüße, Stephan
     
  5. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    tja.. vorurteile sind etwas nettes.. ich bin selbst student und halte mich nicht allzuoft auf der uni auf.. tja ergo muss ich auch unheimlich faul sein und nix tun.. es kommt gar keinem in den sinn dass man auch etwas lernen kann wenn man zu hause ist.. in meinem fall: wir haben heuer einen neuen studienplan bekommen und ich hab auf den gewechselt aus diversen gründen.. tja.. im 1. jahr kommen recht viele studenten nicht so ganz klar was das prüfungen machen angeht.. da gehör ich auch dazu.. jetzt hab ich speziell aus dem 1. semester noch einiges dass ich jetzt eben wiederhole.. jetzt bin ich irgendwo zwischen 1. und 3. semester weil ich für beide vorlesungen habe, die fürs 1. semester allerdings nicht besuche, weil ich den stoff schon kenne und fürs 3. semester noch gar nicht alle vorlesungen nach dem neuen studienplan stattfinden - faul?
     
  6. Katrin

    Katrin Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Marburg Hessen
    Werbung:
    Hallo Ritter Soletti,

    dieser Test ist eine wirklich gute Idee. Allerdings ist er meines Erachtens (keine böse Kritik) noch nicht ausgereift.

    Bei all diesen Antwortmöglichkeiten sehe ich für mich keinen Grund nicht immer mit a zu antworten.

    Und ich kann dir versichern ich habe leider Vorurteile an denen ich noch arbeiten muss, leider.

    Somit wäre ich laut dem Test eine Person die keine Vorurteile hat und das ist nunmal leider nicht so.

    Alles Liebe
    Katrin
     
  7. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    hi Katrin....

    Ich dachte auch nur an einen Gedankenanstoss. Ich wollte Beipsiele bringen mit verschiedener Hautfarbe und Menschen ausgrenzen, schon von früher Vergangenheit an, doch ich dachte vielleicht ergibt es sich ja noch.

    Ausserdem will ich irgendwie hinüberbringen, wie leicht wir somit zu beeinflussen sind (Sektenprobleme z.B.)

    Lieber Gruss

    Ritter Soletti
    auf
    Pferd scharfer Liptauer
     
  8. Katrin

    Katrin Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Marburg Hessen
    Hi Ritter Soletti,

    na wenn es dir nur um einen Gedankenanstoss ging, so hast du mit Sicherheit dein Ziel erreicht.
    Mich hat es auch wiedermal dazu gebracht über meine eigenen Vorurteile nachzudenken und mir wiedermal die Aufgabe gestellt ernsthaft was dagegen zu tun.

    Von daher, Danke.

    Aber worauf willst du bei den Sekten denn genau hinaus?

    Alles Liebe
    Katrin
     
  9. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    hi Katrin

    Nun ich meine damit bei der Sekte, dass ein Sektenführer soweit seine Mitglieder beeinflussen kann, sodass sie sich selbst als Mass aller Dinge sehen und die Menschheit so schlecht machen können, somit ein vorurteil suggerieren können, sodaß sie z.B. glauben, sie können Erlöse usw. sein.

    liebe Grüsse
    Ritter Soletti :schaukel:
     
  10. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Werbung:
    Es gelingt dir etwas grossartig, auf was du dich lange und mühsam vorbereitet hast. Was denkst du?

    a) Da habe ich auch lange und hart dafür gearbeitet. Das ist meine eigene Leistung!
    b) Was kann ich denn dafür, dass mir das jetzt gut gelungen ist?

    Etwas missrät dir völlig, obwohl du dich lange, mühsam und ernsthaft darauf vorbereitet hattest. Was denkst du?

    a) Da habe ich mich einfach zu wenig darauf vorbereitet. Es ist meine eigene Schuld, dass mir das passiert ist.
    b) Warum meint es das Schicksal so unfair mit mir?/Mein Vorgesetzter/Partner/... hat das alles völlig aus dem Konzept gebracht und jetzt haben wir den Salat!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen