1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Super-Bakterium NDM-1 in Brd

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von checkerlady, 15. August 2010.

  1. checkerlady

    checkerlady Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    499
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Nach Schweinegrippe nun das.

    Stern.de schreibt : NDM-1:
    "Super-Bakterium" jetzt auch in Deutschland

    In Europa kursiert "Super-Bakterium", dem kein ein Antibiotikum etwas anhaben kann. In Belgien gibt es das erste Todesopfer. Jetzt haben Forscher das Resistenz-Gen auch in Deutschland entdeckt.


    E
    s ist ein Punktsieg der Bakterien gegen die Medizin: In Südostasien, Großbritannien, den USA und auch in Deutschland haben Forscher Bakterien mit einem neuen Resistenz-Gen entdeckt. In Belgien ist sogar schon ein Mensch daran gestorben. Nach Auskunft des Mikrobiologen Denis Pierard vom Brüsseler Universitätsklinikum war ein in Brüssel wohnhafter Mann aus Pakistan nach einem Besuch in seiner Heimat im Juni schwer erkrankt und dann an der Infektion mit NDM-1-Bakterium gestorben. Es handele sich um den vermutlich ersten NDM-1-Toten auf dem europäischen Festland. Der Mann sei in Pakistan am Bein verletzt und dort auch behandelt worden. Fast kein Antibiotikum kann den mutierten Bakterien etwas anhaben, die ein Gen für das Enzym NDM-1 enthalten.



    Ach ja ,hab noch was im Netz gelesen : 6 Mio Menschen hatten sich gegen die Schweinegrippe impfen lassen und man hat festgestellt,das es möglich ist dadurch die Schlafkrankheit zu bekommen.

    Mehr weiß ich nicht.Wer schläft schon bei der Arbeit ? :sleep2:Vorsicht Ironie !!

    Und was kommt noch? Ein neuer Super-Mega-Impfstoff? Eine neue Super-Pandemie ?
     
  2. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Na dann schaun wir mal, wann Dick Cheney oder Donald Rumsfeld das neue Superantibiotikum auf den Markt bringen...
     
  3. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    OH. Und dieses SuperduperüberdrüberBakteriumDingens wird latürnich genau zu einem Zeitpunkt entdeckt, wo die allgemeine Nachfrage nach den Impfstofferln gegen die anderen nicht stattgefundenhabenden Pandemiekatatstrophenszenariumskrankheiten sich dem Nullpunkt nähert. Weil inzwischen sogar in Hinteroberuntersdorf kein Hahn mehr danach kräht.

    Langsam wirds zum Lustspiel.
     
  4. Solche resistenten Formen gibt es schon lange und sind vorallem auch in Krankenhäusern anzufinden. Ich denke wieder einmal mehr Panikmache und guter Abverkauf von Pharmaartikeln wie Impfstoffen und Schutzmasken.
    Ja irgendwie muss man ja den Markt ankurpeln, damit man die Produkte loswird.
    lg
    Cyrill
     
  5. Bulldackel

    Bulldackel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Berlin
    Klingt echt nach ausgereifter Recherche und fundiertem Faktenwissen... :rolleyes:

    Kein Antibiotikum kann ihm etwas anhaben. Und dann doch wieder bloß "fast kein Antibiotikum"? Was denn nun? Und was haben Grippen-Viren mit der Antibiotikaresistenz von Bakterien zu tun? :confused:

    Na egal, endlich neue Nahrung. Endlich kann man wieder Verschwörungstheorien zusammenschustern. Hallelujah.

    Was täten Esoteriker bloß ohne ihre Lieblingsfeinde von der ganz böse bösen Pharmaindustrie.
     
  6. Bulldackel

    Bulldackel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Und was ist denn aus den unzähligen Todesopfern geworden, die man wegen der Schweinegrippeimpfung auf jeden Fall zu erwarten hatte? Ich meine wegen der Völkermordpläne der Pharmazeutenteufel*********dreckschweine.

    Was? Nix? Die Geimpften leben alle noch? Keine entvölkerten Landstriche?

    Das ist ja komisch. Und ich war mir so sicher, nach den besorgniserregenden Aufklärungskampagnen durch allerlei kompetente Esoteriker.
     
  7. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Die Pharmaindustrie ist nicht böse, nur profitorientiert. :)
     
  8. Ja das ist ja nichts böses auf Gewinn aus zu sein, Bänker und Manager sind ja auch Lämmchen, also weshalb aufregen. :D
    lg
    Cyrill
     
  9. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)

    genausowenig wie ein Bakterium, ein Virus einen Menschen tötet, genausowenig stirbt jemand an einer Impfung. Aber die folgeschäden, die natürlich keiner als Folgeschäden der Impfung sieht..an die soll man denken.

    Und wenn jemand wirklich mal an einer Impfung sterben sollte, dann war es der Schweinegrippevirus... offiziell natürlich.

    Das haben schon gscheitere Leute als ich entdeckt. Aber die verfolgt man natürlich, wie im finsteren Mittelalter diejenigen, die gegen die Priester wetterten..

    Heilige Pharmaindustrie?
     
  10. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Werbung:
    Ich bin auch kein Freund der Pharmaindustrie, aber der unnötige Müll, den sie verkaufen, finanziert auch die Entwicklung neuer, lebensrettender bzw. wichtiger Medikamente.
    Warum sollte sich auch sonst jemand darum kümmern?
     

Diese Seite empfehlen