1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Leben ist ein traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Wortdoktor, 12. März 2015.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    491
    Werbung:
    Hallo!

    Wie seht ihr das Leben? Könnt ihr euch mit dem Gedanken anfreunden, dass das Leben nur ein Traum ist? Und in wie weit können Träume wahr werden? So wenn das Leben ein Traum ist so kann alles möglich sein?? Hmm?

    Vg
    Kirmes
     
    Bukowski gefällt das.
  2. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Ich könnte es schon
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Wenn das Leben ein Traum ist, was ist denn dann die Realität?

    R.
     
    Berlinerin gefällt das.
  4. Palindrom - Gras-sarg

    Palindrom - Gras-sarg Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2015
    Beiträge:
    93
    wenn ich mal bedenke, wieviele im halbschlaf oder gar unbewusst durchs leben gehen, kann ich mich mitder these--das leben ist ein traum-eine illusion schon gut vorstellen.
    die realität als solches ist nur ein winzig kleiner augen-blick-winkel. wie ein riesen dunkler raum und wir haben nur eine taschenlampe zur verfügung ...na ? merkt ihr, wie wenig man mit einer taschenlampe leuchten bzw erblicken können.

    wenn ich tiefer in die ``materie`` gehe, merke ich schnell das wir in einer künstlich erschaffenen welt bereits schon leben. was sind sonst städte, energie, technologien, medikamente, manipulierte lebensmittel, kühe, katzen hunde usw. veränderte künstliche lebensbedingungen...doch leider noch zu viele, leben ihr leben im halbschlaf und sehen diese welt auch so...im halbschlaf...
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hi Kirmes,

    ich denke, du verwechselst das.

    Das Leben ist ein "Spiel" und eine "Illusion".

    In dem DU Hauptdarsteller, Regisseur und auch Nebendarsteller bist. Es ist sozusagen virtuell. Es ist DEIN Spiel.

    Traum ist vielleicht der falsche Ausdruck, denke ich. (höchstens: luzider Traum)
    Weil du ja auf dein Leben SELBER Einfluss hast. Auf deinen nichtluziden Traum ja eben nicht, im Traum. Da will eben unbewusstes hochkommen, um dir zu helfen. Träume kommen doch aus deiner eigenen Seele.
    Das sollte man also nicht verwechseln Reallität und Traum. Kann man im Grunde auch gar nicht.

    Inwieweit Lebens-Träume wahr werden? Soweit, wie du es in deinem Leben zulässt wahrzuwerden. Du gestaltest es ja schließlich selbst, niemand anders macht das für Dich!

    Natürlich ist ALLES möglich, solange du dich selbst nicht behinderst und deinen eigenen Wünschen im Wege stehst! (durch Glaubensmuster, Unvertrauen, nichtfokussiertsein, deine andere Schwingung ... etc..) Was aber meistens ja nunmal der Fall ist bei uns Menschen! Somit haben wir oft schon unsere eigene Begrenztheit diesbezüglich.

    Wenn du Realitätsgestaltung machen willst, kann dir evtl. das Forum Abraham forum . org hilfreich dabei sein. Oder die Videos bei Youtube von Esther Hicks. Mache dir unbewusstes bewusst. Gestalte bewusst deine Realität.

    Welchen Sinn hat also das Leben?
    Meine Antwort: DEN Sinn, den DU ihm gibst!

    "Deinen Lebens-Traum" lebst und gestaltest nur DU selber.
    Niemand anders macht das für dich.

    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2015
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Du MUSST ja nicht im Halbschlaf oder unbewusst Leben, dein Leben kannst du doch auch ganz bewusst gestalten.
    Du bist nicht "Opfer" des Lebens, sondern "Täter".
    Das suchst DU dir doch selber aus!

    Nicht: die Welt da draussen ist Schuld für unser eigenes Leben... wir sind es schon selbst!
     
  7. Bibo

    Bibo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    3.069
    Ort:
    sehr im Süden Deutschlands
    nunja, wie kann man das Leben sehen? Das Leben ist alles, was ist. Wenn es Dir wie ein Traum vorkommt, so ist es auch das Leben, das wie ein Traum daherkommt. Da es nichts anderes gibt, finde ich es schwierig bzw. eigentlich sogar überflüssig, sich das Leben als was anderes vorstellen, als das, was es nun mal ist. Manchmal wünschte ich mir, es wäre nur ein Traum, aus dem man einfach aufwacht und dann ist der Traum vorbei. Andererseits ist es in gewisser Weise ja auch so. Die Erlebnisse ziehen vorbei, wie Traumerlebnisse auch. Der Unterschied ist vielleicht, das ich von den Traumereignissen der Nacht keine bleibenden Folgen spüre, ich wache z.B. aus einem Traum auf, in dem ich träumte von einer Brücke zu fallen, und finde mich nach dem Aufwachen in unversehrtem Zustand. Passiert mir dasselbe tagsüber finde ich mich im Krankenhaus wieder. Es scheint, dass der Tagtraum mehr Konsequenzen für das weitere Leben hat, als der Nachttraum. Das aber auch nur so lange, wie die Tagtraum-Handlung geht, bis der letzte Vorhang fällt, dann ist auch dieser Traum vorbei. Und dann, wer weiss....?
     
  8. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Tagtraum ... Nachttraum sind zweierlei.
    Das Leben, die Realität ist nunmal kein Traum.
    Hauptsächlich will dir deine Seele in deinem Träumen was sagen.
    TAG - Leben, gestaltest du selber - bewusst oder unbewusst. Nichtluzide Träume gestaltest du nicht selber, sondern deine eigene Seele, die deinem Unbewusstsein etwas Bewusst machen will.
     
  9. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Man kann also sagen: Träume sind dein "Inner Beeing", dein Helfer.. wenn man die Symbolik richtig versteht.
     
  10. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Siehe Höhlengleichnis. Das worauf die Leute schauen ist die Realität, das was oben ist, ist das Leben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen