1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Das Löwenherz im Geburtshoroskop

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ELi7, 25. November 2018.

  1. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Es gibt einen Punkt im Horoskop, der besondere Beachtung verdient und das ist das Herz des Löwen, der Stern Regulus, der in 0 Grad Löwe/30 Grad Krebs, im Herzen des Sternbildes Löwe, exakt auf der Ekliptik, der Sonnenbahn liegt.
    495px-Leo_constellation_map.png
    Dieser Punkt ist der schöpferische Vater/Mutter-Urgrund des ptolemäischen Lebensbaumes, der sich von hier aus zur Spitze des Lebensbaumes in 0 Grad Wassermann/30 Grad Steinbock erstreckt.
    Sieben Aspekte.jpg
    Als der Frühlingspunkt vor 10700 Jahren in 0 Grad Löwe lag, da begann die jetzige Warmzeit, das Holozän, mit dem der Mensch in seiner jetzigen Kulturzeit erschien und seinen Schöpfungsauftrag erhielt. Und im übertragenen Sinne erhält jeder Mensch seinen Schöpfungsauftrag im Herz des Löwen im eigenen Geburtshoroskop.

    Die Frage, die sich hier stellt, ist die, was bedeutet das Herz des Löwen im eigenen Radix?
    ELi
    .
     
    ~1000Wünsche~, flimm, Tolkien und 2 anderen gefällt das.
  2. Red Eireen

    Red Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    9.881
    Hallo Eli,

    eine gute Frage und interessantes Thema. Magst du mit deinem eigenen Löwenherz anfangen ? Und uns davon berichten ? Du weisst doch wo es steht und wie du es erlebst.

    LG
     
    ~1000Wünsche~ gefällt das.
  3. vered16

    vered16 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Herbstwald
    Bei ELi freuen mich einfach nur die Themenhinweise,
    denen ich auch mal nachgehe, um etwas (wieder) zu entdecken...


    :)
     
  4. vered16

    vered16 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Herbstwald
    Also, in der Indischen Astrologie gehört Regulus zum 10. Mondhaus (Nakshatra Magha).
    Hier ein Textausschnitt mit kurzer Charakteristik des Nakshatra.

    gefunden bei http://blog.starfish-astrologie.de/2011/11/27/nakshatra-ashvini-magha-mula-ketu/


    Magha

    [​IMG]
    Nakshatra Magha

    „der Mächtige“
    Gottheiten: Die Pitris (Ahnengötter)
    Fixstern: Regulus im Sternbild Löwe
    Shakti: die Fähigkeit, den Körper zu verlassen
    Obere Ebene: Trauer
    Untere Ebene: Verlassen des Körpers
    Ergebnis: Tod

    Pitris sind „Halbgötter“, Seelen verstorbener Vorfahren, denen jeder Hindu mindestens einmal im Jahr seine Aufmerksamkeit und Opfergaben widmen soll. Ihre Herrschaft über das Nakshatra Magha weist darauf hin, dass die Menschen eng mit den Handlungen ihrer Vorfahren und dem daraus entstehenden familiären Karma verbunden sind. Sie üben einen wohlwollenden und schützenden Einfluss auf die Menschen aus, wenn diese ihre familiären Pflichten erfüllen. Magha verleiht die Fähigkeit, den Körper zu verlassen, so wie unsere Vorfahren seit Hunderten und Tausenden Jahren es uns vorgemacht haben. Das Trauern der „oberen Ebene“ erinnert daran, dass es immer wieder Zeiten im Leben gibt, Dinge und Menschen loszulassen und diesen Verlust zu betrauern.

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

    Auch im China wird im August, so wie bei uns im November, den Verstorbenen gedacht...
    habe ich mal gelesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2018
    ELi7 und Sanni9 gefällt das.
  5. Sanni9

    Sanni9 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Einfach nur zu Hause
    Astrologisch kann ich in diesem Thread wahrscheinlich nicht mithalten. Mich interessiert aber der Zusammenhang vom Mensch und Kosmos.
    Ich würde diesem „Herz im Löwen“ eine der wichtigsten Aspekte eines Menschen zuordnen, da er immer verbindend wirken kann. Er kreuzt die Mitte der AC - DC Achse mit der IC - MC Achse im Horoskop. Dadurch stellt er die Verbindung von oben und unten im Menschen da.
     
  6. Sanni9

    Sanni9 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Einfach nur zu Hause
    Werbung:
    Nein, sorry ich hab da etwas vertauscht :)
     
  7. vered16

    vered16 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Herbstwald
    Hier fand ich einen weiteren interessanten Text über das Sternbild Löwe
    mit nicht nur astronomischen Informationen, wie dem von Herakles besiegten
    Nemäischen Löwen und dem Sternschnuppenstrom der Leoniden im November,
    der auf den Kometen Tempel-Tuttle zurückgeht, der die Sonne alle 33 Jahre
    einmal umkreist...


    https://www.astronomie.de/sternbilder/sternbild-loewe-lat-leo/

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2018
  8. Sanni9

    Sanni9 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Einfach nur zu Hause
    In der griechischen Mythologie geht es um Herkules, der bei Hera in Ungnade geraten war. Ihm wurden 12 Aufgaben auferlegt. Darunter bestand die erste Aufgabe darin, dass er den Nemeischen Löwen töten sollte.
    Herkules wurde mit der göttlichen Milch geseugt und erhielt dadurch seine Heldenkräfte.
    Auf jeden Fall ging es dann um die Erlegung in einer Höhle unter der Erde, diese hatte zwei Spalten. Und dort unten schaffte er es, den Löwen zu erdrosseln. So konnte er ja wieder hinaufsteigen, ans Tageslicht.

    Ich würde einfach mal vom Gefühl her sagen, dass es sich hierbei um Besiegen der Angst handelt. Wahrscheinlich in Bezug auf die geistigen Welten. Weil er ihn in der Höhle erlegte um wieder nach oben hinauf konnte.
     
    Werdender, sikrit68 und vered16 gefällt das.
  9. vered16

    vered16 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Herbstwald
    Ich habe was von zwei Eingängen zu der Höhle gelesen und dass Herakles nachher
    das unverwundbare Fell des Löwen als Schutz getragen hat...
     
    sikrit68 und Sanni9 gefällt das.
  10. Sanni9

    Sanni9 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Einfach nur zu Hause
    Werbung:
    Ja, da gibt es verschiedene Auslegungsvarianten. Aber trotzdem ergibt es ja das gleiche Sinnbild.
    Stimmt, dass Fell hat er getragen.
    Da gibt es doch ein Sprichwort dazu. Das man sich ein dickes Fell anziehen sollte. Das fiel mir jetzt spontan dazu ein. Vielleicht steht es damit im Zusammenhang?
     
    sikrit68 und vered16 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden