1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Märchen von der Nächstenliebe bzw. der Art und Weise, wie wir das umsetzen ...

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Maraiah, 23. September 2006.

  1. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    Werbung:
    Ich habe 4 Kaninchen.

    Wenn ich füttere, gibt es nicht nur 4 Möhren, 4 Äpfel oder 4 Scheiben Brot - nein ... ich kenne ja meine Pappenheimer: Es gibt lieber 6 oder auch 8 Exemplare jedes Leckerbissens ...


    und was passiert ?


    Genau. 7 Teile werden mit Sicherheit völlig ignoriert und 3 Kaninchen jagen einem Kaninchen hinterher, dass ein Stück ergattert hat und nun in seiner Schnauze durch das Gehege hetzt verzweifelt nach einer geschützten Stelle suchend, wo es seine Beute in Ruhe verzehren kann ...

    *haarerauf*

    Nun stehe ich also da, am Gehege, schaue diesem Schauspiel mal wieder zu und frage mich: "Gott, was willst du mir damit sagen" und Gott sagt:

    "Ihr und eure Harmoniekacke, davon hab ich hier oben eh schon genug. Harmonie und das ganze Tralala könnt ihr haben, wenn ihr tot seid, aber solange möcht ich gern diesen Kampf genießen und alles was er so mit sich bringt. Den Spaß am Erobern, am Gewinnen - aber auch das Gefühl, wenn ich übers Ohr gehauen werde, wenn ich meine Stärke entdecke, während ich hinnehmen muss ein hoffnungsloser Looser zu sein. Ich liebe die Möglichkeiten des Geistes, den ich trainiere, während ich mir genau überlegen muss, wie ich meinen Nachbarn am besten übervorteile und dabei für mich den Größten Nutzen zu ziehen ... ich mag meinen Geist, wenn er 1000 Entschuldigungen dafür findet, warum man ihm wieder die Möhre abgejagdt hat und er nun mit leeren Händen dasteht ... ich mag es, diese Pleite in Erfahrung umzusetzen und mir bessere Strategien auszudenken und diese dann auszuprobieren und wenn ich dann der Gewinner bin und mit der Möhre durch die Gegend sause - dieses Gefühl ist wahrlich göttlich.

    Was wisst ihr schon." :weihna1



    Hachgotthachgott - ich hab ja schon immer sowas geahnt. :escape: :clown:
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem

    Amen

    ja, denke, so spricht er, nur würd er warscheinlich am schluss eher sagen

    .... na, ihr wisst schon

    *gg*

    mfg

    FIST
     
  3. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    Ich bin mir sicher das Gott weder denkt noch was sagt, er beobachtet wohl einfach nur um zu lernen, völlig wertfrei.
     
  4. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge

    :D - Dein Gott vielleicht :D - meiner sagte: Aber was wißt ihr schon und er sagte es in so einem ganz bestimmten Ton. Glaube, er war schwer angenervt --- :D ...
     
  5. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge

    Also mein Gott quaselt mir eigentlich ständig dazwischen und oft ist er ganz schön angenagt und mault dann mit mir rum, weil ich so doof bin und immer solange brauche, bis ich was wirklich kapiere ... aber die Liebe dahinter, die kann ich immer spüren und das leise Lachen ... und die Geduld auch ...

    Gott mag vielleicht im Grunde so sein, wie du das beschreibst, aber mir zuliebe macht er eben eine Ausnahme :weihna1 :weihna1 :weihna1



    Und wo du das schon erwähnst, mit dem Lernen und so; dieser Gott in mir sagte mir später noch: "Es gibt nichts zu tun, nichts zu erreichen - es ist einfach ein Spiel. Und ich spiele es um des Spiels willen - nichts anderes. Es gibt keinen Sinn und keinen Zweck. Du kannst tun und lassen, was immer du willst."

    Das ist schwerer Tubak, gell :confused: :escape:
     
  6. Sterngeborene

    Sterngeborene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    7.182
    Ort:
    ♥ zischhhh ♥
    Werbung:
    Hi mara :)

    Genau das "sagt" "mir" "meiner EINER" auch ;)

    Anfangs schwere Kost für mich. Will doch was erreichen, ein Ziel,
    es MUSS etwas geben, wo ich hingelange ....mich verbessern kann, ich muss nur noch diese Angst oder jenes Gefühl transformieren und lösen :D
    blablabla.... und eines Nachts: **PeeeeeeeennnnnngggGG**!!!

    Meine Entscheidung: Lieber HerrGott :D Wahrheit oder Tod.
    Gib mir klare Augen, um zu sehen, was wirklich IST.
    Ich werde alles auf mich nehmen, sei es weitere "innere Tode" sterben, mich ALLEM zu stellen oder durch etwas schmerzhaftes zu gehen. Alles ist mir recht, wenn ich nur endlich die WIRKLICHKEIT SEHEN kann, so wie sie IST.
    Ohne Beschönigung, ohne Dramatisierung. :D
    Was war die ANT-WORT ?
    Klare Augen und ein herzergreifendes Lachen meinerseits, "seinerseits", denn ALLES war schon da. IST schon da. Da gabs nix zu erreichen, zu suchen. Die Wirklichkeit ist in der Sekund da, und zeigt sich mir (sie versteckt sich ja nicht) wenn der Kopf aufhört zu rattern, und auf Zukunft oder Vgh. zu projezieren. ALLES JETZT.
    Mensch, Mensch (ja tatsächlich MENSCH!!!!) hab ich mir das solange vorenthalten. JETZT kann ich es wahrnehmen.
    Ich sehe keinen Unterschied mehr. Dazz Leben is luschtig:clown:

    Das Lachen kommt auch jetzt immernoch.
    Es ist sooooooo un-glaublich EINFACH, dass wir es nicht sehen, weil wirs sooo gern complicated hätten - um später über unser eigenes Drama zu jammern.
    ("Mann, ist daaaaas Scheiße. Immer ich, Wann höööört das endlich auf?!?!?!" - im inneren: "Mann, was bin ich nur für ein grandioser Schöpfer !!! Das war alles ICH ICH ICH. Mein Drama ist das BESTE " spricht Mr "ICH", Ego, in seiner einzigartig empfundenen Trennung.... :D *grinselig* )

    Liebe Grüße
    vom Sternle
     
  7. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    Ja genau, Sternle ...

    Aber irgendwo tief in mir, weiß ich das schon immer und ich vergess das auch nicht so wirklich - nur tauche ich völlig immer wieder in die Illusion ein und wenn ich so recht darüber nachdenke, dann ist es das ja auch, was ich tun soll/kann/darf ... es ist eben meine Entscheidung und im Grunde gibt es gar nicht keine Illusion. Das ist ja das ... es ist ja eben alles - wirklich komplett alles Illusion.

    Und somit darf ich entscheiden, ob ich leide oder lache und wenn ich anfange zu bewerten, dass leid blöd und lachen gut ist, dann hab ich es wieder nicht verstanden und verbiege bloß das Spiel und verhindere es irgendwie - weil ich nach meinen Regeln spielen will ... da kommt nämlich wieder das mit dem "Wir wollen alle lieb und nett und fröhlich sein."

    Ja klar, im Grunde ja schon. Aber aus einer Entscheidung heraus, die eine Folge einfach ist, die aus einem Verstehen heraus, aus einer Erfahrung resultiert. Erst wenn ich selbst alles durchprobiert habe und es mir zum Hals raushängt, erst dann schaue ich für mich hin und sage: "Nö, davon hab ich jetzt die Schnauze voll. Das langt mir. Diese Erfahrung hab ich gemacht, aber soooo toll war das nicht. Jetzt mag ich was anderes fühlen, erleben."

    Und nur dann ist es für mich wahr und nicht etwas, dass ich mir einrede, weil alle sagen: Lieb, nett, fröhlich und Liebe sind total klasse ...

    Ich will wissen, dass bösesein doof ist ... das war jedenfalls mein Spiel ...


    Irgendwann vorige Woche da stand ich vor meiner Stereoanlage und in meinem Kopf sagte es: "So. Jetzt hab ich aber genug von dem Bösen." Und ich fragte völlig konsterniert zurück: "In echt ?" "Ja" war die Antwort und ich dachte: Gut. *schweißvonderStirnwisch ;) - Jetzt bin ich gespannt, was das für mich bedeuten wird *froi

    Sag nicht das ich bewerte. Sowas profanes würd ich nie tun !!!
     
  8. Sterngeborene

    Sterngeborene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    7.182
    Ort:
    ♥ zischhhh ♥
    Nö, das sag ich sicher nicht. Wär ja wieder Bewertung !
    Und was ist an bewertung schlecht, gut ?

    Ich sehe es wie "du". Wir sind Menschen, es ist unser gutes Recht in Illussionen zu spielen und auch eine zeitlang an sie zu glauben, wenn wir denn wollen - oder wie du sagst uns dafür entscheiden.
    Ich hatte einfach die Schnauze voll. Es gab in dieser Sekund kein "Mein Wille geschehe", sondern tat-sächlich ein "dein Wille geschehe".
    Illussion und das ganze blablabla um Ego und so. Sicher steckt da viel dahinter und ist am Anfang auch sehr hilfreich. Doch im Grunde ist es nur ein weiterer Kampf, eine weitere Illussion. Man möchte ja immernoch was erreichen, sich vom Ego lösen usw. Das Spiel beginnt von Neuem - aber ja auf einer "höheren Ebene", dem sogenannten "Spirituellen".
    Aber ob nun spirituelles Ego oder weltliches - beides hindert daran,
    einfach zu SEIN. Die Wirklichkeit zu sehen.
    Sobald wir uns entscheiden (und es ist wie du sagst: keine "Vorgemachte" Entscheidung, sondern sie kommt aus der TIEFE, aus dem WESEN. Ist WESEN-t-lich, wird es tatsächlich geschehen.
    Es ist kein Ziel mehr da - auch nicht: Ich will alles liebevoll annehmen und überhaupt ALLES LIEBEN !!! :D
    Nö, es IST wie es IST.
    Alles darf sein.

    Schließlich gab/gibt es zu allem, was IST schon das JA - sonst wäre es nicht.
    Und wenn ichs jetzt hasse, ist das doch auch ok. Dann leiste ich kurz Widerstand, bis wieder ein er-leicht-ertes Lachen aus dem Inneren kommt und ich mich dem hingeben kann (also auch dem Widerstand oder Kampf)
    Es gibt nichts, was vermieden werden müsste -
    ALLES was es gibt, was exsistent, erleb-bar, erfahrbar ist, hat seine Be-recht-igung (=Richtigkeit) - jenseits von Be-wertung, aber auch innerhalb.

    Und selbst die Illussionen sind Teil der WAHRHEIT.
    Sie lassen uns vielleicht nicht immer KLAR sehen, nicht immer das WAS WIRKLICH IST sehen, aber sie exsistieren auch IN der Wahrheit, im GANZEN-
    eben als Reflexion, oder Spiegelung, als Er-SCHEIN-ung.
    Sozusagen die Er-SCHEIN-ung im SEIN. ;)

    Liebe Grüßle,
    schön wieder mal von dir zu lesen :)
    Julia
     
  9. Sitanka

    Sitanka Guest

    also ich kann mir nicht vorstellen das gott so was sagen würde, ich glaube eher, dass dir da deine gedanken einen streich gespielt haben. klar kann man nicht immer harmonie haben, doch denke ich trotzdem, dass wir anstreben ein so halbwegs harmonisches leben zu führen und mal ehrlich, was ist verkehrt daran. also ich möchte kein chaotisches, stressiges leben mehr führen, ich genieße diese harmonie................
     
  10. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Das ist aber schön Mara, dass du dich so unter Kontrolle hast.
    Ich für meinen Teil, will nett sein, aber das böse ist immer und überall, auch in mir, da kann ich mich noch so bemühen.

    Zu deiner Studie mit den Kaninchen:
    Da frage ich mich, ob die Tiere in Freiheit nicht ganz anders reagieren.

    LG
    v
    Olga
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen