1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Kopfkino vor dem Einschlafen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Trixi Maus, 11. Januar 2015.

  1. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Hallöö hallöö hallöö!

    Der Threadtitel sagt es und verlangt von Euch einzutragen, was Ihr gegen das Kopfkino vor dem Einschlafen tut.

    Viel Vergnügengnägen!

    :)
     
  2. Hiltrud

    Hiltrud Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2013
    Beiträge:
    1.585
    Gedankenstop....immer wieder.......auf die eigne Atmung achten, ganz in der Gegenwart sein.....auf den eigenen Körper achten...von 100 rückwärts zahlen....das vertreibt die Zeit im nu.....
     
    Trixi Maus gefällt das.
  3. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Da sind diese Gedanken, die im Dunkel auf uns lauern. Die sich erst entfalten wenn der Schatten
    seinen Mantel über uns legen will ... und dann halten diese Mistdinger uns wach ... o_O

    Gedanken die Tagsüber keine Zeit finden, den Weg in unser Bewusstsein emporzusteigen.
    Aber gedacht wollen sie werden, gnadenlos. Ergo hat es keinen Sinn sie abstellen zu wollen.
    Lass sie gewähren, nimm sie an. Widme Dich Deinem Kopfkino und schenke ihm Deine
    volle Aufmerksamkeit. Nichts wirkt so ermüdend und einschläfend, als das Bestreben
    noch offene Fragen lösen zu wollen, noch offene Wunden schließen zu müssen ...

    Die Lösung bleibt ohnedies in weiter Ferne, aber die fieberhafte Suche danach
    gibt der Müdigkeit das Werkzeug, den Mantel des Schlafes über Dir zu entfalten.

    So dramatisch wollte ich das eigentlich gar nicht verfassen, aber es trifft meine Einstellung auf den Punkt! :D
     
    Enapay, cheerokee und sibel gefällt das.
  4. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.791
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Atmen , einkuscheln , wohl fühlen...

    Egal, wie wild es zuging .... Schlafen ging eigentlich immer gut ....
    Einschlafen auch ... Ich mag das... Selbst wenn Gedanken da sind... Das ist die Zeit, in denen sie immer sein dürfen, können, ohne dass ich sie ernst nehme. Wichtiger ist das Wohlgefühl, dem ich da Beachtung schenke ... Ich mag die Einschlafphase einfach....
     
    Dvasia gefällt das.
  5. magnolia

    magnolia Guest

    Der Film "Casino".
    Ich schau mir diverse Szenen im Kopf an.
     
  6. Hiltrud

    Hiltrud Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2013
    Beiträge:
    1.585
    Werbung:
    Meine Erfahrungen sind das Gegenteil. Je mehr ich mich meinem Kopfkino widme, je wacher werde ich. An Schlaf ist da gar nicht zu denken.
     
    Trixi Maus und The Crow gefällt das.
  7. Shania

    Shania Guest

    Unbedingt Rückenliegen und auf Zwerchfellatmung achten.
    Hände li. und re. auf den Bauch....Müdigkeit und Schwere einatmen....Gedanken ausatmen.
    Volle Konzentration nur auf die Atmung.
     
    Trixi Maus gefällt das.
  8. The Crow

    The Crow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    3.379
    Ort:
    ♡ Berg, Wald und Wiese ♡
    Ich bete und schlafe währenddessen ein. :)
     
    Südwind und Trixi Maus gefällt das.
  9. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.912
    Mit meinem Totem reden, gelegentlich eine Bitte oder einen Dank an meine höchste Instanz, zwischen Wachen und Schlaf durch endlose Wälder und Berglandschaften laufen...

    LG
    Grauer Wolf
     
  10. ashes

    ashes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    3.272
    Ort:
    BinD
    Werbung:
    Ich setze ein Gedankenstop und halte innere Zwiesprache mit dem, was mich so stark beschäftigt. So in der Art, daß ich mich nach dem Aufwachen drum kümmere und jetzt den Schlaf dringend benötige, um dafür Kraft zu sammeln. Oftmals stelle ich mir dann einen Ort vor, an dem ich mich wohl und geborgen fühle und Ruhe verspüre. Manchmal nehm ich auch Hilfsmittel, wie einen bestimmten Stein, z,B. Rosenquarz.

    Klappt nicht immer, aber immer öfter.
     
    Hiltrud und Trixi Maus gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen