1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Kreuzbein - Os Sacrum

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von realizetheworld, 25. Januar 2007.

  1. realizetheworld

    realizetheworld Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    55
    Werbung:
    Wir wissen, dass alles Leben eine Mutter hat, so heißt der Planet auch Mutter Erde, die alles Leben ermöglicht.

    Auch dieser Planet hat eine Mutter, auch dieses Universum hat eine Mutter.
    Alles wird von der Mutter geboren und alles kehrt zu ihr zurück.
    Aber wo ist die Urmutter? Wo residiert sie?

    Sie schlummert auch im Menschen, sie lebt im Kreuzbein, dem Os Sacrum.
    Wenn sie erweckt ist, dann steigt sie entlang der Wirbelsäule auf und strömt sanft aus dem Scheitel aus. Es ist eine angenehme kühle zu spüren.

    Viele Menschen wussten bereits, dass im Kreuzbein eine besondere Energie liegt. Os Sacrum überstetzt heißt auch heiliger Knochen und es ist der letzte Knochen der nach dem Tod zerfällt.

    http://kreuzbein.wordpress.com
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Nun, meine Mutter war nicht heilig, sie war nicht im Os Sacrum. Sie war in ihrem Herzen unterwegs. "Sacrum" ist das Heilige. Die Wurzel. Das unterste Ding der Wirbelsäule. Es ist das Alpha wie das Omega, es ist nicht nur ein Startpunkt für eine aufsteigende Energie. Genauso ist es ein Ankunftspunkt für herabkommende Energie. Es ist auch ein Ankerpunkt für horizontal über die Erde laufende Energie, denn der tiefe Lendenwirbelbereich übernimmt die leichte Verdrehung der Wirbelsäule in einen Beckenschiefstand hinein, die das Os Sacrum aus der akkuraten Verbindung mit der Erde heraus nimmt. So kann sich die gesamte Wirbelsäule nicht gerade im Menschen entwickeln und die Nerven erfahren Enge, durch die sie sich pacen müssen. Kundalini paced diese Verengungen in einem aufsteigenden Gespräch zwischen Nerven, Muskeln, Faszien, Knorpeln und Gelenkkopfen und -pfannen wieder auf. Man "füllt" sich.

    Die absteigende Energie dagegen "löst" ganz einfach nur, sie nimmt ohne zu fragen, was es ist. Wenn man sich nur auf die aufsteigende Energie besinnt, sind Schmerzen und wiederkehrende Verhaltenswahrnehmungen vorprogrammiert. Die absteigende Energie macht Platz für die Energie von unten und nimmt die Engezustände auf einer feinen Ebene weg, während die Energie von unten diese Bereiche sehr gut mit Achtsamkeit aus dem eigenen Körper füllen kann. Es ist ein Spiel: Bereiche erkennen, Raum schaffen, ein bisschen Feng Shui in jedem Bereich veranstalten, dann die Fenster öffnen und kräftig mit Sauerstoff durchlüften, damit die alten Geister verschwinden können. Die Mischung der Dinge macht es in meinen Augen. Auch dort sind viele Farben und die Welt ist bunt.

    :liebe1:
     
  3. realizetheworld

    realizetheworld Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    55
    Ich weiß nicht welche Erfahrungen du gemacht hast, aber das hat mit der Kundalini nichts, gar nichts zu tun.

    Die Urmutter wird in der indischen Tradition Adi Shakti genannt, sie spiegelt sich auch im Menschen wieder und ihr Sitz ist das Kreuzbein.

    Im Herz residiert das Atma, das Selbst. Wenn also die Kundalini aufsteigt, dann vereinigt sie sich mit Spirit.
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Kundalini, meine Liebe, ist keine Leere, die einschränkt, wie sie erfahren wird. Da bist Du noch ganz am Anfang des Gespräches mit dieser Dame.:)
     
  5. realizetheworld

    realizetheworld Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    55
    @Trixi: Deine Erfahrungen sind nicht die Kundalini, du spürst andere Kräfte.


    Sie ist die Leere die zur Fülle wird.
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Ich spüre sehr viele unterschiedliche Kräfte und Energien, das ist wohl so. Aber was glaube ich entscheidender ist: ich spüre die Kanäle in meinem Körper, in denen die unterschiedliche Energien der unterschiedlichen Körper verlaufen.
    Die Kundalini ist in einem unserer Körper besonders aktiv, in den anderen Körpern sind andere Kräfte "verwurzelt". Eine Reise durch das Medridiansystem ist z.b. etwas ganz anderes als eine Welle von Ida zu Pingala. Diese Energien verlaufen an ganz anderen Stellen in unterschiedlichen Bahnen des Körpers und meinen ganz andere Emotionen, Lebensereignisse etc.
    Weisst Du, ich beschäftige mich schon sehr lange mit dem Beobachten von Körperenergien und ihren Verläufen in ihrer Verbindung zum universalen Geschehen. Energieverläufe in Gruppen sind so ein berufliches Thema, das mich interessiert. Wenn man das eine Weile macht, auf allen Ebenen, die man für die Beobachtung im Innen und Aussen zur Verfügung hat, dann ist es nicht mehr so ohne weiteres möglich zu definieren: Energie X ist diese da, weil man bereits 2 Seiten dieser bestimmten Energie erlebt hat und gelernt hat, dass das Merkmal X genausogut auch auf andere Energien zutrifft und ausserdem auch das genau Gegenteil des bestimmten Merkmals ausgeprägt werden kann und deshalb auch ausgeprägt werden wird.
    Es ist halt nur die Frage, ob man schon beide Seiten erlebt hat, um dann den Fokus weg zu lenken von dem "Thema" mit dem man sich beschäftigt, "Energie", und hin zu sich selber und zum eigenen Bewusstsein. Wenn Fülle da ist, geht die Wahrnehmung derselben weg. Dann passiert nochmal etwas ganz Entscheidendes, dann geht Kundalini in die Knochen. Aber sie ist dann nicht mehr die eigentliche feinstoffliche Kundalini, da ist sie schon gewandelt und das feinstoffliche Gestänge im Körper ist frei für das reale Gestänge.
    Dann tirttst "Du" auf die Welt, ohne Energie. Und hast dann auch nicht mehr die Worte, die zur Energie eines "Ich" gehören, Du hast Lebensbeispiele, die persönliche Erfahrungen übersteigen. Und bist vielleicht sogar Eines, aber wer will das beurteilen.

    :liebe1:
    So unter uns Pastorentöchtern gesagt ein Beispiel für Kundalini und die Befreiung der Augen-Energie: ich lese hier einen Menschen, wenn ich mit Dir Worte vertippsele, der sich damit beschäftigt, die Welt realisieren zu wollen. Das ist die grundsätzlich Eigenschaft Deines Erscheinens vor der Energie, die Kundalini hier auf eine Glasscheibe wirft. "realizetheworld". Und siehe da: sie ist Vielfalt und nicht so oder so. Es benötigt Worte nur um zu "beschreiben", was nicht beschreibbar ist. Die "Energie", die wir meinen zu verstehen, die ist nicht das Ereignis, das gemeint ist, selber. Das Ereignis sind "wir".
     
  7. realizetheworld

    realizetheworld Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    55
    Wie du selbst sagst, du spürst verschiedene Energien und beobachtest verschiedene Energien, welche aber mit der Kundalini nichts zu tun haben.
     
  8. Sitanka

    Sitanka Guest

    ***thema ins unterforum allgemeine diskussionen verschoben***
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    tjou, Realizetheworld und nicht das, was Du für Kundalini hältst. Das was Du als Kundalini erlebst, erlebst nur Du als Kundalini. ;-)
     
  10. realizetheworld

    realizetheworld Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    55
    Werbung:
    Nein, so erleben es Tausende auf der Welt.
     

Diese Seite empfehlen