1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

das Schwert

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von FIST, 18. Oktober 2005.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Ausgegegraben ist nun neu das Schwert
    nachdem es lag im Sand für lange Zeit
    furcht lies mich mein Schwert begraben
    hab ich Mut es nun zu nützen

    es war der Baum ganz Morsch udn Faul
    es lag die Waffe wie in einem Grab
    Donner, Regen, fieser Wind
    Ich berge es, berge es, nehm es an

    Hier liegt es, freigelet von meiner Hand
    wunderschön der Griff, eine Rose Prangt darauf
    der Davidstern von innen her
    Zitternd hebe ich es auf

    Es dröhnt der Wind, die Wolken zittern
    auf die Knie geh ich und bete
    weihe meine Waffe nun dem Höchsten Gott
    weihe dieses Schwert den Menschen

    Doch Furcht vor mir, ich zittere
    habe ich die Würde nun das Blatt zu ziehen
    anzuwenden für das Recht und Liebe
    und Gerechtigkeit durch meine Hand zu walten

    Links nahm ich es, ich wusste nicht
    doch erkannte ich und gab es zu der Rechten
    Aus der Erde hob ich es an
    geweiht es nun dem Himmel

    So ging von Vor dem Schwerte nun
    im Schlamme in die Knie
    und bat den Grossen Gott mir dann
    stehts mit Weisheit nur zu führen

    und bat sein Sohn in meine Hand
    um nur sein Werk damit zu krönen
    nicht dem Reichtum soll es dienen
    nicht dem Ruhme, nicht dem Spiel

    Oh höre Grosser Gott, höret alte Götter
    höre Welt und Himmel, Höre Saten, her gut zu
    Ich grub das Schwert mir wieder aus
    halt es nun und wills nie missen

    Auf nahm ich den Kampf aufs neue
    stieg hinein in jenen Kreis
    siegelte erneut die Himmel
    sah den Stern des Salomon

    Die Winde rief ich nun zu mir
    als zeuge sie geladen
    Wind und Wasser, Sonn und Mutter
    sie sind mir zeigen meines Eides

    Im Grossen Kreis des Wissens dann
    wurd mir eine Wahrheit offenbar
    mein Schwert nun führt zum Kelch
    und Camelot will Leben

    heil Dem König Artus dann
    heil dem Gott und seinem Sohne

    Mein Schwert liegt gut in meiner Hand

    mfg by FIST
     
  2. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Hallo Ritter Fist *g*

    schön wieder von dir zu lesen ... und noch schöner war es dich mal zu sehen, auf einem Foto *smile*

    Liebe Grüße

    lotus light
     
  3. Mell

    Mell Guest

    Werbung:
    schön geschrieben:rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen