1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Mantra AUM

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von kind of magic, 2. Januar 2012.

  1. kind of magic

    kind of magic Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Möckmühl-Züttlingen
    Werbung:
    Was könnt ihr mir darüber sagen? Ich hab davon gelesen und würde gerne mehr erfahren.
     
  2. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Hallo kind of magic,

    AUM ist in dem Sinne eigentlich kein Mantra, sondern gehört zu den Ur-Worten, besser Bija's - Kern/Wurzel-Wort

    AUM ist Ausdruck des All-Ur-Tons, Ausdruck von Anfang und Ende.

    In den Mantren von Nepal's Schamanen geht es jedem Mantra vorraus. Der Sage nach wurde es den Ur-Schamanen gegeben als sie schon mehrfach im Wettbewerb mit den schwarz-magischen Hexen unterlegen waren. Sie bekamen das Mantra von Shiva um letztlich jeden Zweikampft mit dem Dunklen für sich zu entscheiden.

    LG Siegmund
     
  3. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest

    A = Ursprung, Ausdruck am Leben, Göttlichkeit, Ursprache, geistig farblos alles fließt ins All hinein, z.B beim staunen Aaaaaaa

    U = Vollendete Verdichtung zur Materie

    M = Alles was aussen ist (das nach außen fließende)


    Habe ich mal in nem Buch gelesen...

    lg
     
  4. Lukullus

    Lukullus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2012
    Beiträge:
    7
    Es ist das Höchster Mantra des Manifestierten Brahman, google einfach AUM
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    AUM ist die dreibuchstäbige Variante von OM. :)
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.674
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    AUM ist OM und wie auch schon hier im Thread erwähnt, eine Ursilbe und kein Mantra.
    Es ist jedoch sehr oft Bestandteil eines Mantras.
    Viele Mantren beginnen mit OM und enden mit SOHA.
    Mein Lehrer hat uns das mit einem hübschen Beispiel erklärt.
    Mantren mit OM und SOHA sind gezähmte Mantren. Ohne diese beiden Silben werden sie wilde Mantren genannt.
    Wilde Mantren können richtig reinhauen, kann passieren dass man die Wirkung schwer verträgt. Deshalb kann man sie zähmen, indem man ein OM voranstellt oder ein SOHA hinten dran hängt oder beides macht.
    Umgekehrt kann man somit allerdings auch die gezähmten Mantren durchschlagskräftiger machen, in dem man entweder OM oder SOHA wegläßt oder gar beides.


    grützli
    Lucia
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Wie wär's denn noch mit Klangbeispielen?!



     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  8. Deifilium

    Deifilium Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    788
    Warum AUM, hat auch einen körperlichen Aspekt.

    Sprich es langsam aus und fühle, auch ruhig mit der Hand, im/am Körper was wo vibriert und schwingt. U ist relativ schwer zu eruieren, aber man fühlt dass es von unten kommt.

    AAAAAAA ..... Herzchakra unsere Lebensquelle

    UUUUUUU ..... Wurzelchakra unsere Verbindung zur Erde

    MMMMM ..... Kronenchakra unsere Verbindung zum Kosmos

    Die Energie geht von unserer Lebenbsmitte, unserem Ursprung, unsere Quelle aus, wird durch den gesamten Körper zur Materie geschickt und endet im Feinstofflichem. Somit durchläuft dieser Urton auch alle 7 Hauptchakren.

    Dann gibt es auch noch Töne um die anderen Chakren gezielt anzusprechen, aber AUM ist das Allumfassende Mantra.
     
  9. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.674
    Ort:
    Berlin
    ja, is scho recht ....
    tibetische lamas, die es als ursilbe bezeichnen, haben ja keine ahnung, weil sie ja keine westlichen, gebildeten leuts sind...

    :rolleyes:
     
  10. Nightingale

    Nightingale Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2007
    Beiträge:
    957
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Ursilbe since Erfindung daumenähnlicher Körperanhängsel. :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen