1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Gnostische Pentagrammritual

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Martin2607, 2. Dezember 2006.

  1. Martin2607

    Martin2607 Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    578
    Werbung:
    Hallo, was haltet ihr vom diesem Ritual und welche Erfahrungen habt ihr schon damit gemacht? Freue mich über eure Antworten. :)

    http://www.ritmag.info/bann/gpr.html

    MfG

    Martin
     
  2. Martin2607

    Martin2607 Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    578
    GNOSTISCHES PENTAGRAMM RITUAL

    Es handelt sich hierbei um eine veränderte Form des "Kleinen Bannenden Pentagrammrituals".
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem

    wobei ich das ursprünlich Kabbalistische Pentagrammritual viel tiefgründiger Finde und im grunde alles Notwenigde zur Magie beinhaltet, was man für die Magie braucht...

    ich denke, wer das kleine Bannende Pentagrammritual aus dem efef, ohne nachzudenken, ohne zu überlgen beherscht, der beherrscht auch die magie

    lg

    FIST

    (ps: was, du meinst, das kbP auswenig zu können, aus dem efef? welches ist das zweite Machtwort?)
     
  4. Martin2607

    Martin2607 Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    578
    Naja, am kbP gefällt mir dieser Teil nicht:

    Der Magier sollte kein Werkzeug der Götter sein, sondern der Magier sollte frei sein.
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    freiheit ist das zu wollen, was man ohnehin muss

    oder wie es die Thelemiten Sagen, Thelema ist immer im Einklang mit dem Universum

    oder wie wir Christen sagen würden : mein wille ist, dass dein Wille geschehe

    lg

    FIST
     
  6. Martin2607

    Martin2607 Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    578
    Werbung:
    Das wäre dann aber keine echte Freiheit.
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Martin

    gibt es echte freiheit? kannst du tun und lassen was du willst? imme wird es einschränkungen geben im Leben in denen man nicht tun kann, was man eigentlich will (bzw, wozu man lust hätte, was man ganz klar unterscheiden muss)

    oder um vom Magischen her zu sehen... der magier sagt ICH WILL

    aber der Magier fragt sich auch : wenn ich sage, ich will, was will den wirklich

    in der Magie geht es ja darum deinen wirklichen und wahren willen zu tun... aber das setzt schon voraus, dass es einen wahren willen geben muss (und warschenlich auch einen Falschen), und der wahre wille kann nie im wiederspruch zum gesammten sein, denn man ist Teil davon - oder wie Nietzsche sagen will, man ist seinem Willen unterworfen

    echte freiheit heisst nicht, alles tun und lassen können, wozu man lust hat... wirklich freiheit kommt dann, wenn man sich von Illusionen befreit hat und frei sieht, was man zu tun hat

    in der Magie heisst es ja, das obere ist gleich dem unteren... wenn man das wieder auf den Willen bezieht??? es herrscht keinen Unterschied zwischen dem Willen Gottes (nenn es wie du willst) und dem Willen des Magiers

    wenn ein Thelemit sagt : tue was du willst, und ein Christ sagt, dein Wille geschehe, so herrscht darin keinen Unterschied

    lg

    FIST
     
  8. Martin2607

    Martin2607 Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    578
    Das ist und bleibt für mich aber kein echter freier Wille. Freier Wille heißt für mich, wenn man nur das tun will wozu man Lust hat, dann kann man das tun. Wenn man Satan anbeten will, dann kann man das tun. Das, was die Thelemiten sagen ist doch eigentlich total fatalistisch, da man dann nur versucht, das zu tun, was die eigene Bestimmung ist, es ist dann aber keine echte Freiheit. Es wird nur Freiheit genannt, aber es ist eigentlich Zwang.
     
  9. shinalephmem

    shinalephmem Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4
    Ob die Aussage dieselbe ab hängt von der interpretation ab. Sie kann das selbe bedeuten.
    Du kannst aber einen Durchschnittschristen nicht mit einem Thelemiten vergleichen. Sie haben mit sicherheit eine völlig anderes Bewußtsein.
     
  10. shinalephmem

    shinalephmem Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Was das bannende Pentagrammritual angeht, kann seine Bedeutung ebenso wie die Bedeutung der gesamten Kabbala verschieden interpretiert werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen