1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Problem mit der Konzentration

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von IronKreuz, 7. Januar 2011.

  1. IronKreuz

    IronKreuz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo Liebe Forumsmemberle,
    ich bin schon seit langem seit ungefähr 5 Jahren damit beschäftigt eine Astralreise zu schaffen und hatte bis jetzt nur einmal einen Erfolg.
    Ich habe schon viel in Foren und 2 Bücher über dieses Thema gelesen und bin mittlerweile ziemlich verzweifelt.
    Mein Problem ist es das ich mich nicht richtig Konzentrieren kann. Es sind mehrere Probleme ich werde sie einfach auflisten:

    1. Ich kann mich nie richtig konzentrieren. Ich weiß es ist normal das die Gedanken abgleiten, aber wie kann ich das noch besser üben, das ich konzentriert und wach bleibe?

    2.Sobald ich ein gewisses Stadium erreicht habe, das heißt wenn mein Körper langsam anfängt zu kribbeln, passiert es mir immer das sich meine Augenlieder krampfhaft zusammenpressen, ohne das ich das möchte.

    3. Nicht nur meine Augen. Sobald das Kribbeln beginn bewegen sich mein Hände ohne das ich es will. Meine Hand zuckt plotzlich nach oben, Z.B von meinem Bauch über meinen Kopf. (hoffe das ist so verständlich)
    Ich wieß nicht ob das normal ist, aber irgendwie irritiert mich das immer ziemlich.

    4. Es ist auch so das ich schon ziemlich viel Hymc Sync Zeug ausprobiert habe. Allerdings hatte das nie so einen richtigen Erfolg, ich verstehe nicht ganz wie ich mich darauf konzentrieren muss.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen. (ich hoffe vorallem du hilfst mir proyect_outzone :). Ich habe fast deine komplette Seite durchgelsen und bin schwer beeindruckt, aber leider konnte das alles meine Probleme auch nicht beseitigen :(.)

    Danke im voraus ;D
     
  2. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Aktive Techniken sind die beste Wahl, abgleitendes Bewusstsein wach zu halten. Aber die Konzentrationsdauer ist sowieso begrenzt. Wenn du gefühlte 20 Minuten im Versuch bleibst, reicht das normal schon aus. Danach einschlafen bringt öfter mal Zufalls-OBEs.

    Da hilft nur:

    Kannst du es nochmal in anderen Worten erklären, bin mir jetz nicht ganz sicher, was du meinst.

    Leg das besser beiseite. Es ist nicht erforderlich.

    Das bekommen wir hier schon hin. Wenn du nicht aufgibst und fleißig fragen stellst und deine Erfahrungen deiner Versuche nennst, finden wir eine Lösung, dass du schon bald deine ersten Erfolge hast.

    Danke für das Lob.
     
  3. IronKreuz

    IronKreuz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    9
    Nun, was verstehst du unter aktiven Techniken?
    Ich habe schon viele Technicken versucht.
    Angefangen habe ich damit das ich mir vorstelle wie mein Körper von der Farbe grün umschlungen wird, und dann von Farbe Rot ausgefüllt wird, und diese sich dann miteinander vermischen.
    Dann so eine ähnliche Technik mit Licht, das sie mich durchflutet.
    Auch Affrimationen, und ich habe auch schon oft versucht mir einen Ort vorzustellen.
    Es ist nur so das ich eine ausgeprägte Fantasie habe, ich drifte sofort in meine Fantasiewelt ab, das ist immer mein Problem bei allen Technicken, egal ob Visulation, oder Affrimationen.

    Nun, ich beginne immer damit das ich mich auf den Rücken lege. Meine Armee liegen neben meinem Körper. Und dann plötzlich fangt mein Arm zu "springen". Bsp: mein Arm dreht sich mit einem Satz um. Das heißt meine Handfläche zeigt nach unten und plötzlich dreht sich meine Hand um und die Handfläche ist oben.
    Oder Mein Arm liegt ruhig neben mir, plötzlich springt er so das meine Hand über meinem Kopf auf dem Kissen liegt. Das kann man sich so vorstellen als ob ein Schulkind seinen Arm in die Höhe reißt um sich zu melden.
    So in der Art besser kann ich das leider nicht erklären XD.
     
  4. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Nun, was verstehst du unter aktiven Techniken?
    Ich habe schon viele Technicken versucht.

    http://www.out-of-real.com/obeneu/ht/haupttext.htm#(M.1.3.1)

    Na ja. Sowas hilft leider nicht wirklich beim Astralreisen. Dummerweise sind immer noch viele Falschinfos im Umlauf.

    Affirmationen sind ein Rätsel für sich, da man daran glauben muss, was man sich da einreden will. Ich selbst halte sie für wenig zweckmäßig, da sie bei weitem nicht bei jedem anschlagen und mühevoll in den kopf bringen muss. Das abdriften ist aber völlig normal und eine Folge des einschlafprozesses und nicht (nur) der eigenen Phantasie.

    Man muss sich bei Astralreisenversuchen das wichtigste vor augen halten:

    Hmmm,.... das ist mir neu. Da weiß ich leider auch kein Gegenmittel. Eventuell hast du deinen Körper zu sehr unter Spannung.

    Konzentrierst du dich etwa die ganze Zeit drauf, wie dein Körper sich anfühlt oder versuchst du zu dem Zeitpunkt dich astral irgendwie zu bewegen?
     
  5. IronKreuz

    IronKreuz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    9
    So, ich habe in den letzen Tage etwas herumexperimentiert.
    Ich habe deine Zählen Technik angewandt, du weißt schon die mit der 2 Stimme. Irgendwie finde ich diese 2 Stimme nicht, aber es entspannt mich trotzdem ein wenig.
    Nach einer Zeit bin ich dann immer über gegangen mir einen Ort vorzustellen, an dem ich sehr gerne möchte.
    Es verlief eigentlich so wie immer, blos das ich es gestern noch geschafft habe meinen rechten Arm fast garnicht mehr zu spüren. Allerdings hat diese Hand sich dann wieder etwas bewegt was mich aber nicht gestört hat.

    Aber jetzt kommt das eigentlich für mich intressante, denn da gibt es ein Phanomen das mir bis jetzt überhaupt nicht bewusst aufgefallen ist!
    Als ich so durchs Forum gestöbert habe, habe ich irgendwo einen Fachbegriff gelsen ich weiß nicht mehr genau wie er heißt. "hypogena Bilder"??? oder so, und hey, da ist mir bewusst geworden das ich das auch immer hab.
    Als ich gestern versucht habe diese Bilder bewusster wahrzunehmen, hab ich sie auch deutlicher gesehen. Einmal ist es mir gelungen die Kontrole über diese Ablaufende geschichte vor meinen Augen zu gewinnen, aber nur für bruchteilen von Sekunden, und dann waren sie wieder weg.
    Jetzt frage ich mich, wie kann ich mir diese Bilder zu nutze machen?, oder wie kann ich es schaffen die Bilder länger zu kontrollieren und die Szene aufrecht zu erhalten?.
    Wenn ich ganz entspannt bin schaffe ich es auch mit viel anstrengung teilweise diese Bilder selbst hervor zurufen.

    Jo ziemlich viel Text :D

    Gruß vom IronKreuz
     
  6. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    die zweite stimme findest am ehesten mit dieser Methode:

    Übung ist das einzige, was hilft. Dabei muss man beachten, dass diese Bilder auch von äußeren Einflüssen (Astralwesen,...) geändert werden.

    Einen großen Nutzen haben sie vor allem bei einigen anderen übersinnlichen Fähigkeiten (Remoteviewing, Jenseitskontakt, Telepathie ect.). Jedoch ist die Nutzung von den Bildern schwer und oft nicht sehr zuverlässig.

    Das kann man auch. Sie können aber uach von alleine kommen und teil extrem detailreich werden, so dass man sich davor fast schon erschreckt (HD-TV ist nix dagegen!).
     
  7. Flux

    Flux Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    48
    gibts ne Methode die hypnagogen bilder zu fördern?
    ich konnte sie bis jetzt leider noch nie sehen :(
    irgendwie entspanne ich auf eine Art und weise, dass ich nichts mehr sehe, also sozusagen blind bin und gar nicht mehr schaue.
    Gibts ne spezielle Technik? Weil ich konnte bis jetzt nie wirklich richtige Bilder sehen (!) sondern sie mir immer nur vorstellen (wie ich es jetzt auch kann).
    lg Flux
     
  8. IronKreuz

    IronKreuz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    9
    Also bei mir ist es so das ich mir immer vorstelle wie ich an einem Ort bin, an dem ich gerne sein möchte, und ich stelle mir vor wie ich aus meine Ich-Perspektive durch Gänge, Orte etc, laufe. Nach einiger Zeit fange ich dann an diese Orte bzw, Szenen, undeutlich zu sehen. Langsam werden sie dann immer stärker.
    Nach einiger Zeit verliere ich dann die konzentration, und dann beginnen verschiede hypnagogen Bilder sich vor meinen Augen zu entwicklen. Aber immer nur ganz kurz und immer andere. Wenn ich momentan keine sehe, dann sehe ich nicht alles schwarz, sondern Farben vor meinen Augen. Es sind immer die selben.
    Gelb und Lila (es scheint so als ob sie gegeneinander ankämpfen würden, das heißt sie verschlucken sich gegenseitig), hinter den Farben ist ein Schwarzer hintergrund.

    Versuch doch mal dir auch so einen Ort vorzustellen, evtl. siehst du dann auch was?
     
  9. Flux

    Flux Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    48
    d.h. du konzentrierst dich auf deine Sicht?
    Also du konzentrierst dich darauf was du siehst und fährst diesen Sinn sozusagen nicht runter?
    Hab bis jetzt immer versucht mich von allem zu lösen sodass ich nur noch gedämpft höre, wenig fühle und dann auch nichts mehr sehe =)
    mit Konzentration auf diesen Sinn hab ichs noch nicht probiert, werd ich mal austesten :D danke
     
  10. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Behalte diese Technik bei, denn damit kommst du optimal zu einer OBE. "Sehende" Techniken sind mit wesentlich mehr Problemen verknüpft.

    Auch ich benutze für Astralreisenversuche keine Techniken mehr, wo ich mich auf das Sehen konzentriere.

    Um Hypnagoge bidler zu bekommen brauchst dir nur verschiedene Dinge bildlich vorzustelle. Irgendwann werden diese "Vorstellungen" immer klarer und schärfer, bis sie von selbst ablaufen. Aber wie gesagt, da du eine gute nichtsehende Technik beherrschst, solltest du sie unbedingt beibehalten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen