1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Leben in vollen Zügen auskosten?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Sternchen :, 29. Januar 2016.

  1. Sternchen :

    Sternchen : Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2015
    Beiträge:
    52
    Werbung:
    Wie geht das?

    ich würde so gerne leben aber etwas hält mich davon ab, ich kann nicht vollkommen sein, ich bin halb, lauwarm, nicht in meiner Mitte. Ich frage mich was das ganze soll? diese Welt, dieses Leben...
    ich will vollkommen sein, in meiner Mitte.
     
  2. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Yoga?
     
  3. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Hm,....

    Was gefällt dir am Leben ?
    Was tust du gerne ?
    Was bereitet dir Freude ?

    Vollkommen ist niemand und erreicht niemand - allgemein, du kannst aber für dich vollkommen sein, so wie du bist.

    GLG Asaliah
     
    Hiltrud, Sabsy und flimm gefällt das.
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.869
    Ort:
    An der Nordsee
    Vielleicht solltest du einfach mal deinen Blickwinkel ändern.
    Du bist vollkommen, genauso vollkommen wie jeder andere Mensch auf dieser Welt auch. Du bist weder halb noch lauwarm, und in deiner Mitte kannst du nur dann nicht sein, wenn du dich verzettelst, nicht zur Ruhe kommst, zu wenig auf dich und zu sehr auf das Außen achtest.

    R.
     
    Sabsy, Anevay, flimm und 3 anderen gefällt das.
  5. Skorpina

    Skorpina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    712
    Ort:
    Rureifel
    Hi Sternchen

    Was ist Vollkommenheit für dich?

    Wie man das Leben „genießt“ ist eine Frage des Typus. Der eine will in vollen Zügen leben – der andere eher gemäßigt - und andere in Askese. „in vollen Zügen…“ hört sich nach Ausschweifung an. Manche wählen die gemäßigte Variante oder es gibt Menschen, die Entsagung vorziehen. Wichtig ist doch nur, dass man im Einklang mit sich selbst ist.

    Es gibt im Netz so viele Möglichkeiten der Lebenshilfen, schaue dich mal um, damit du herausfindest, was deine Mitte ist?

    Ist das nur einen vorübergehendes Leere oder hattest du das früher schon mal? Gab es früher Zeiten wo es leichter für dich war? Frage dich:

    • Was bremst Dich aus?
    • Was bewegt dich und macht dir Spaß - was triggert dich und welches Gefühl stellt sich dann ein?
    • Gehe in die Innenforschung, nur so erfährst du mehr über dich!
    Die Frage nach dem Sinn des Lebens beinhaltet ja auch- nach der jeweiligen Bestimmung des Menschen zu suchen, aber gibt es die? Sinn gibst du dir selbst, der liegt auch nicht im außen sondern nur in dir selbst!

    LG
     
    Asaliah40 gefällt das.
  6. Sternchen :

    Sternchen : Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2015
    Beiträge:
    52
    Werbung:
    danke für eure antworten.

    ich meine eigentlich damit das ich einfach nur leben will - vielleicht ist in vollen Zügen doch etwas too much und passt nicht zu mir. leben, ohne sich zu viele gedanken zu machen... angst haben zu müssen oder zu denken das mich jemand überfällt oder ich demnächst ein unfall habe... ohne ängste und sorgen.

    vollkommen? damit meine ich das ich in mir selbst keine konflikte habe. rein aus dem bauch heraus leben... so in etwa.
     
  7. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Sternchen,

    jeder Tag schenkt dir viele Chancen und Gelegenheiten (gerade auch im Kontakt mit anderen Menschen), dein Leben, deine Angewohnheiten, deine Art, wie du dich selbst erfährst und empfindest - ins positive zu verändern.

    Wenn es dein fester Wille und Ziel ist, dein Leben ohne Konflikte, harmonisch, entspannt, voller Freude auf den nächsten Tag zu erfahren, dann kannst du in jedem Moment etwas dafür tun.

    Oft ist es ja so, daß in unserem Kopf jahrelange "Programme" ablaufen, also vor allem Gewohnheiten, die wir durch die Erziehung und im Kontakt mit anderen Menschen uns so angeeignet haben. Das müssen keinesfalls schlechte Programme sein, ich denke, es war zu jeder Situation auch der bislang beste Weg gewesen.

    Wenn du in dir jedoch eine Unruhe, einen Drang oder eine Sehnsucht spürst, dein Leben könnte doch noch besser, harmonischer, erfüllender und vor allem freudiger (ist es nicht oft vor allem die Freude, die uns fehlt?) sein, dann ist es genau jetzt Zeit dafür, Veränderungen zu wagen.

    Veränderung heißt jetzt nicht, im Äußeren alles umzuwerfen, Menschen zu verlassen, die dich evtl. eher in Unruhe bringen oder Situationen, die du täglich erfährst und so auch nicht wirklich beeinflussen kannst. (eine U-Bahn ist z.B. immer voller Leute, man könnte die U-Bahn jetzt meiden aber dann würde dein weg 3x so lange dauern, das ist dann auch nicht so gut)... daher gibt es einen besseren Weg:

    Beobachte dich selbst, werde dir nach und nach klarer, wer oder was blockiert, hemmt oder stört deinen Drang zum besseren Leben und "erleben"... Achte auf deine Gedanken, auf alles, was du über dich und anderen Menschen täglich denkst und auch glaubst, welche Erwartungen du erfüllen mußt, um "anerkannt" und akzeptiert zu werden..

    Wenn du nach und nach dich selber besser kennen lernst (das kann man ganz entspannt machen, in dem man abends den Tag etwas reflektiert), kannst du dir für den nächsten Tag Veränderungen vornehmen, die dich mehr und mehr in deine eigene Mitte bringen.

    Z.B. könntest du jeden Tag einfach etwas langsamer laufen, dir ganz bewußt deine Umgebung anschauen, (was ist heute vielleicht anders als gestern?), deine Kleidung achtsamer anziehen, jeden Gegenstand in deiner Wohnung sorgsamer behandeln, überlegen, ob du wirklich noch alles brauchst, was du momentan hast (wenn nicht, befreit entrümpeln oder etwas verschenken, ungemein) - oder was dir derzeit fehlt.

    Oft sind es die ganz einfachen Dinge, die man zum einen bewußter nutzen kann und zum anderen so auch mehr schätzt, daß man sie hat. Je achtsamer du mit allem und mit dir selbst umgehen lernst, desto mehr kommst du in die innere Ruhe und deine Mitte. Dann verlierst du auch nicht soviel Kraft (meist ja in dem nicht wahr haben wollen, wie etwas ist) und kommst so auch mehr in Kontakt mit deiner Intuition und dem Gefühl der inneren Sicherheit. Daraus wächst mit der Zeit dann Gelassenheit und Freude. Bestimmt die Freude dein Leben, verschwindet Angst, Unsicherheit und Sorgen ganz von selbst. Daher ist der "schnellste" Weg, wieder in seine Mitte zu kommen, zu überlegen, was dir Freude macht und mutig das dann zu tun. :)
     
    Almaz, sunnyw und Asaliah40 gefällt das.
  8. Adamus

    Adamus Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2016
    Beiträge:
    65
    Konflikte sind dazu da, um anerkannt und geklärt zu werden. Sie sind nicht unbedingt negativ. Schaue darauf, was sie dir sagen möchten. Welches Thema ist konfliktgeladen? Geld, Liebe, Beruf?

    Wenn du aus dem Bauch heraus leben möchtest, dann deute die Zeichen deiner Konflikte und die alltägliche Symbolik, die dir immer wierderkehrend begegnet. Lerne sie anzunehmen. Versuche nicht davor zu fliehen. Dann wird das Leben voll, intensiv und voller Nuancen, die es eben schmackhaft und lebenswert machen!

    LG!
     
  9. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    ganz genau :) da hat litha wiedermal recht (y)

     
  10. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.539
    Werbung:
    Du suchst mehr das Leid zu vermeiden?

    LG
    Any
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen