1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

das rechte Maß

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Mila, 29. Mai 2012.

  1. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Werbung:
    ...nach einem fleißigen Orndungs-feiertag bin ich heut bisserl versackt
    :sleep3: und lass Raum für Gedanken.

    Was mich, da es berufstechnisch wieder aktuell wird, nun hintergründig ab und zu beschäftigt, ist das richtige Verhältnis, was die Preise im Bereich Beratung angeht, wenn es um Freunde und engere Bekannte geht.
    Am liebsten würde ich gar kein Geld nehmen, weil mir die Arbeit auch Spaß macht und es mich freut, wenn ich helfen kann, aber ich hab ja lange die Erfahrung machen müssen, dass der Himmel dann kein Geldsackerl über mir ausschüttet :D Die Lektion war eher, ruhig einfordern, was rechtens ist und ich bin dabei gut geblieben. Beschwerden hab es jedenfalls nie. Die Arbeit ist auch aufwendig und anstrengend.
    Trotzdem überlege ich oft, wie man das sonst noch so angehen kann, Schwerpunkte evtl. etwas verlagern, ´so dass ich "privat" auch mal mehr für weniger Kohle machen kann, das gefällt mir eigentlich. Dann denke ich, mh, dann wär ich ja wieder rund um die Uhr beschäftigt und vergesse mich. Das kanns nicht sein! Irgendwie habe ich das Gefühl, gedanklich manchmal falsch anzusetzen.

    Hier die Legung dazu: Bin ich im richtigen Maß, wo/wie/was evtl. ändern.





    So, hab selbst noch nicht näher geschaut, mach ich grad mal....

    Mh, also die erste Reihe ist ja sehr eigen *lach*
    Den Turm würde ich hier intuitiv auch als meine Abschottung sehen auf dem Weg, das richtige Verhältnis zu finden. Was sagt ihr zum Buch?
    Vllt. auch das Fernstudium, um dass ich mich mal wieder verstärkt kümmern solle????!!
    15+3=18 also hier hocken auch Freunde, das Buch zu ihnen ist geschlossen.

    Hab'ne Weile draufgeschaut. Mein Fazit wäre, mehr nach außen zu gehen, allgemein, und das andere mal so stehen zu lassen, das ist etwas blockiert. Ich überlege auch, allgemein mehr zu machen, zu ver-öffentlichen. 20+27=27 evtl. nicht schlecht, oder? Mit 30-34 scheints dann in einer harmonischen Art & Weise lukrativ zuzugehen, wie ich es gern hab.
    Aber so richtig rund scheint mir das nicht :rolleyes: bin auch gern zurückgezogen.

    Vielleicht habt ihr ja Eingebungen...

    :danke: & LG,

    Mila
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo mila,

    wo/wie/was evtl. ändern?
    Der Turm als erste Karte sagt, dass du dich wie ein Leuchtturm benehmen sollst, wie ein Vorbild: selbstbewusst. Hinter dem Turm ist der Park: Dann wirst du gesehen. Turm heißt auch, sich seiner Grenzen bewusst zu sein und klar welche zu setzen, hier: den Freunden klar zu sagen, dass du für dein Kartenlegen auch eine gegenleistung wünscht. Du wirst mit diesen (deinen) Karten von ihnen respektiert, wenn nicht sogar bewundert.

    26 15 07 = 12
    31 19 21 = 06
    20 30 34 = 12

    Gespräche bringen Verwirrung oder lösen Unklarheiten auf. Beides ist enthalten, je nachdem in welche Richtung du schaust.

    Fische-Berg-Schlange: Die Finanzen sind derzeit noch blockiert. Hast du diese Bescheidenheit von deiner Mutter geerbt? Oder von einer Oma (wegen der Vögel)? 34+9=07+34=05 Die Umstellungsphase dauert noch ein bisschen, so ungefähr noch ein viertel Jahr. Diese Zeit brauchst du, um dir innerlich klar zu werden, dass du den Preis für die Beratungen wert bist.

    viele Grüße pluto
     
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    Hallo Mila,

    der Turm als erste Karte zeigt mir als Thema an: wo begrenze ich mich, wo trenne ich und wo ist meine eigene Grenze.
    Die GQS ist der Baum und die Mäuse, daran würde ich sehen, tue das was dir gut tut.
    Hilfst du und du fühlst dich ausgelaugt oder ausgenutzt, dann ist dies für dich ungesund.
    Du mußt das tun wie es gerade für dich richtig ist, egal was man allgemein macht oder andere meinen.
    Ich glaube du darfst dich nicht verausgaben.
    Es geht also nicht ums Geld sondern einzig um deine Sichtweise und deine Bedürfnisse.

    Die Karten selber zeigen für mich eine Ausrichtung auf die Finanzen an, da sehe ich den falschen Denkansatz.
    Geht es nur um den Preis den "man " nimmt, oder geht es dir um die Diskussionen mit den Bekannten um die Preise. Ich sehe eine tiefgründige Ansatzweise, du willst einen fairen Preis wo alles harmonisch läuft.
    Ich denke den findest du nicht, jeder einzelne ist individuell.
    So denn kannst du nur deinen fairen Preis nennen, und der ermittelt sich nicht daraus was du sagst, sondern daraus wie du deinen Wert empfindest.
    Aus deinem Wertempfinden ermittelt sich dein Reichttum und Geldfluss.
    Sodass im Grunde kein Preis genannt werden muss.

    Alles Liebe
    flimm
     
  4. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Guten Abend ihr Lieben,

    danke schön für eure Mühe & eure Gedanken :kiss4:

    Ich bin jetzt schon ein bisschen zu müde und lass mir eure Beiträge durch den Kopf gehen oder durch den Traum :D
    Bin dann spätestens morgen Abend wieder da...

    Lieber Gruß!

    Achso Pluto, die Karten lege ich übrigens nicht im beruflichen Rahmen, das ist ein schönes Hobby :zauberer1
     
  5. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Hallo Pluto,


    deinen letzten Satz finde ich sehr schön, ich habe zumindest schon mitbekommen, dass ich mir einfach Zeit lassen sollte mit dem neuerlichen bzw. neuen Aufbau dieses beruflichen Bereiches, in dem Sinne, der Weg ist das Ziel, was meine Grübeleien betrifft, meine Ausrichtung kann sich mit der Zeit verändern.
    Anscheinend (Turm) heißt es für mich doch noch mehr zu lernen, meine Arbeit zu machen - was mir auch sehr gut tut - ohne mich zu sehr drumherum mit anderen zu beschäftigen, das hat eh schon gedauert, dass aus meinem System zu nehmen bzw. es eben beruflich zu integrieren. So in ungefähr.

    Die Frage nach meiner Mutter find ich lustig, da wird schon was dran sein, sehr "spröde" mit dem eigenen Können umzugehen. So nach dem Motto, was ich kann, das kann ich, aber für keinen Deut mehr möchte ich entlohnt werden, solange ich den eigenen Maßstäben nicht gerecht werde. Interessanter Ansatz.
    Insofern liegt da auf jeden Fall ein großer Perfektionismus. Meine Mutter stand immer unter Leitungsdruck :)

    Danke schön für deine Anregungen!!

    LG, Mila
     
  6. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Werbung:
    Huhu Flimm,

    ich schreib dir hier mal in die Zeilen..

    Vielen herzlichen Dank! :blume:
     
  7. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    p.s. @ Pluto

    den Berg sehe ich in dem von dir angesprochenen Zusammenhang auch noch als meinen Schutz - in der Kommunikation - ein bisserl eigenbrötlerisch sein, bis ich eben meine Unklarheiten beseitigen konnte
     
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    Hallo Mila,
    danke für dein Feedback:umarmen:

    so nebenbei: hast du einen schlecht gestellten Neptun oder warum fließt das Geld bei dir nicht?
    Kann natürlich dein starker Saturn sein der dagegen arbeitet.
    Neptun der da mit Vertrauen unbekümmert alles fließen lässt und dann dagegen den Saturn dem es wichtig ist, etwas zu können, darzustellen, fleissig sein zu müssen und leider auch einen Neptun maßiv behindern kann.

    Alles Liebe
    dir
    flimm
     
  9. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Was für eine Frage :lachen: da läuft mein Hirn wieder völlig auf Hochtouren.

    Denke, du würdest ihn als gut aspektiert einordnen (weite Konj. Jupiter, Sextil/Trigon Aszendent, Merkur, Pluto), evtl. zu gut, so nach dem Motto, was kostet die Welt, ich schenk sie dir :zauberer1 es fließt und fließt....

    Allerdings - und das war mir bis dato gar nicht bewusst - viel Saturn in den Halbsummen um den Neptun herum und der Saturn ist neptunisch durchtränkt. Auch in der Astroachse. Das passt auch dazu, dass ich einerseits die Medialität zu Hilfe nehme, aber alles auf erdene Füße stellen mag, gründlich ausgearbeitet. Mit "Licht & Liebe" & Co. kann man mich jagen, trotzdem ich in eher "unüblichen" Gefilden arbeite, wohl auch saturnisch.

    Ob ich mir da im Weg stehe, weiß ich nicht. Das jetztige, bald endende Jahrsiebt stand im Zeichen der Realität, Sicherheit, Stabilität. Danach ist tatsächlich der Neptun dran, der steht im nächsten Jahrsiebt.
    Vielleicht kann ich dann auch mal wieder "fünfe gerade sein lassen" :D

    Lieber Gruß & danke für die Anregungen :zauberer1:zauberer1
     
  10. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Werbung:
    Achso, konkret hierzu.
    Ich denke, es ist eine Sache der eigenen Anlage. Ich musste weitaus weniger schuften als viele andere für Geld, das ist sicher. Für meine Verhältnisse wurde mir lange nichts geschenkt (eigentlich ist lange viel gescheitert, sehr frustrierend), aber ich konnte gleichzeitig eine Basis aufbauen.
    Seit ich beraten und gleichzeitig den Handel aufgebaut habe, war es gut.
    Dann gabs ja hier viel privaten Stress und momentan liegt es an mir....dass ich merke, dass ich einige Dinge verändern muss - an mir, damit sie so laufen, wie ich es harmonisch finde. So lange werkel ich noch bisserl vor mich hin. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen