1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Heil-Orakel der Engel - besser als Crowley?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Twister, 22. März 2005.

  1. Twister

    Twister Guest

    Werbung:
    Hallo Zusammen!

    War am WE bei einer Kartenlegerin, da ich selber begonnen habe mich mit dem Tarot zu beschäftigen habe ich Sie darauf auch angesprochen. Sie meinte, dass Crowley Tarot (welches ich benutze) ist nichts für mich. Es hätte negative Schwingungen und sie würde mir das Heil-Orakel der Engel (Doreen Virtue) empfehlen.

    Was ist dran an dem Ganzen? Hat sie recht? Wer kennt das Deck?

    Danke für die Antworten!

    lg,
    Twister
     
  2. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallo,

    Soeben habe ich den Thread ein wenig verfolgt, in welchem darüber gesprochen wird, dass es immer wieder Konkurrenzdenken gibt. Diese Sache, dass ein Deck besser ist als ein anderes ist genau aus der Sparte.

    Wenn dir das Crowley-Deck zusagt, dann ist es gut für dich. Wenn die Dame es als negativ ansieht, ist das ihre Meinung, ihr IKE und es wird sich negativ auf sie auswirken. Nicht mehr und nicht weniger.

    Man muss das Engel-Deck nicht kennen, um sich bewusst zu sein, dass alles eine persönliche Frage ist. Wenn der Dame nichts besseres eingefallen ist, als dir zu erzählen, was gut für dich ist, anstatt dir dieses Deck einfach mal anzubieten im Sinne von "hast du so etwas schon versucht", taugt in meinen Augen die Dame nichts.
    Lass dich von solchen Menschen nicht um den Finger wickeln, versuche herauszufinden, was für dich persönlich gut schwingt, und nicht weil dir jemand das Crowley-Deck abschwatzen will.

    Persönlich benutze ich das Crowley-Deck auch nicht, aber ich würde es niemandem abspenstig machen, der damit klar kommt.

    Gruss


    Kangiska
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Ich kann mich Kangiska nur anschließen, es gibt keine bösen, schlechten Karten, nur gibt es viele die dazu neigen vor allem das Crowley-Tarot so zu benennen, weil nun mal, die Engel immer eher zum Guten gezählt werden. Und vor allem ist da das Konkurrenzdenken sehr groß.

    Ich nehme die Karten, die mir zusagen, wo ich mich wohlfühle, wo ich eine Beziehung habe. Ich arbeite einerseits mit Engelkarten, jedoch auch mit Crowley und Zigeunerkarten und Creamokarten. Ich werde automatisch dort hin gezogen, einfach mein Unterbewußtsein sagt mir mit welchen Karten ich mal was legen möchte.
     
  4. Twister

    Twister Guest

    Hallo!

    Danke für Eure Antworten! Da ich ja noch Anfänger bin fällt es mir nicht so leicht meine Gefühle genau zu beurteilen - hab ja auch keinen Vergleich. Habe aber bisher mit dem Crowley keine schlechten Erfahrungen gemacht!

    Trotzallem werde ich mir die Engel-Karten besorgen um selber fest zu stellen was mir mehr liegt! Generell habe ich ein sehr feines Gespür dafür ob ich mich damit wohl fühle oder nicht!

    Werde mir Euren Rat zu Herzen nehmen!

    :danke: :danke: :danke: :danke:

    lg,
    twister
     
  5. DeepBlue

    DeepBlue Guest

    ich kenne dieses Deck " Heil-Orakel der Engel ",denn ich besitze solches.
    Wie ich am Anfang stand mich mit Kartenlegen zu beschäftigen,war es sehr schwer für mich,die " richtigen " zu finden.

    Ich hab mir verschiedene Decks gekauft,darunter auch Lenormand oder ein Einsteigerset Tarot.
    Habe mich auch damit gearbeitet,aber für mich stellte sich dann herraus,das ich aus diesen Karten nicht lesen konnte.
    Dann hab ich die Engels-Karten gesehen und wusste: das sind sie!
    Ich arbeite mit diesen Karten schon über ein Jahr und möchte sie nicht missen.

    Ich denke mal,dass jeder für sich entscheiden sollte,mit welchen Karten man arbeitet.Oder das Gefühl sagt es.
    Und damit liegt man immer richtig!

    lg - DeepBlue :winken5:
     
  6. Rosali

    Rosali Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    36
    Ort:
    hamburg
    Werbung:
    hallo ihr lieben,

    hab das gerade erst gesehen hier... :-(immer so wenig zeit

    ich arbeite mit beiden. das eine ersetzt das andere finde ich nicht, aber man kann tarot genauso wie lenormand wunderbar mit den engeln kombinieren.

    man kann eine frage stellen mit den karten und die engel(karten) bitten zu helfen z.b. was kann ich jetzt tun, oder was ratet ihr mir in dieser sachen.

    alles liebe
    rosali
     
  7. DeepBlue

    DeepBlue Guest

    Da geb ich dir vollkommen recht,man kann auch mit anderen Karten kombinieren.

    Dass hab ich vergessen zu erwähnen,ich arbeite zu den Engels-Karten auch mit Zigeuner Wahrsagekarten.

    lg - DeepBlue :)
     
  8. Paulina

    Paulina Guest

    Guten Morgen Twister,

    wie in allen Bereichen und bei allen Entscheidungen, ist es doch wichtig, dass Du ein gutes Gefühl hast; und bezogen auf die Karten, dass das Deck Dich anspricht und die Karten Dir gefallen.

    Die Aussage der Kartenlegerin halte ich für ihre persönliche Einstellung. Es ist ja nicht selten, dass die Crowleykarten abgelehnt werden, weil sie teilweise zu mystisch und ein bisschen geheimnisvoll daherkommen.

    Es ist am ratsamsten, so sehe ich es jedenfalls, wenn Du Dir in einer esoterischen Buchhandlung, dies sehr viele Decks führt, oder im Internet, die Karten anschaust und aus dem Bauch heraus entscheidest/kaufst.

    Ich wünsche Dir interessante Legungen.

    Liebe Grüße :kiss4:

    Paulina
     
  9. Twister

    Twister Guest

    Hallo!

    Danke für Eure Hinweise! Ich werd sie mir zu Herzen nehmen und bin davon überzeugt bald das richtige DEck für mich gefunden zu haben. Und wie ihr ja schon gesagt habt das eine schließt das andere ja nicht aus!

    lg,
    twister
     
  10. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Eine bezeichnende Reaktion....

    man kennt das eine oder andere Gerücht von Crowely und schon ist alles böse, was mit ihm oder durch ihn entstand. Nun, währe dem aber so, dann gäbe es weder Esotherikforen noch das Grosse ausmas an Esotherischen Angeboten. Denn man mag Crowley mögen oder nicht, er hat der Esotherischen Weltsicht eine ganze Wagenladung voll neuer Impulse eingegeben, unteranderem gerade dadurch, das er vieles veröffentlichte, was bis dahin geheim gehalten wurde.

    Das Tarot von Crowley selbst hat sicher sehr, sehr "negative" Bilder, wie auch sehr positive... Ihm ging es nicht darum, wie vielen anderen Tarotkenner und Künstler, ein schönes oder liebliches Tarot zu machen, sondern ein ehrliches und ernsthaftes. Darum sind manche seiner Bilder und vorallem die Farbgebung ziemlich radikal... ich denke da an die 7Kelche (verderbniss), bei welchem Tarotspiel wird der Inhalt der Karte schon alleine durch die Frabgebung ausgedrückt?

    Das Crowleyspiel ist für all jene Menschen gegeignet, die sich nicht scheuen, in einen radikalen Spiegel zu schauen, und natürlich für alle, die Expressionistische Kunst mögen... Negative Energien? vieleicht, aber nur dort, wo sie nagebracht sind

    by FIST
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen