1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

das Magischste

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von adonia, 7. Oktober 2008.

  1. adonia

    adonia Guest

    Werbung:
    Hallo Leute!

    Ich hab mich heute gefragt, was wohl das magischste, übernatürlichste war, dass ihr je erlebt habt. egal ob im bereich der meditation, des rituals, heilen, visionen, etc. (nur bitte keine träume)

    es würd mich echt interessieren was die menschen so alles erleben, wenn sie sich mit esoterik befassen.. :zauberer1
    würde mich freun von euren berichten zu lesen!

    lg adonia
     
  2. daljana

    daljana Guest

    na gerne:D
    wobei,ich nenns mein magisches:banane:
    wieder aufzustehn,weiter zu gehn,nicht wissen wohin aber zu wissen man schafft es:)die sonne kommt immer näher,die freude,die liebe,das wissen das vieles im leben so sein soll:)das vertrauen in sich und nach oben wird immer schöner und besser:banane:
    und dann kommen sie,die wunder,die wünsche sie erfüllen sich...
    das ist mein magisches erlebniss:banane:auch wenn du jetzt eher was anders lesen wolltest:umarmen:
     
  3. adonia

    adonia Guest

    danke für deinen sehr schönen beitrag, uriela.
    ich weiß, solche momente sind auch sehr magisch, denn ich kenne diese momente :)

    aber ich würd hier wirklich gern berichte lesen, die mit übernatürlichem zusammenhängen, ohne das ich deinen beitrag abwerten möchte-auf gar keinen fall!

    lg adonia
     
  4. daljana

    daljana Guest

    passt schon :banane:
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    Ich habe gelacht, und jemand anders hat mitgelacht. :)
     
  6. adonia

    adonia Guest

    Werbung:
    @ sayalla

    kannst du das näher beschreiben?


    also ich hatte fast zufällig eine astralreise. es zog mich einfach aus meinem körper und ich fing an zu schweben, über eine winterlandschaft, die derjenigen, wo ich mich befand, ähnlich sah. ich merkte, wie ich das fenster öffnete, dass ein windhauch von links kam, und nach und nach sah ich das szenario vor mir...obwohl ich wusste, dass mein körper noch im bett lag....

    tja. das wars meinerseits
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    All die *magischen* Erlebnisse sind nichts im Vergleich zum realen LEBEN da draußen. Das ist das, wozu wir hier sind. Und wenn sich da eine Verbundenheit zwischen 2 Menschen einstellt, spüren wir das auch in dem Moment. Lachen... ist eine Möglichkeit, diese Verbindung wahrzunehmen.
     
  8. Groovy1974

    Groovy1974 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    5.037
    Ort:
    Planet Erde
    Also das magischste was ich bisher erlebt habe:

    1. Dejavue: Davon hatte ich in meinem Leben schon ein paar! Sehr schickig und schräg dazu. Die Situationen sind dann wie in Zeitlupe an mir vorbeigerauscht.

    2. telepatische Verbindungen mit anderen Menschen. Hatte ich bisher nur ganz selten. Da konnte ich allerdings ganz ohne Worte mit meinem Gegenüber reden. Antworten konnte man zwischendurch auch mal durch den Mund, damit man sich der Lage auch bewußt war. Das war auch sehr magisch.

    3. Events: Als Künstler die Energie des Puplikums zu empfangen ist sehr magisch. Bei manch genialen Events war der Energiefluss so gross, daß ich fast geplatz bin.

    Mag sein, daß das für manche nicht magisch genug ist. Für mich war es das.
    Wir Menschen haben auf jeden Fall mehr drauf, als uns zugesprochen wird.

    LG
    Groovy
     
  9. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Für mich war es ein Erlebnis, als meine Tochter ca. 4 Monate alt war. Ich wohnte damals noch bei meinen Eltern, meine Tochter schlief.

    Mein Vater hatte im Vorzimmer einen Schreibtisch, wo er seine Arbeiten erledigte. Plötzlich sagte er, ich soll bitte zur Kleinen schauen, da er ein komisches Gefühl hat. Irgendwas stimmt nicht.

    Ich fragte ihn, ob er sie hört, er daraufhin, nein, sie ist leise, aber ich soll sofort reingehen. Er wurde sogar lauter......

    Dann ging ich wundernd zu ihr und sie lag ganz blau im Bett. Ihr Gesicht war blau und sie atmete nicht....... Ich schrie sofort auf, hob sie aus dem Bett und probierte sie zu wecken. Es gelang nicht. Meine Mutter kam rein und probierte sie zu wecken, ohne Erfolg, sie atmete nicht. Ich nahm sie wieder und schüttelte sie wie wild, sah keinen anderen Ausweg. Meine Tochter atmete auf und begann zu wimmern, sie atmete........

    Danach fuhren wir sofort ins Spital und sie kam in die Intensivstation. Sie litt an Apnoen ...... wurde nach vier Tagen mit einem Überwachungsgerät entlassen.

    Mein Vater kam nicht ins Zimmer, er war wie versteinert...........weil er es gefühlt hat.

    Das war ein magischer Moment in meinem Leben, denn hätte mein Vater nichts gefühlt, wäre meine Tochter tot.......
     
  10. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    Dejavue, Telepathie öfters schon erlebt.

    Aber diese beiden Formen je nur einmal:

    Nächtlicher Besuch der ersten Freundin, meiner Urgroßmutter:
    hab nicht schlafen können, meine Eltern versuchten mich ins Bett zu lotsen. Plötzlich sah ich in der Tür zum Vorzimmer eine Gestalt im weißem Gewand. Ich rief nach meiner Uromi. Am nächsten Tag erfuhren wir, daß sie in der Nacht gestorben ist.

    Meine Tochter war 5. Sie schlief meist gut ein, in ihrem eigenen Zimmer. An einem Freitagabend im März ging ich noch mal zu ihr, und holte sie - das erste Mal seitdem sie kein Baby mehr war - spontan zu uns auf die Couch. Sie war verkühlt. Ca. halbe Stunde später schaute ich zu ihr, hörte nämlich kein Atemgeräusch mehr. Ich führte die Erste Hilfe-Maßnahme durch, Mr. Marx rief Rettung an. Sie verbrachte 5 Tage in der Klinderklinik. Wenn sie in ihrem Zimmer bliebe, wäre sie den plötzlichen Kindestod gestorben. Ursache - eine akute massive Verschleimung.
     

Diese Seite empfehlen