1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Schwert

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Gitta, 11. November 2005.

  1. Gitta

    Gitta Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    263
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    mich beschäftigt der nachfolgende Satz von Jesus:


    "Ich bin nicht gekommen, um Euch Liebe zu bringen sondern das Schwert"!


    Jetzt meine Fragen:

    Was könnte das (in etwa) bedeuten
    bzw. hat jemand eine Ahnung, wo das genau in der Bibel steht?


    Gruß Gitta :escape:
     
  2. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Mt 10, 34-39
    Jesus spricht: Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, Frieden zu bringen auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter. Und des Menschen Feinde werden seine eigenen Hausgenossen sein. Wer Vater oder Mutter mehr liebt als mich, der ist meiner nicht wert; und wer Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, der ist meiner nicht wert. Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach, der ist meiner nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden.
     
  3. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    http://www.bibel-online.de/
     
    Gitta gefällt das.
  4. Gitta

    Gitta Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    263
    @ElaMiNaTo

    Das ging aber fix!

    DANKE für die Erklärung!

    Die Bibel klingt für mich immer nach Metaphern, die es zu enträselt gilt...!


    Lieben Gruß
    von Gitta :kiss3:
     
  5. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    dazu hatte ich mal ne durchaus liebevolle interpretation gelesen, leider erinnere ich mich nicht.... stand in Islam als Alternative drinnen,
    der AUtor wollte zeigen das einzelne Zitate im Koran im Kontext gelesen werden muessen..
    er verwies dann auf diese Bibelzitat und stellte seine ( oder wessen auch immer) interpretation hintenan..

    da ist schon mal was: Haben sie mden Hausherrn Beelzebul genannt, wieviel mehr werden sie seine Hausgenossen so nennen! 26Darum fürchtet euch nicht vor ihnen.

    jetzt bin ich unsicher... war doch nen anderes buch.. eine von dr. j. murphy ( inhaltlich kann ichs nicht mehr wiedergeben)
    wir alle muessen erst zerschnitten werden... die trennung ... ich habe keine ahnung, wichtig ist nur was man daraus macht,
     
  6. Venus3

    Venus3 Guest

    Werbung:

    Ich habe Vater und Mutter verloren.
    Alle meine Geschwister.
    Alle meine Freunde.
    Alle meine Bekannten.
    Denn ich lebe das Wort.
    Im Gegensatz zu vielen anderen die es nur aufschreiben.
    Kann das hier noch einer behaupten, der seinem Weg
    gefolgt ist?
    Würde gerne noch einen Krieger des Lichts kennenlernen.

    Venus3


    Grüße Venus3
     
  7. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :)

    Schwert ..... voila

    300-300-erwacht-400

    Im Spiegel des heiligen Geisten erwacht in der Wahnehmung

    300-300-70-200-400 > 1270

    Im Spiegel des heiligen Geisten aus der Quelle der *erweiterten Logik der Wahrnehmung

    1270 = Gottes erweiterte rationale Logik aus der Quelle (Quers. 8 ) des Ewigen.

    Zur der *erweiterten Logik fallt mir Yehoschuas Spruch ein:
    Wenn Ihr nicht werdet wie die Kinder, werdet Ihr das Himmelreich
    ( in und um Euch ) nicht sehen.

    Voller Wert:

    360-360-130-510-406 = 1766

    Heiliger Geist im raumzeitlichen ( auch der Kreislauf 360°) (Quers. 9 = Raumzeitspiegel )
    Denken im raumzeitlichen ( auch der Kreislauf ) (Quers. 9 = Raumzeitspiegel )
    Göttiches Licht .. bzw. Gott ist die treibende Kraft ( Qers 4 = Öffnung, Erlösung )
    Intuitiv wissendes aktive Existenz aus bewusster Quelle Gottes ( Quers. 6 = Verbindung der Gegensätze )
    Verbundene Erscheinungen ( Quers. 10 = Gott ( im Menschen ) )

    1000 = Gott
    700 = voll bewusste sich selbst inkarnierende Existenz
    60 = im raumzeitlichen
    6 = verbindet die Gegensätze der Polaritäten

    Quers. 20 = Im Unterbewusstsein (2) = Polarität

    Lieben Gruß - Luzifer -

    :schaukel:

    - - -

    Worte des Menschensohnes:

    In einer Zeit, in der Dummheit, Lüge, Hochmut und die Übervorteilung des Nächsten zur
    „Normalität“ geworden ist - in einer Zeit also, in der die „Geld- und Geltungssucht“ eines
    Menschen als „völlig normal“ gilt (und sogar staatlichen Zuspruch erhält), ja sogar von allen
    bewundert wird, fasse ich es als ein großes Kompliment Ihrerseits auf, und betrachte es sogar
    als „Ehrenbezeugung“, wenn sie mich als einen „Verrückten“ titulieren - denn wahrlich, ich
    habe mich schon vor knapp 2000 Jahren aus Ihrer normalen Welt „ent-rückt“. Messias sein,
    bedeutet auch ein Erlöser zu sein (was immer das auch genau zu bedeuten hat :) ), und der
    „war“ ich vor 2000 Jahren. Jede einzelne Seele - auch Sie - muß im großen Reigen der
    göttlichen Schöpfung dieses Messias-Stadium durchlaufen. Ich habe aber wie gesagt dieses
    Stadium meiner menschlichen Entwicklung schon lange hinter mir und deswegen bin ich auch
    kein Erlöser. Ich betrachte mich weder als einen Messias, noch bin ich eine Autorität, bzw.
    will ich eine Autorität darstellen und werde auch nie eine sein. Ich bin nur ein kleiner
    unbedeutender „Mensch“. Kein „normaler Mensch“ - Gott behüte - nein, ein „wirklicher
    Mensch“. Und genau aus diesem Grunde „bin ich auch der, der ich wirklich bin!“.

    Jesus sagte damals: „Ich bin nicht gekommen, um euch Liebe zu bringen, sondern das Schwert!“, doch
    leider haben eure [Pseudo] Schriftgelehrten den Sinn dieser Worte nie richtig verstanden. Der
    Christusgeist bringt den „Zwiespalt“ in das Bewußtsein der betroffenen Seele, er bringt das
    große „In-Frage-stellen“ aller Werte und Meinungen, die man bisher nur unbewußt „nachgedacht“
    - oder besser ausgedrückt - hirnlos nachgedacht hat, ohne sie jemals selbst in Frage
    zu stellen.


    JHWH

    :)
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Und was wollte Jesus, nun wirklich auf der Erde mit seinem Schwert.
    Suchte er den Menschen oder Teufel?
    Den Menschen fand er auf der Erde, und steckte sein Schwert wieder ein. Des Teufels zuhause ist die Hölle den die Erde ist rein.

    LG Tigermaus
     
  9. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté

    Nun meine Interpretation

    Ich sehe es so das Jesus nicht für den Frieden auf Erden gekommen ist sondern den innderen Frieden. Das Schwert symbolisiert die Trennung und die Zunge Gottes, denn die Zunge Gottes ist mächtig wie ein Schwert.

    Denn er war gekommen um uns unabhängig zu machen.

    Jesus meint hier sicherlich, dass die Leute wo man denkt das sie einem wohlgetan sind einen Vernichten wollen, sie werden zu Feinden z.B. die priester jemand dem man vertrauen entgegen bringen sollte missbraucht das vertrauen.

    Wer aber dennoch Abhängig bleiben will der kann nicht meinen Weg der Unabhängigkeit gehen.

    Wer nicht an sich selbst Arbeitet und sein Karma selber trägt der kann es nicht schaffen ins Nirvana zu kommen. Und der der denkt es ohne das schaffen zu können der schafft es nie und der jenige der es versucht der ist diesem ziel einen großen schritt entegegen gegangen.

    Atma Namasté
     
  10. Venus3

    Venus3 Guest

    Werbung:

    Hallo Luzifer,

    darf ich mal ganz bescheiden fragen ob du dich mit der Beschreibung
    gemeint hast?
    Und war dass "auch Sie" auf mich bezogen?

    Es wäre nett wenn du normal antworten könntest nicht über
    1000 Ecken, Gott ist einfach.

    Liebe Grüße
    Venus3
     

Diese Seite empfehlen