1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

das schönste aller Tarot-Decks :-)

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Elli, 25. Februar 2006.

  1. ~WaterBrother~

    ~WaterBrother~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2017
    Beiträge:
    750
    Ort:
    CCAA
    Werbung:
    Mir geht persönliche Nutzbarkeit über optische Anmut, darum benutze ich eigentlich nur Eakins' Tarot of the Spirit; rein von Stil der Bilder ist allerdings das Roots of Asia Tarot mein liebstes. Ich schaue mir die Karten vorher nie in ihrer Gesamtheit an, sondern warte, bis sie sich zeigen. Und obwohl mir auch Haindl und Petersen sehr gut gefallen - kein Tarot hat mir so oft ein Lächeln, mitunter Lachen, entlockt:

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]
     
    Degna1 und Urania02 gefällt das.
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    18.567
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Die Schönheit der Kartren sagt nichts darüber aus, wie brauchbar bzw. autentisch ein Deck ist. Ich halte die Rider-Tarot als beste Deck für Kartenlegen, weil die Bilder einfach und "zweidimensional" sind.

    Shimon
     
    Degna1 gefällt das.
  3. Degna1

    Degna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2016
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Thirsk/North Yorkshire
    Da hast du Recht,.....
    wenn man sich die Rider Waite Karten aufmerksam ansieht,braucht man eigentlich kein Buch mehr ,um die Bedeutung der Karte zu wissen,.....sie sind sozusagen selbsterklärend,......besonders toll,finde ich die Aussage der Schwerter-Karten,....

    LG Degna
     
  4. ~WaterBrother~

    ~WaterBrother~ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2017
    Beiträge:
    750
    Ort:
    CCAA
    Werbung:
    Wobei die Brauchbarkeit im wahrsten Sinne des Wortes im Auge des Betrachters liegt. Wenn Karten einen nicht ansprechen, sind sie auch nicht wirklich zu gebrauchen. Rider-Waite Smith enthält zum Beispiel viel "Golden Dawn", viel Symbolik, die man sich auch erst erarbeiten muss. Da wird die Entschlüsselung zur Mathematik. Gewisse Grundkenntnisee sind vonnöten, aber eigentlich funktioniert Tarot für mich intuitiv, da kann jeder Kartensatz funktionieren, wenn er in sich schlüssig wirkt. Was für mich zum Beispiel überhaupt nicht schlüssig ist, ist das Shadowscapes Tarot. Für andere mag es wiederum funktionieren. Mir ist es zu stereotyp weiblich. Harmonisch. Der Teufel hat keine Eier, den Liebenden fehlt die Ambiguität. Dafür ist die Stärke schön interpretiert:
    [​IMG]
    Ein Tarot, das wahrscheinlich gut für Mädchen zwischen zwölf und fünfzehn funktioniert, was überhaupt nicht negativ gemeint ist.
    Bei Herbstdepressionen mache ich auch gern mal eine katharthische Haindl-Legung...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Aurelou
    Antworten:
    49
    Aufrufe:
    494
  2. FIST
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.655

Diese Seite empfehlen