1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das Leben einer <typischen> Hausfrau.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von SYS41952, 18. Februar 2019.

  1. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    3.724
    Werbung:
    Wie sieht das Leben einer typischen Hausfrau denn so aus?
     
  2. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.322
    Ort:
    Berlin
    Lass doch die Hausfrauen selber erzählen.
     
  3. Andúril

    Andúril Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    1.101
    Ein herrengedeck vor sich und ne Kippe im Mund :D
     
  4. Götterfrucht

    Götterfrucht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2018
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Erde ( manchmal)
    Aufstehen, .................
    1....kaffe , Kippe.:rolleyes:..
    vorher, geht schon mal gleich gaaaaaar nix. ..und nochmal nix.( punkt.).
    .


    .Körper säubern. Schminken.....usw..

    Wäsche aufhängen,
    Schränke , verspachteln.

    Geschirrspüler räumen...
    Spachtelstellen abschleifen.:D

    Äste entrinden,
    Äste sägen.
    Kaffe,... Kippe...:D...

    Brot backen,...
    Äste schleifen.
    Brotbackchaos beseitigen.
    Ast entrinden. Sägen.

    Osterfladen backen.
    Chaos beseitigen.

    Feierabend,

    Füsse hoch ,---

    Kippe...rüüülps...Gäähn.:rolleyes:...


    zwischen drinn die kleinen Fressmonster versorgen, kuscheln,...und liebhaben...( Ratten).
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2019
    rumpeldipumpel, Dyonisus, Loop und 5 anderen gefällt das.
  5. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.842
    Ort:
    Skydancer
    Sie wechselt 15 mal die Schule und lebt auf 5 Kontinenten mit ueber dreissig Umzuegen. Sie besteigt den Kilimandscharro und heuert auf einem Dampfer an faehrt zur See.
    Sie arbeitet als Chef in der Kueche ihres eigenen Restaurants und ist es gewohnt Kommandos zu geben. (Mein jetztiger Mann nennt mich manchmal Feuerdrachen)

    Sie malt mit grosser Leidenschaft Bilder und schreibt poetische Geschichten von Wuestenprinzen die der Sonne entgegenreiten. Sie schreibt ueber die Liebe und die Sehnsucht nach der Ferne und der Unendlichkeit


    LG Ali:tongue2:
     
    Siriuskind, waskommtnoch, Loop und 5 anderen gefällt das.
  6. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.322
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Arbeiten darf sie nicht, das wäre untypisch! :sneaky:
     
    Seal144 gefällt das.
  7. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.842
    Ort:
    Skydancer
    wie geht das denn mit Agni?:D:ROFLMAO:
    mein Lebensgang war wirklich sehr atypisch und verueckt obendrein.
    Also Karten legen lassen beim Logenmeister (das Stereotype Bild von Frau und Mann, das ich hier irgendwo im Forum las....) funktioniert bei mir nicht.
     
  8. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.322
    Ort:
    Berlin
    Parlez vous suaheli? :D
     
    *Eva* und Seal144 gefällt das.
  9. Hellequin

    Hellequin Guest

    Klingt eher nach einem typischen Holzwurm.
     
    Siriuskind und Loop gefällt das.
  10. Liora1

    Liora1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2017
    Beiträge:
    1.717
    Werbung:
    Eigentlich finde ich es sehr positiv und wertvoll, wenn eine Mutter die Wahl hat und es sich leisten kann, einfach einige Zeit Hausfrau und Mutter zu sein. Das stirbt ja schon langsam aus.
    Ich habe, als mein Sohn 2 1/2 war (vor 10 Jahren) stundenweise wieder gearbeitet und bin erst als er 3 Jahre war wieder komplett im Job eingestiegen. Ich habe diese Zeit genossen und mein Sohn auch.
    Aber ich hatte halt auch das Glück, das ich es so machen konnte. Kommt natürlich auf die Umstände an.
    Ich hätte es mir damals als Kind gewünscht, hätte meine Mutter mehr Zeit gehabt für mich. Sie musste immer dann arbeiten gehen, wenn ich aus dem Kindergarten und Schule nach Hause kam. Auch vorher war ich viel bei meinen Großeltern.

    Was macht man als Hausfrau? Natürlich den Haushalt, sich um das Kind kümmern.
    Das ist im Grunde ein 24 Stunden Job.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2019
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden