1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Leben geht weiter

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Autonom, 1. Juni 2010.

  1. Autonom

    Autonom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2010
    Beiträge:
    345
    Werbung:
    Hallo :)

    Dies soll nun mein letzter Thread zum Thema Dualseelen werden, auch wenns mein Erster in diesem Forum ist, allerdings schrieb ich schon seit Oktober 07 in 2 anderen Foren über dieses Thema.

    Es ist nun geschehen, meine DS und ich sind seit April dieses Jahres auseinander. Es ist zuviel geschehen. Wir taten uns zu sehr weh.

    Folgendes las und hörte ich von vielen Betroffenen:

    -Man suchte sich nicht und fand sich doch.

    -Nach anfänglich unbeschreiblich grossen Glücksgefühlen trat bei einem Dual grosser Schmerz auf.

    -Der andere Dual war vom Schmerz seines Duals erschreckt, fühlte sich dadurch unter Druck gesetzt.

    -Trennungen waren an der Tagesordnung, doch sie konnten einfach nicht vollzogen werden. Wie durch ein unsichtbares, überdehntes Gummiband schnellten die Duale wieder zusammen.

    -Man verstand sich selbst nicht mehr und schallte sich selbst einen Fall für die Klappse. Natürlich gab man seinem Dual die Schuld daran ;)

    -Irgendwann geschah es dann doch, einer der Beiden vollzog den Cut, brach von jetzt auf gleich den Kontakt vollkommen ab. Nichts geht mehr, der verlassene Part kommt einfach nicht mehr an sein Dual heran, bzw. erhält absolut keine Antwort mehr.

    -Alle hatten die Faxen dicke, wollten unbedingt aus dieser Geschichte heraus, weil sie alle nicht mit den Achterbahngefühlen klar kamen, doch alle waren am Boden zerstört als ihr Wunsch nach Trennung erfüllt wurde.

    -Alle, wirklich alle sagen/schrieben das es ihnen vorkam, als ob ihnen einen Teil ihrer Seele herausgerissen wurde.

    -Keiner der Betroffenen konnte sein Leben unbelastet fortführen. Alle spüren ihr Dual nach wie vor, mal stärker, mal weniger heftig, aber immer ist die Sehnsucht nach dem Dual da.

    -Sehr viele suchen noch nach Jahren der Trennung nach Antworten.


    Was ist da nur wirklich geschehen während der Zeit mit seinem Dual? Manchen nannten ihren Dual einen Energie-Vampir, andere nannten ihr Dual ihren Lehrmeister. Wieder andere behaupteten, ihr Dual würde ihnen in der Entwicklung hinterher hinken, nannten ihr Dual einen Klotz an ihrem Bein.

    Was geschah da nun wirklich?
    Wenn ich meine Geschichte zu Rate ziehe, dann fällt mir auf, dass erst sie 4 Jahre lang schrecklich litt, dann war ich an der Reihe. Mein Dual machte schon vor 2 Jahren dicht und suchte Halt bei anderen Männern. Wahrscheinlich wollte sie so aus ihrem Leid herauskommen?? Denn wie gesagt, 4 Jahre litt sie ganz, ganz furchtbar!
    Ich fühlte natürlich zuletzt, dass da etwas ganz im Argen lag und führte mich auf wie ein Elefant im Porzellanladen, zerdepperte ordentlich Geschirr.
    Möglicherweise fühlt sich dann das Dual in seinen Entwicklungszielen gefährdet und vollzieht so den Cut. Da nun Verbindungen zu anderen Menschen geknüpft wurden, konnte sich mein Dual leichter lösen.

    Nun, das Band zwischen uns ist nicht zerissen, sonst würde ich sie nicht mehr fühlen können. Ich weiss das auch sie unter der Trennung leidet, aber musste auch einen Weg gehen, welchen ich ihr aufzwang. Diesen Schritt wollte ich schon im April 08 gehen, doch er wurde mir damals "von oben" noch nicht getsattet.Möglicherweise war das sogar meine Aufgabe, ein unglaublicher Liebesbeweis, welchen ein normaler Mensch niemals als einen solchen anerkennen würde. Doch mit dem Verstand kommt man dieser Sache eh nicht bei, deswegen möchte ich auch nichts weiter darüber verraten.

    Das Leben geht weiter und das nichtmal schlecht, denn ich habe einiges, gewaltiges aus meiner DS-Beziehung gelernt. Das Wichtigste war noch die Selbstliebe, denn wo ich früher stets mit meinen Wünschen Zurückhaltung übte, erfülle ich sie mir heute.
    Ich lasse mich auch nicht mehr ausnutzen, habe schon einige Kontakte zu sogenannten "Freunden" völlig abgebrochen. Wer wirklich Hilfe braucht, dem helfe ich auch heute noch von Herzen gerne, aber wer mir heute nach dem Motto "Haste mal, kannste mal" kommt, dem huste ich nun etwas.

    Gerade lerne ich wieder das Vertrauen in meine höhere Macht, als Kind und als junger Erwachsener hatte ich immer Vertrauen in ihr, was ich von den letzten 10-15 Jahren nicht unbedingt behaupten kann.
    Jetzt verstehe ich Filme wie "Forrest Gump", man soll das Leben so annehmen wie es ist und nicht so biegen wollen, wie man es egomäßig gerne hätte.

    Wie sagte Forrest Gump noch?

    "Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiss nie welche Praline man als nächstes bekommt".

    In diesem Sinne:

    Lauf, Forrest, lauf!

    Alles Liebe, Autonom
     
  2. Autonom

    Autonom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2010
    Beiträge:
    345
    ....ah ja....

    Jedenfalls wurde mir heute etwas klar, und zwar wenn sie wirklich mein Dual ist, dann wird sie sich bei mir melden. So gesehen kann ich mich locker und entspannt zurücklehnen und mein Leben geniessen, denn wenn sie mein Dual ist und der Himmel es so vorsieht, dann wird geschehen, was geschehen soll.

    Und wenn nicht, dann wirds wohl nicht mein Dual gewesen sein, sondern evtl. eine karmische Verstrickung, welche nun gelöst wurde.
    Na ja, ich meine das ist ja auch nicht schlecht, oder?

    Et kütt wie et kütt un et hät noch immer jotjejange, sagt der Kölner :)

    (Es kommt wie es kommt und es ist noch immer gutgegangen)

    Alles Liebe, Autonom
     
  3. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    Nunja, so einfach is es wieder net - Der "Himmel" resp. Gott führt zwar Menschen zusammen, nur die Menschen wollen eben nicht immer - u. darum werden diese Fügungen immer wieder zerbrechen.

    Den Gott kann niemand zu seinem Glück zwingen - naja können tät er schon, aber dann wäre der Freie Wille futsch...
     
  4. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    Der Sinn der Beziehung mit seinem anderen Teil sollte ja der sein, das man die Eigenliebe auf ein minimales Mass reduziert, aber weil es (fast) kein Mensch schafft, geht es wieder auseinander - und der weitere Sinn wäre nämlich, das man füreinander da ist, in erster Linie. Und z.b.mal auf etwas aus Liebe verzichtet bzw. aus liebe zum anderen mal etwas macht, das man nicht so gerne hat...

    Und da bleib ich dabei: Gott gibt immer wieder die Chance, das die zwei zusammenfinden, nur der Mensch verbaut sie sich immer wieder u. sucht das Glück woanders, wo es doch zum Greifen nahe wäre...
     
  5. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    Stellt euch nur vor, 2 Dualseelen treffen sich, fangen an, sich gegenseitig zu lieben zu respektieren u. auch div. Gegensätze zu toleriern. Stellt euch nur vor, die beiden Leben ihre Liebe ..... und wissen gar nix davon, das sie Dualseelen sind, geschweige denn irgendwelche "Lernaufgaben" hätten, die sie in ihren 1000001 Leben mitnehmen :D

    Stellt euch vor, die Leben ihre Liebe u. pfeifen drauf, auf welcher "Geistigen" Stufe man stehen soll u. vor allem : Sie leben die Liebe zum Anderen zuerst, u. nicht zu sich selbst.

    Ja, solche Paare gibt es wahrlich, zwar nicht so zahlreich, aber sie gibt es. Es sind jene, die auch mit 70 noch glücklich Hand in Hand spazieren, nur das Beste für den anderen wollen, u. leiden, wenn der andere leidet, fröhlich u. glücklich sind, wenn der Partner es auch ist.
    Und sie wissen das sie sich gegenseitig brauchen, u. sehen es durchaus als eine wohlwollende Abhängigkeit..

    Nun stellt euch die anderen "Dual" Teile vor, wie wir sie auch hier finden: Die lassen sich verleiten, bei Schwierigkeiten einfach abzuhauen, einfach wegzurennen, sie finden ihre Bestätigungen in den tausenden von Büchern u. Anweisungen, wie eine Dualseelenbegegnung ablaufen muss, geschrieben eben von Menschen, die genau das selbe tun: Selbstliebend, beziehungsängstlich, sich selbst akzeptierend u. als Mittelpunkt sehend.

    Sagt, wie soll eine Partnerschaft auf Dauer funktionieren, egal ob DS oder NS (Normalseele :zauberer1) ?

    Liebe Kinder - den manche scheinen es wirklich geistig noch zu sein - :) Jeder Mensch hat von Natur aus, von Geburt aus Eigenliebe, die ihn am Leben hält. Und es wäre fatal, diese noch weiter zu stärken. Der Grund liegt darin, das eben Liebe allumfassend ist, u. eins fürs andere da ist...

    Meine Freunde der Esoterik - ich schrieb es ja schon mal: Menschen sind von der Liebe genauso "Abhängig" wie von der Luft, vom Licht..usw...
    Ja eben: Manche machen sich von der Eigenliebe abhängig, u. stehen tagtäglich vorm Spiegel u. sagen sich "Ach wie bin ich heute wieder toll, hauptsache ist, ich Liebe mich... aktzeptiere mich..." Während der (falls vorhanden) Partner auch gerne mal von seinem Gegenüber hören möchte (auch wenn er es vielleicht selbst eh weiss) "Ich finde DICH toll, du gefällst mir noch immer"
    Was gibts schöneres, als das ehrlich vom Partner zu hören? Oder wie würde sich das anfühlen, wenn man zum Partner sagt" Ich finde mich heute so toll...ich mag mich heute besonders gern.."

    naja, nur so ein paar Gedanken.. u. ich bin mir sicher, das 2012 :D oder vielleicht auch ein wenig Später viele draufkommen werden (oder auch nicht...)
    Das nicht Eigenliebe an 1.Stelle stehen soll. Denn die Eigenliebe ist ja auch einer der vielen Gründe, warum die Welt draussen so ist, wie sie ist. Vor allem verträgt die Eigenliebe keine Selbstlose liebe. zum anderen, darum wird sie immer ganz zornig, wenn sie sowas hört u. liest, u. redet dem Menschen weiter ein, sich selbst zuerst zu lieben.

    Aber jeder wie er will u. möchte, es soll ja auch hm.. Wesen geben, die gerne Teufel sein möchten... weils ja ihn der hölle schön warm sein soll , sich aber dann wundern, wenn es doch in der Hölle nix als Qualen u. Kälte gibt... :ironie:

    Fazit: Kein Mensch muss mit seiner DS zusammensein, wird von keiner Macht gezwungen - so wie im Gegenzug auch keine Macht der Welt u. des "Universums" auch nicht von Gott dazu gezwungen wird, sich von diesem Seelenteil zu trennen...
    Ja, niemand wird gezwungen, die Strahlen der Sonne zu geniesen, soll ja auch Menschen geben, die leben gerne in der Dunkelheit u. meiden alles was Licht ist... :rolleyes:

    Vor allem wenn man sich zu Gemüte führen würde, das die DS nix anderes als die "nach Aussen gestellte Eigenliebe" ist, dann würde man es einsehen warum eben die Eigenliebe der Tod dieser Beziehung ist... aber das ist eine Lange Geschichte u. beginnt symbolisch Bildlich gesehen beim Adam,... :)

    In der Hölle - die einen geistigen Zustand meint, ist Eigenliebe der Hauptantrieb... Im Himmel die Liebe zu Gott u. daraus zum nächsten...

    Seht ihr den Unterschied? Naja, wer nicht sieht, muss halt geistig noch ein wenig blind sein,
     
  6. Autonom

    Autonom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2010
    Beiträge:
    345
    Werbung:
    Nee guybrush, die Eigenliebe ist ok und absolut notwendig, was du meinst ist sicher das Ego? Sieh mal, mein Dual kam mit ihrem Schmerz nicht mehr klar und erstickte den...sagen wir mal in der Quantität, statt in der Qualität. Nun hatte ihr Ego wieder Halt gefunden und so lebt es sich in dieser Welt nunmal prächtiger.
    Unsere Beziehung hatte in dieser Welt null Chancen, sie war mit dem blossen Verstand nicht zu begreifen.
    Wir beide hatten den Fehler begangen, eingreifen statt geschehen lassen zu wollen.

    Alles Liebe, Autonom
     
  7. Autonom

    Autonom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2010
    Beiträge:
    345
    Lieber guybrush, ob du es glaubst oder nicht, in der Regel finden Duale erst dann zusammen, wenn sie ihr Leben schon aufgebaut haben. Irgendwann stecken sie in ihrem Leben fest und es geht nicht mehr weiter, der Alltag, das Murmeltier macht sie mürbe. Man hat geheiratet, hat Kinder, evtl. Haus eca., man hat alles erreicht, nur eines fehlt noch....man lebte immer nur für andere, man kennt sich selbst noch gar nicht.
    Dann steht eines schönen Tages dieser eine Mensch vor dir, wie aus dem Nichts trat er in dein Leben und krempelte es von Grund aus um. Du liebst deinen Partner, doch bist einfach machtlos gegen diese Anziehung, die dieser eine Mensch (das Dual) auf dich ausübt. Du zweifelst ganz bald an deinem eigenen Verstand, du kapierst nix mehr :D

    Ich kenne wirklich keine Dualseelengeschichte die mit Leichtigkeit begonnen hätte, also er Single, sie Single, Heirat, Kinderchen, Friede, Freude, Eierkuchen. Durch die Bank treffen Menschen auf ihr Dual so in der Mitte ihres Lebens, so zwischen 30-40 Jahren.

    Ich meine, es kann ja auch sein dass man einfach zu früh geheiratet hat, vielleicht sollte man wirklich nur heiraten, wenn man fühlt ohne den Anderen kaputt zu gehen??? Und da sind wir bei der altbewährten Frage, was ist Falsch, was ist Richtig? Was ist überhaupt normal????


    Du schreibst einiges an Unsinn finde ich (ist nicht böse gemeint), aber das ist ehrlich gesagt der absolute Hammer, genau das was du da sagst fühlte ich so lange Zeit und konnte es einfach nicht in Worte fassen!!

    Allerdings findest du hier nur die Duale, welche nach Antworten suchen, während die egobehafteten Teile sich nicht mehr weiter damit beschäftigen und ihr Leben geniessen. Hier sind die Teile zu finden, welche die Eigenliebe, das Ego ihres Duals gespiegelt bekommen.

    Bei Schwierigkeiten abhauen...ja ich glaube du hast da echt den Nagel auf den Kopf getroffen :)


    Und auch das stimmt mich nachdenklich, das muss ich versuche ich mal zu ergründen.

    Schön guybrush, so gefälltst du mir schon viel, viel besser, denn jetzt argumentierst du wenigstens deinen Standpunkt :)
     
  8. chaya_wien

    chaya_wien Guest

    Hallo Autonom,

    ich habe mich auch in den letzten Wochen stark mit diesem Thema beschäftigt (natürlich aus aktuellem Anlaß). Für mich ist es, wie ich schon einmal in einem anderen Beitrag geschrieben habe, mittlerweile fast klar, dass die Suche nach der Dualseele mehr eine Suche nach Gott ist und auch genauso eine Suche nach sich selbst. Es geht immer um dasselbe Kernthema: glauben, vertrauen, lieben.
    In den Momenten, wo du nicht grübelst, nicht in Frage stellst, sondern einfach du selbst bist, vertrauensvoll und glaubend, bist du dir selbst und gleichermaßen Gott am nächsten. Dann ist alles gut und wunderschön.
    Was können wir uns von einer Seelenverbindung erwarten?
    Für mich ist das vor allem Übereinstimmung, Gleichklang. Wenn man im Stadium der inneren Zerrissenheit "stecken bleibt", ist keine erfüllte Beziehung möglich. Am Anfang ist es aber wahrscheinlich ziemlich normal, dass man sich hin- und hergerissen fühlt, wird man sich doch durch eine tiefer gehende Bindung seiner eigenen Verletzbarkeit bewußt, fühlt sich mitunter bloßgelegt.
    Im Idealfall reagiert die zweite Seele so darauf, dass man wieder Fuß fassen kann, sich selbst und damit den anderen, den Glauben, das Vertrauen finden kann.
    Meiner bescheidenen bisherigen Erfahrung nach, sind nur sehr wenige (egal ob Männer oder Frauen) dazu imstande, auf diese Zerrissenheit, wenn sie sich auftut, richtig zu reagieren. Aber da zeigt sich dann für mich, ob man zusammengehört oder nicht. Der, der es nicht kann, der dir nicht sagt, inmitten des größten Chaos: ich nehme dich, zerrissen, ungewiss und jeden Tag neue Fragen stellend, weil ich bemerke, dass du gerade so bist, weil du beginnst stark zu fühlen - der ist es nicht. So schmerzhaft das ist.

    Und ja, das Leben geht weiter. Vor allem, wenn man am Ende der Schmerzenstour wieder bei sich selbst ankommt. Suche nicht so sehr im anderen deine Erfüllung, sondern in dir selbst. Dann kommt der Rest. Ich werde jedenfalls für mich den Fehler nicht mehr machen, den anderen mit Erwartungen zu überfrachten und auf ihn meine gesamten Sehnsüchte zu projezieren. Das kann nur scheitern. ;)
    Im Grunde ist es doch egal, was es ist, wie wir es nennen: Hauptsache, es fühlt sich gut und richtig an und noch viel wichtiger - es gelingt uns. :)
     
  9. Autonom

    Autonom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2010
    Beiträge:
    345
    Hallo chaya_wien,

    danke für deinen schönen Beitrag, er öffnet mir die Augen. Da sitzt man und grübelt. Macht sich 1000 Gedanken darüber, zu welchem Zweck man das alles erleben sollte. Und dann schreibst du folgende Worte:

    Sicher, du hast diese Worte in einem anderen Zusammenhang gebracht, aber genau diese Zeilen machen mir nun alles klar, auch wenn ich das schon längst wusste, aber nicht wahrhaben wollte:

    Nein, mein Leben fühlt sich gar nicht mehr gut und richtig an, viel zu sehr suche ich noch nach dem WIESO und WARUM. Viel zu sehr vermisse ich die Nähe der DS.
    Mein Leben fühlt sich nicht gut und richtig an, genau das ist doch der Spiegel dieser Situation, genau das ist das WIESO und das WARUM!
    Nun fange ich endlich mal an, dass ich sagen kann, jawollll, so fühle ich mich gut und richtig, so bin ich am richtigen Ort.

    Und wie stelle ich das jetzt an?

    In dem ich nun Dinge tu, die sich richtig und gut anfühlen, und zwar nur für mich. Durch die blöden Grübeleien sind hier so viele Dinge liegengeblieben, die erledigt werden wollen. So, nun höre ich mal auf zu schreiben und packe eeeeendlich mal an!

    Auf gehts :)

    Alles Liebe, Autonom
     
  10. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Werbung:
    Huhu Autonom

    Deine Beiträge bezüglich DS lesen sich wunderschön, und ich kann ihnen vollinhaltlich zustimmen.

    Mach weiter so, du bist auf einem sehr guten Weg! :thumbup:

    lichtbrücke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen