1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Radix im Lebensverlauf

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Azura, 19. November 2010.

  1. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen,

    geht man davon aus, dass z.B. der Charakter und das Wesen eines Menschen mit der Geburtsstunde feststehen, stellt sich mir die Frage, wie es sein kann, dass der Mensch sich im Laufe seines Lebens verändert, wenn doch das Radix gleichbleibt.
    Wie erklärt man sich aus astrologischer Sicht Veränderungen im Charakter (etc.) eines Menschen?

    Oder etwas einfacher gefragt: sind im Laufe des Lebens unterschiedliche Aspekte des Radix hervorstechender als andere?


    Grüße
    Diana

    PS: Hoffe es weiß einer, was ich meine :D
     
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Diana,

    weil diese scheinbaren Veränderungen immer noch innerhalb der "Matrix" passieren. Für ein und dasselbe Symbol im Horoskop gibt es verschiedene Formen, wie das lebbar ist. ZB mit Saturn in 10 kann man entweder die Karriereleiter hochkraxeln und ehrgeizig bis zum Anschlag sein, oder ewig arbeitslos bleiben. Das sind 2 Seiten der gleichen Konstellation.

    LG
     
  3. Azura

    Azura Guest

    Hallo Annie,

    dachte ich mir irgendwie, aber wenn man z.B. zuerst die eine Seite eines "Symbols im Horoskop" lebte und dann (plötzlich?) eine andere lebt -- wieso sollte man das tun? Was ist der Auslöser dafür bzw. sind diese überhaupt im Radix zu finden?
     
  4. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Erziehung, Lebenserfahrung, Umwelteinflüsse und Schicksalsschläge verändern die Menschen.
     
  5. Azura

    Azura Guest

    Das ist mir klar. Aber willst du auch damit sagen, dass es Faktoren gibt, die man nicht am Radix festmachen kann (oder verstehe ich was falsch)?
     
  6. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Ein Mensch, der im Elend geboren wird entwickelt sich anders als derjenige,
    der zur gleichen Zeit in einer Wohlstandsgesellschaft zur Welt kommt.

    Je nach Lebensdauer können sich die Zustände mehrmals ändern.
    Aus einem Tellerwäscher kann ebenso ein Millionär werden, wie Millionäre zu Bettler werden können.

    Unter den Blinden ist der Einäugige König.
     
  7. cosworth84

    cosworth84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    800
    Ort:
    bei der Liebe in mir
    Besser als Christel kann man es nicht sagen

    Das Leben ist ein Erfahrungsprozess. Heute Porsche , morgen Fahrrad und umgekehrt !

    Keiner weiss und wird je sagen können , was im Leben geschieht.

    Auf einmal ist alles anders .

    Ich denke die Astrologie ist so aufgebaut , dass einem unter gewissen Konstellationen gewisse Erfahrungen zu Teil werden können.Nur (und darauf baut ja das astrologische Fachwissen auf) weil es einem anderen unter einer gewissen Konstellation gut ging , heisst es noch lange nicht, dass einem daselbe unter gleicher Konstellation wiederfahren wird.

    Meine persönliche Meinung ist , dass die Astrologie einfach noch vertieft werden muss und das kann Jahre dauern.

    Fixsterne, Transneptuner, Grade , Planetoiden wird ja alles nicht mit einbezogen bei Deutungen , einfach deshalb weil niemand die Bedeutung kennt !

    Unter Saturn Quadrat Sonne ging es mir blendend z.B.

    Nur Saturn Quadrat Neptun war anstrengend für mich , wobei eine Bekannte den Transit hatte und es hat Ihr nichts gefehlt.

    Für mich ist die Astrologie sehr interessant , aber ich habe eben auch meine Zweifel auf deren Aussagefähigkeit über Ereignisse.

    LG Daniel
     
  8. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Ich würd sagen es sind die transite.
    Die planeten laufen ja weiter wenn ein mensch geboren wird unter einem bestimmten radix, und wenn saturn in 10 zum beispiel gut aspektiert wird transitmäßig dann hat derjenige plötzlich ein besseres gefühl als sonst und sucht sich dann erstmal nen job bzw traut es sich.
    Aber es könnte auch an der zeit liegen einfach, wenn saturn in 10 zum beispiel bedeutet dass derjenige angst davor hat fehler zu machen im job und deswegen keinen annimmt, und derjenige hat dann im hohen alter noch nie gearbeitet kann es schon kommen dass er sich endlich entschließt sich seiner angst zu stellen. Naja sowas sieht man dann halt nicht astrologisch KA.
     
  9. Feli104

    Feli104 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Hallöchen Diana!

    Der Charakter eines Menschen wird durch die Radix nicht festgemacht. Es sind eher Anlagen erkennbar. Was der Horoskopeigner daraus macht liegt an ihm selbst, ob er durch Erfahrungen erkennt oder nicht, was auch von den Transiten abhängt, die ihm Aufgaben erschweren oder erleichtern können.

    Die Aufgaben oder schwierige Themen sind in der Radix meistens durch Oppositionen oder Quadrate zu ersehen. Wenn man auf diese eingeht bzw. berücksichtigt kann man seine Eigenarten und Ansichten verstehen lernen und sich gegebenenfalls ändern. Zumindest kann man rausfinden, woran es liegt, dass man z.B. ständig Probleme in der Familie, auf dem Konto oder mit sich selbst hat um dann die Dinge anders anzupacken oder seine Einstellung zum Thema zu ändern. Werden Lernaufgaben ignoriert bzw. bleiben selbst durch immer wiederkehrende "Unannehmlichkeiten" unerkannt, fällt man immer wieder auf die Nase bis zur Erkenntnis oder evtl. bis ins nächste Leben. :)

    Logisch, dass sich der Mensch durch Erfahrungen ändert. Nicht umsonst werden Konstellationen in unentwickelter oder entwickelter Form beschrieben.

    Dies ist meine Erklärung aus astrologischer Sicht. Für Nichtastrologen gilt das Gleiche, natürlich ohne den Vorteil einer Radix. :)

    Ich hoffe, ich habe das einigermassen verständlich erklärt ....ist schon spät.


    LG Feli
     
  10. Feli104

    Feli104 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Werbung:
    Mir ist gerade noch ein Beispiel eingefallen:

    Stiermann, 30 Jahre verheiratet, Haus im Grünen, Kinder und Hofhund wird von seiner Frau verlassen. Nach einiger Zeit der Trauer hat er Hab und Gut verkauft und treibt sich mit fast 60 Jahren -völlig untypisch- auf der ganzen Welt rum.

    Ein Stier hält bekanntlich fest. Er musste loslassen und hat es getan. Na wenn der sich nicht geändert hat...


    LG Feli
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen