1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Problem mit dem Channeln

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Fauchi, 26. März 2005.

  1. Fauchi

    Fauchi Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    106
    Ort:
    an der Zugspitze
    Werbung:
    Hallo Ihr lieben,
    hier sind so einige Erfahrungen die ich mit channeln bzw. Mediale gemacht habe....

    Von der Problematik ein Medium zu sein

    Ein Medium zu sein, bzw. jemanden seine Dienste anzubieten, der trägt eine sehr große Verantwortung.
    Medial ist grundsätzlich jeder! Wir werden mit medialen Fähigkeiten geboren. Dies lässt sich besonders bei Kindern
    schön beobachten. Kinder sehen Geister und sprechen auch offen darüber. Leider lernt das Kind sehr schnell von
    Erwachsenen: „Es gibt keine Geister, es war nur der Wind der den Vorhang bewegte, oder es waren Licht und Schattenspiele.“
    Mit der Zeit gewinnt das Erwachsenen-Ich immer mehr Macht über die Gefühle und Ängste über ein Kind.
    Das Herz oder auch Bauchgefühl wird immer mehr verdrängt vom Kopf oder auch das Vernunftdenken.

    Das Ego kommt immer mehr in den Vordergrund. Grundsätzlich ist das Ego für uns Menschen nicht schlechtes. Es hilft uns letztendlich zu überleben. Das Ego ist das Hauptproblem eines Mediums. Ein Medium ist ein Kanal, technisch gesehen ist ein Medium wie ein Radioempfänger oder noch besser wie ein Computer. Ein Computer kann aber ohne eine Software oder einem Betriebssystem keine Bilder, Schriften, oder Töne von sich geben. Habe ich eine englische Software, so wird alles in Englisch wiedergegeben. Die sogenannte Software eines Medium ist das Gehirn, wo eine Menge Bilder, Daten, Erlebnisse gespeichert sind. Daher kann ein indianischer Schamane seine Informationen von der geistigen Welt nur mit seinem Weltbild weitergeben. Er spricht vom Adler, Bär, Büffel etc. daher erscheinen seine Spirits in Form von Krafttieren. So werden Lichtwesen gerne bei uns in Europa als Marienerscheinungen gedeutet. Ein gut erzogener Katholik hat halt nur Bilder von Maria, Engel, Teufel, Himmel und Hölle in seinem Weltbild gespeichert. So war es zumindest in der Vergangenheit. Je mehr wir in der Globalisierung voranschreiten, desto vielfältiger werden unsere übersinnlichen Erscheinungen.

    Die Kunst eines guten Mediums ist es, sein Ego und all seine Gedanken die einem tagtäglich bewegen zu Erkennen und sie zu den Gedanken, die „aus dem Bauch“ kommen zu unterscheiden. Von daher leben Schamanen gerne abseits ihres Stammes. Sie versuchen soweit wie möglich frei von den Alltagsgedanken zu sein.

    Ein großes Problem haben deswegen die professionellen Wahrsager, die quasi von ihren zahlenden Kunden abhängig sind. Auch dies ist für jemanden der davon lebt legitim! Im den Zusammenhang ist zu erwähnen, das die Gefahr Abhängigkeiten beim Klienten zu schaffen, sehr groß ist. Wir haben Menschen erlebt, die bekannte Mediums von einer Veranstaltung zur anderen nachreisen, und alle Fragen die sie haben nur noch dem Medium stellen. Wenn ein Medium channelt, wird ihm alles geglaubt, weil es kommt ja von der geistigen Welt! Genau da steckt eine große Gefahr drin.

    Schon 1855 schrieb Allan Kardec in seinem Büchern (das Buch der Geister und das Buch der Medien): „Es gibt niedrig und höher entwickelte Geister“. Wichtig ist, dass wir letztendlich hier auf Erden wiedergeboren werden, um zu lernen. Wir leben im Hier und Jetzt.

    Wir haben alle die Möglichkeit, Entscheidungen nach der Weisheit des Herzens zu treffen. Wir haben alle einen Schutzengel, der es gut mit uns meint. Wir müssen nur wieder lernen, diese innere Wahrheit in uns zu entdecken, und den Mut haben danach zu handeln.

    Ich bin nicht gegen das channeln !!!! Aber ein gutes channeling kann uns nur eine Türe zeigen, hindurch gehen müssen wir selber.

    Wie seht Ihr das????

    Liebe Grüße von Fauchi
     
  2. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo Fauchi,

    netter Beitrag. :)

    Ich seh´s auch so. Interesanterweise wird channeln für mich selbst immer uninteresanter. Ich habe schon lange keine Fragen mehr welche ich direkt an die geistige Welt stelle.
    Ich schau einfach was in meinem inneren und in meinem äußeren passiert, das reicht schon.
    Hin und wieder höre ich dann dazu eine Erklärung oder einen Hinweis.

    Erst die Erfahrung und dann die Erklärung, wie soll sonst die Erklärung verstanden werden ?

    Lieben Gruß

    Alexander
     
  3. Mondwesen

    Mondwesen Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Salzburger Land
    Hallo Fauchi

    leider ist es mit dem ego so, das es unseren physischen und seelischen tod anstrebt, immer!
    die seele kann es natürlich nicht umbringen, doch wenn wir unserem ego im irdischen zuviel macht einräumen wird es versuchen diesen einfluß zu nutzen. obwohl von uns geschaffen, um den scheinbaren widrigkeiten des lebens zu begegnen, fühlt sich das ego als eigenständig, nicht uns zugehörig und es fühlt sich an uns gefesselt.
    das ego zu sehen als würde es uns helfen ist ein tückischer trugschluß, der dem ego wiederum macht über uns einräumt.
    für ein medium kann das fatale folgen haben. ich kenne ein paar, die schwer krank wurden, wovon einer gestorben ist.

    Alles Liebe
     
  4. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo Mondwesen,

    das Ego ist nichts schlechtes. :)

    Es scheint nur dann so wie du es beschreibst wenn man es dazu macht.
    Durch Trennung und Wertung über das eigene Ego ist keine Einheit zu erfahren.
    In dem das Ego sich im Selbst erfährt wird es eins mit Ihm.

    Natürlich sollten Mediums solange sie ihren Job aus einem Ich-Mangelbewusstsein heraus machen lieben Blumen züchten :) :) .

    ..aber das wird jeder für sich ganz automatisch und alleine rausfinden :)

    lieben Gruß

    Alexander
     
  5. Fauchi

    Fauchi Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    106
    Ort:
    an der Zugspitze
    Ja, liebes Mondwesen,

    ohne das Ego würde z.B. ein Mensch verhungern, zumindest in einer Großfamilie. Ich denke gerade für das Durchsetzungsvermögen ist das Ego wichtig.

    Die Kunst ist wie überall, der goldene Mittelweg.

    Beim channeln sollte aber wirklich das Ego ausgeschaltet bleiben. Weil da geht es ja um Aussagen vom jemanden anderen.

    Man sollte sich immer fragen.... Wer spricht da zu mir?????????

    Liebe Grüße Fauchi
     
  6. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Werbung:
    (Hervorhebung von mir...)
    Das scheint für mich die einzig wahre Haltung allem Geistigen gegenüber zu sein!
    Das wiederum bedingt ein freie Individualität...Du scheinst sie zu haben........
     
  7. Mondwesen

    Mondwesen Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Salzburger Land
    Hi Alex

    das was wir als ego bezeichnen können ist künstlich und hat selbst mit den besten vorsätzen keinen bezug zum wirklichen leben, zu glauben über das ego zum selbst zu kommen ist sehr trügerisch, da das ego keinerlei vorstellung vom wahren selbst hat, und niemals bekommen kann.
    es funktioniert nur sich direkt dem selbst,dem innersten unseres herzens zu nähern, und von dort aus das ego schritt für schritt zu transformieren, indem ich das ego aus meinem herzen heraus in all seinen vielfälltigen facetten anehme wie es ist.

    Es gibt zum thema ego ausführlichste beschreibungen im buch "ein kurs in wundern" .
     
  8. Mondwesen

    Mondwesen Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Salzburger Land
    Werbung:
    Hi Fauchi

    Zwischem dem durchsetzungsvermögen des ego und dem "für sich selbst einstehen" des herzens ist ein gewaltiger unterschied. im ersten fall handelst du aus einem mangelgefühl heraus, da für das ego alles begrenzt ist.
    aus dem "für sich einstehen" des herzens handelts du aus dem gefühl der fülle, entsprechend wird genau das auf einen zurückkommen.dabei zu verhungern ist unmöglich!
    beim channeln spielt das gefühl eine entscheidende rolle,das gefühl für das eigene herz, und aus dem herzen heraus für das wesen, das man durch sich sprechen oder schreiben lassen möchte.
    wissen nützt da wenig.

    alles liebe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen