1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Sein und das Bewusstsein

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Jacques, 30. November 2005.

  1. Jacques

    Jacques Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    94
    Werbung:
    Hallo Zusammen!

    Wie betrachtet ihr das Sein und das Bewußtsein:

    - Gibt es sie wirklich, oder sind sie nur Illusionen?
    - Gehören diese Beiden zusammen oder gibt es sie auch einzeln, also individuell?

    Ich freue mich auf eure Meinungen zum Thema.

    :danke:

    Gruß
    Jacques
     
    °Leo° und *Phoenix* gefällt das.
  2. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Guten Morgen Jacques!

    Was mir dazu einfällt:
    Das Sein gibt es.
    Die göttliche Präsenz in uns. Das Auge Gottes, welches durch uns sieht. Das Lichthafte, was aus uns strahlt.
    Das Bewusstsein ist der erkennende Teil davon. Das Bewusstsein verwertet die Erfahrung des Seins...
    Es wäre aber auch möglich zu sagen: Alles ist sein. Auch das Dunkle, das Schattenhafte, mit dem wir uns auseinandersetzen, um uns zu erkennen und heil zu werden. Denn was ist, das ist...

    lg Kalihan
     
  3. Naivchen

    Naivchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Thüringen / Deutschland
    Hallo Jacques

    ich hätte jetzt gesagt, das das SEIN wir sind, also das Körperliche.

    Und das Bewußtsein ist das Geistige in uns.

    Allerdings bin ich (noch) kein Esotheriker:rolleyes:

    liebe Grüße Naivchen
     
    Jacques gefällt das.
  4. prema

    prema Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Gleisdorf
    hallo,

    C.F. von Weizsäcker schreibt: Bewußtsein und Materie sind verschiedene Aspekte derselben Wirklichkeit

    Erwin Schrödinger: Die wahrgenommene Vielheit ist nur Schein, sie besteht in Wirklichkeit gar nicht.

    liebe grüsse
    prema
     
  5. Jacques

    Jacques Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    94
    Hallo Kalihan!

    Ja, wir sind ein Teil des All´s, daher ist die göttliche Präsenz auch in uns. Sie wirkt u. a. durch uns.


    Bin ganz deiner Meinung. ;)

    Gruß
    Jacques
     
    °Leo° gefällt das.
  6. Jacques

    Jacques Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    94
    Werbung:
    Hallo Naivchen!

    Du hast in beiden Punkten recht. Das Sein ist Alles was ist und das Bewußtsein ist das Geistige, das in Wechselwirkung zum Sein steht.
    Ich möchte aber dabei das Sein nicht nur auf das Materielle reduzieren. Wir wissen immer noch nicht, ob es im All nicht mehr als das gibt?

    Gruß
    Jacques
     
  7. Jacques

    Jacques Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    94
    Hallo Prema!

    Danke für die Zitate.

    Bewußtsein besteht aus Energie und Energie gehört dem Aufbau nach dem Microcosmos an. Der Microcosmos ist wiederum ein Teil der materiellen Welt.

    Schrödinger mag evtl. recht haben. Das, was wir wahrnehmen ist nicht immer das, was auch wirklich ist.

    Gruß
    Jacques
     
  8. okidoki

    okidoki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.380
    Ort:
    Wesel
    Das BewusstSein beinhaltet das Sein und ist das Este was existiert haben muss...viele namenhafte Wissenschaftler und Hirnforscher sind dieser Meinung.
    Zudem erschafft sich jeder Mensch seine eigene Realiät durch seine Gedanken.
    Für den Einen ist das Glas halbvoll,für den Anderen halbleer.
    Gedanken sind schöfperische Energie und entspringen dem Bewusstsein.
    Unsere Vorstellungen setzen wir in die Tat um und erschaffen uns so unsere eigene subjektive Welt.
    Also unsere eigene Illusion...
    Einstein sagte schon:Imagination ist wichtiger als Wissen
    Ja,und Schrödinger hat auch nachgewiesen das die exakte Position eines
    Elektrons um den Atomkern niemals exact bestimmt werden kann,
    weil das Elektron als Teilchen und sowohl als Welle existieren kann.
    Und zudem alles in Bewegung ist.
    Eine Welt der Wahrscheinlichkeiten
    Also Illusion...
    LG
     
  9. Jacques

    Jacques Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    94
    Hallo Okidoki!

    Genau hier taucht die berühmte Frage auf:
    "War zu erst das Ei da oder die Henne?"

    Henne - Ei
    Sein - Bewußtsein

    Du sagst, dass das Ei (Bewußtsein) zu erst da war. Was macht dich so sicher? Die Schreibweise?
    Wer hat das Ei aber gelegt? *g*
    Vielleicht waren sie ja auch schon immer gleichzeitig (ewige Gegenwart) präsent?

    Gruß
    Jacques
     
    Devas gefällt das.
  10. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    Hier müsste man differenzieren:

    1. Mentales Bewusstsein = Erschaffenes Sein = Individuell
    2. Integrales Bewusstsein = Unerschaffens Sein = Ewiges Sein = "Das Eine"
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen