1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Neue Jahr für meinen Sohn

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von leseratte357, 21. Dezember 2009.

  1. leseratte357

    leseratte357 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    2.136
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    Zur Zeit gibt es viele Probleme bei meinem Sohn. Daher eine große Legung mit der Fragestellung "Wie wird das Neue Jahr für mich?"- Er hat selbst gemischt, ich habe ausgelegt mit den mystischen.
    Zur Info für Euch:
    Er ist 20, absolviert gerade eine Lehre im 3. Lehrjahr. Es gibt da ein Suchtproblem ( welches auch sehr schön im Blatt zu sehen ist) und sher eienartige Freunde. es gibt einen leiblichen Vater ( beide wollen zueinander keinen Kontakt) und einen Adoptivvater, der uns vor 2 Jahren verlassen hat.
    Mit seiner Freundin hat er vor 2 Monaten Schluss gemacht.
    Vor kurzem gab es einen Unfall mit Folgen, die wir wohl erst 2010 erfahren werden.
    SollteT Ihr mehr Infos benötigen bitte Fragen.

    Nun die Karten:






    Für alle die die Bilder nicht mögen:
    35-32-24-22-01-04-26-15
    08-17-36-14-21-28-30-18
    23-31-07-05-34-09-03-27
    29-10-33-25-11-12-16-06
    -------20-13-02-19

    Bin Euch schon jetzt sehr dankbar für eure Deutungen. 1000 Dank
    Isa
     
  2. spacy

    spacy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.284
    Ort:
    Schweiz
    hallo isa

    besteht noch kontakt zur ex?

    gruss
    spacy
     
  3. leseratte357

    leseratte357 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    2.136
    Hallo meine Liebe,
    danke fürs drüberschauen schon vorab. Ja ich denke sie sehen sich ab und an und er meint sie haben jetzt ein normales Verhältnis.....
    LG
    Isa
     
  4. spacy

    spacy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.284
    Ort:
    Schweiz
    liebe isa

    ich schaue mir dein bild immer wieder an.....irgendwas sagt es mir, doch ich finde die worte nicht um das zu beschreiben.....nicht böse sein, doch das verwirrt mich nun echt...
    ich melde mich, sobald ich dir richtigen worte gefunden habe.......

    lg
    spacy
     
  5. leseratte357

    leseratte357 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    2.136
    bin schon gespannt was Du erzählen wirst. Bin leider nur noch den 24.12 da dann für 3 wochen im Urlaub.
    Danke
    Isa
     
  6. PinkPlasticTree

    PinkPlasticTree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    3.083
    Ort:
    im pinken Zauberwald
    Werbung:
    Also irgendwie... weiß nicht aber so richtig was erkennen kann ich nicht :confused:
    Ich schau morgen noch mal aber ich befürchte mir kommen hier keine Ideen,
    ich hatte nur nen kleinen Einfall aber das war auch eher ein Gefühl als ne Aussage durch die Karten.

    Ich glaube bei ihm könnte es darum gehen selbständiger zu werden, hier liegt die Familie noch sehr präsent mit drin, auch du scheinst ihn noch sehr zu behüten, passt auf ihn auf und scheinst auch den Kontakt zu seiner Ex halten zu wollen, irgendwie siehst du ihn noch als das kleine Kind, dem du Sicherheit geben magst, auf den du aufpassen möchtest.
    Is aber auch verständlich wenn man ne Mutter ist und der Sohn derzeit viel durch macht.
    Naja auf jeden Fall glaube ich, dass es für ihn und für euch wichtig ist ihn ziehen zu lassen, die Trennung vom Elternhaus steht an und ihr müsst alle dran arbeiten.
    Auch du musst bissl loslassen und sein Vater spielt mit rein und auch ihr zusammen, hmm joa keine Ahnung.

    Tut mir echt leid aber so richtig was erkennen kann ich nicht :rolleyes:
    Irgendwie seh ich eigentlich seine Freunde als harmonisch drin, zu mindestens sieht Lilien Hund sehr danach aus. Kann evtl auch euer Vertrauen in ihn sein das ihm Gut tun würde.
    Ja doch ich glaub das ist es eher. Ich denke ihr vertraut ihm nicht aber genau das ist es was er braucht.

    Gesundheitlich seh ich eigentlich auch nix wildes.
    Vielleicht trinkt er mal einen übern Durst (Fische beim Baum)?
    Aber damit es für mich ne Sucht wäre müsste der Anker für mich mit dabei liegen, als ne Art festhalten am Fehlverhalten.
    Was den Unfall betrifft erkenne ich da leider auch nix, bzw zum Glück.
    Nach was gravierenden siehts mir nicht aus, ich finde der Baum liegt ganz gut.

    So also du merkst, aus mir sprudelt gerade nix raus, mir fällt hier nix weiter ein, tut mir echt leid, vielleicht sieht jemand anderes noch bisschen was.
    Mir is nur das Mutterthema aufgefallen, dass du noch sehr präsent in seinem Leben bist, ihn nich ziehen lässt aber die Trennung kommen wird.
    GEsundheitlich seh ich nix gravierendes.

    Achso und Job... steht sein Abschluss an?
    Wenn ja wird das gut werden, der Erfolg (Mond) liegt nebenan.
    Sarg unterm Anker seh ich als das Beenden der Ausbildung.
    Im Haus des Ankers liegt ja selbst das Klee, is auch ganz gut.
    Ich glaub daher jobmäßig geht ads alles seinen Gang.

    Achso und liebesmäßig hängt er noch an seiner Ex und sie an ihn.
    Sie liegt als gebunden da und in seinem Haus liegt der Ring, da besteht noch ne Verbindung. Hier wirds noch mal Kontakt geben, evtl geht man wieder aufeinander zu aber so richtig wieder was werden wird das nicht.

    So nun hab ich aber echt keine Ideen mehr.
    I'm sorry -.-'
     
  7. leseratte357

    leseratte357 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    2.136
    Danke dir schonmal für deine Inputs.
    Alles Liebe und einen guten Start im Neuen Jahr
    Isa
     
  8. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Hallo Leseratte,

    ich hab mich als Anfängerin auch nicht so richtig rangetraut, aber es scheint den anderen ja ähnlich zu gehen wie mir.

    Es sieht mir irgendwie recht zerrissen aus. Kann sein, dass das auch die Mischung ist aus seinem Mischen & deinem Legen. Vielleicht wäre es in dem Fall besser, du mischst und legst alleine, oder besser er, er ist ja alt genug ^^ Ich glaub, so stehst du nämlich sehr stark mit drin.

    Zum einen denke ich, dass sein Selbstbewusstsein nicht stark genug ist (Herr auf Fuchs & umliegende Karten). Wenn man von einem Suchtproblem weiß, ist es auch nicht schwer zu sehen - Baum, Fisch,Blumen,Schiff (Lilien)...Anker & Mond...über's Rösseln auch verbunden. Er macht das wohl auch, weil ihm noch der Anker in sich selbst fehlt, aber das steht ja an.
    Das Vaterthema ist ja für ihn sehr präsent. Ich weiß nicht, ob's der Vater oder der Exfreund ist, vielleicht beide, aber das hat er wohl gar nicht verarbeitet & mit Buch-Bär liegt da vielleicht noch etwas im Argen. Ich hätte fast das Gefühl, dass da eine Aussprache noch ganz gut tun könnte (Bär, Herr, Brief). Mit Lilien & Hund wär ich auch etwas vorsichtig, aber mehr ein Gefühl.
    Kommen denn andere stabile männliche Personen in Frage...(was ist eigentloch mit den Großeltern...)
    Du liegst da auch nicht ganz unkompliziert, ich finde, man sieht ganz gut, dass du die Exfreundin nicht so magst & vielleicht auch dazu beigetragen hast, dass die Trennung schon von statten ging, weil du so darüber liegst mit einigen Karten. Er selbst ist ja nicht so richtig entscheidungsfreudig. Weil die Trennung in seinem Herzen noch nicht so richtig stattgefunden hat, wird sie wohl noch ein bisschen im Bild bleiben. Wahrscheinlich bist du die Schlange (aber die Störche liegen ja auch nah bei) und wie schon gesagt wurde, steht eine "Trennung" wohl an (7 auf 19, 19 auf 36 & die umliegenden Karten), aber man kann ja trotzdem fürsorglich sein.
    Ich denke, du zweifelst auch selbst an ihm & das braucht vielleicht eine etwas gesündere Basis zwischen euch.
    Ich finde, es sieht eigentlich alles ganz gut aus - dass mit dem Selbstbewusstsein ist wichtig &,nicht so leicht beeinflussbar zu sein, naiv... an die "Väter" gekoppelt, da braucht er vielleicht Unterstützung (nicht unbedingt von dir, es reicht, wenn du Mama bist, glaube ich), dass mit dem Suchtthema wird sich dann sicher in's Positive wandeln. Jobtechnisch auch, geht alles seinen guten Gang dann.

    Liebe Grüße, Mila :kiss4:
     
  9. Clairchen

    Clairchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Sauerlandgrenzgebiet
    Liebe Isa,

    ich will mich auch mal versuchen. Das Thema begleitet mich ja auch ständig.

    Dein Sohn liegt auf dem Fuchs, es läuft also einiges falsch in seinem Leben. Er fühlt sich vielleicht auch vom Leben betrogen, aber es wäre wichtig für ihn, bewusster zu leben, sich nicht zu betäuben, ins Reich der Träume (Lilie, Schiff, Fische) abzudriften. Er müsste schauen, worauf er seine Aufmerksamkeit richtet und sich fragen, was für ihn wahr ist. Dazu gehört auch, seinen Sinnen mehr Raum zu geben und zu beobachten.

    Wenn man ihn spiegelt, kommt man zum Kreuz. Dazwischen liegen Berg und Fuchs. Seine Aufmerksamkeit war vielleicht bisher auf ‚ererbte’ Probleme gerichtet, die zu schwer schienen, um sie aktiv zu lösen. (Reiter über dem Berg schaut von ihm weg)

    Es geht beim Kreuz aber auch darum, sich selbst zu akzeptieren bzw. etwas zu akzeptieren. Es geht dann darum, seine Aufmerksamkeit nur auf den Augenblick zu richten, also im Grunde eine Bestätigung für den Fuchs. Über und unter dem Kreuz liegen Herz und Schlange. Sein Herz scheint verstrickt zu sein, vielleicht sogar in deine Beziehungsthemen, denn Kreuz und Herz liegen über dir. Er korrespondiert zu dir, was auch auf eine starke Bindung schließen lässt.

    Dein Sohn schaut auf die Lilien und den Hund. Das klingt jetzt vielleicht blöd, aber Lilien stehen ja auch für Reinheit und Unschuld, die Schlange, zu der er korrespondiert, eher für Schuld und Sühne. Er fühlt sich vielleicht schuldig, aber er muss lernen, dass er unschuldig ist. Es geht darum, sich aufzurichten, ins Leben zu wachsen und die Probleme hinter sich zu lassen. Unter den Lilien liegt der Bär, also ein Vaterthema vielleicht. Der Bär liegt auf dem Sarg. Hier gibt es etwas zu verarbeiten und zu lösen, um neu beginnen zu können.

    Die Lilien bedeuten auch, dass er für etwas öffnen soll, noch nicht unbedingt engagieren, aber sich etwas zuwenden, was auch mit Familienthemen zu tun haben kann. Lilien sind für mich eher ein ‚inneres Engagement’. Es folgt der Hund, und auch da geht es um Achtsamkeit, aber auch darum, sein ‚Revier’ zu verteidigen. Er muss Vertrauen in sich selbst entwickeln, was natürlich schwer fällt, wenn er das Gefühl hat, andere vertrauen ihm auch nicht so recht. Der Hund liegt auf den Sternen, was den Aspekt von Vertrauen noch verstärkt.

    Gespiegelt zu den Blumen mit Fischen und Schiff sehnt er sich nach Freude und danach, seine Kreativität leben zu können. Er sehnt sich nach Schönheit und Reinheit, aber immer, wenn sie greifbar scheint, kommen Schlange und Kreuz, und er lädt wieder etwas auf sich, das nicht zu ihm gehört.

    Er muss lernen, dass diese Freude und Reinheit nicht im Außen zu finden ist, sondern nur in ihm, weil er unschuldig ist.

    Gerösselt Ruten und Sterne können bedeuten, dass er die Verantwortung (Ruten) trägt, sich Klarheit (Sterne) darüber zu verschaffen, warum er sich selbst bestraft (Ruten). Er sollte sich nicht scheuen, ein klärendes Gespräch zu suchen, auch wenn dies Streit bedeutet, denn ich glaube, so einer richtigen Auseinandersetzung geht er lieber aus dem Weg. Er sollte daran arbeiten (Ruten), das Chaos (Sterne) in seinem Leben zu klären.

    Gerösselt Herr, Baum, Brief, Eulen bedeutet, dass er immer Probleme bekommen wird, wenn er das Leben nur oberflächlich lebt, sich immer nur neutral verhalten will, um nicht anzuecken oder wenn er sich dem Leben verschließt. Er muss lernen, offener und kommunikativer zu werden, sich und das, was ihn stabilisiert und nährt, genauer zu definieren. Bisher hast du ihn ‚genährt’ (Schlange vor Baum), aber er soll lernen, dass auch seine eigene Seele, seine innere Vielfalt ihn nähren kann. Bisher hat er die Fische vielleicht als Anpassungfähigkeit und Widerstandslosigkeit gelebt, aber er kommt nicht umhin, den Berg unter den Fischen, die Realität zu sehen, um mit Gefühl und Intuition die Probleme anzugehen, darauf zu vertrauen, dass jeder Mensch nur so viel aufgebürdet bekommt, wie er verarbeiten kann.

    Gerösselt Wege und Bär kann auf eine Entscheidung wegen ‚der Väter’ hindeuten. Aber diese Entscheidung kann er nur treffen, wenn er zu seiner Mitte findet. Wege können hier auch ein Hinweis sein, dass er ‚umkehren’ soll, weil Geschehenes in der Verantwortung der Väter lag und nicht in seiner. Wege bedeuten auch Gleichberechtigung. Es kann hier etwas mit Stärke und Selbstbewusstsein zu tun haben (Bär), die auf dem Sarg nicht genutzt wird oder besser gesagt, nicht gesehen wird. Wege bedeuten dann, er darf sie nehmen, es ist ein Wechsel nötig hin zu Stärke und Souveränität, auch wenn seine ‚Bärenväter’ ihm dies nicht vorgelebt haben sollten.

    Ohje, nun habe ich mich aber verzettelt, was? :D

    Ich mach erst einmal Schluss an dieser Stelle und wünsche dir einen schönen Urlaub.

    Liebe Grüße,
    Clairchen
     
  10. yogi333

    yogi333 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.553
    Werbung:
    Hallo Liebes,

    Ich denke dein Sohn sagt Dir nicht alles, besonders was seine Sorgen betreffen. Er möchte die Harmonie nicht stören - gefährden.
    Es müsste dein einziger Sohn sein. Du klammerst sehr an ihm, du bist ihm gegenüber sehr dominant und er hat darunter sehr zu leiden. In der Kindheit ist bei ihm vieles falsch gelaufen und er hatte auch nie einen richtigen guten Kontakt zu seinen Leihvätern, wäre aber wichtig für ihn gewesen.

    Was ich sehe ist, das er oberflächlichen Kontakt zu Freunden hat oder hatte, die in der Drogenszene zu finden sind. Hat er Hasch oder ähnliches genommen?

    Was ich so zu seiner Arbeit erkennen kann ist, das sie ihn nicht ausfüllt und er diese Arbeit nicht auf Dauer ausüben wird. So wie ich es sehe, macht ihn diese Arbeit krank und er ist froh darüber, wenn er nach der Lehrzeit in einen anderen Job wechseln kann.

    Leider hatte ich zu wenig Zeit, werde aber nochmal drüber sehen und dann berichten, wie ich das Bild so sehe.

    Dir wünsche ich ein frohes besinnliches Weihnachtsfest und ein glückliches 2010.

    Yogi333:umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen