1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Glückskonzept

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von alchimist, 18. Mai 2008.

  1. alchimist

    alchimist Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo!

    Habe dieses Buch bei amazon.de gefunden:
    Titel: Das Glückskonzept
    Autor: Gerd Steeger

    Möchte hier nur mal auf ein Buch aufmerksam machen, dass ich vor kurzem gelesen habe und toll fand. Es ist für jeden (sogar für mich) klar verständlich geschrieben und man muss kein Esoteriker oder so was sein, um zu begreifen,
    wie man die Ratschläge nutzbringend in die Tat umsetzt.

    Wie viele Bücher ähnlichen Inhaltes (positives Denken, etc.) mag es geben? Keine Ahnung. Gelesen habe ich so einige (Denke nach und werde reich, Die Macht Ihres Unterbewußtseins, Bestellung zum Universum, Die dynamischen Gesetze des Reichtums, The Secret) dieser Art.
    Alle erklären, das es ausreicht, positiv zu denken um bestimmte Ereignisse ins Leben zu ziehen. Was außer Acht gelassen wird ist die Tatsache, dass astrologisch ein bestimmtes Zeitfenster eine Sache begünstigen oder erschweren kann, dass ein Lebensplan für jeden Menschen existiert, der für einen bestimmten Zeitraum (bis eine Lernaufgabe abgearbeitet ist) den Erfolg unserer Gebete und Affirmationen vereiteln kann.

    Nur so viel vorweg: Fühle dich nicht als Opfer, weil du das Drehbuch des Lebens vor der Geburt selbst geschrieben hast. Relevante Personen/Kontakte/Auseinandersetzungen werden in das Buch des Lebens (Akasha-Chronik) geschrieben. Zur rechten Zeit liest die Seele aus der Akasha-Chronik und teilt uns über unser Gefühlsleben mit, wie wir zu handeln haben; so ist es z.B. möglich, dass sich die 'richtigen' Personen unter 6 Milliarden Menschen zur rechten Zeit (auch das ist wichtig) finden um ihre Rolle auf der Bühne des Lebens zu spielen. Du hast das Drehbuch geschrieben (mitgebrachtes Karma aus früheren Leben fand dabei Berücksichtigung) und bist Schauspieler zugleich. Also fühle dich nicht als Opfer sondern lebe einfach, spiele deine Rolle und nehme nicht alles zu ernst. Der Geist, der in dir wohnt, will vollkommen werden und zur Liebe finden, dies ist das letztendlich Ziel. Die dafür erforderlichen Spielchen auf der Bühne des Lebens sind dabei nur Mittel zum Zweck. Liebe dein Spiel, erfreue dich an deinem eigenen Drehbuch und lebe, liebe und zeige Verständnis und Mitgefühl!

    Aufgrund der 'Halbwahrheiten', die vielen 'think positive' Büchern somit zugrunde liegt, wundert es einem nicht, dass viele Leser anfangs begeistert, hinterher extrem enttäuscht sind und vollkommen resignieren. Wäre das Rezept des positiven Denkens alleine ausreichend, hätten spätestens nach 'Denke nach und werde reich' (Millionen-Bestseller) zumindest alle diejenigen, die dieses Buch gelesen haben, ein Leben in vollkommenen Wohlstand führen müssen. Diese Menschen hätten andere 'infiziert' und die Botschaft wäre selbst an den Letzten auf dieser Erde heran getragen worden. Doch wie sieht die Realität wirklich aus? Öffnet die Augen und schaut, was sich draußen in der Welt wirklich abspielt. Es gibt sehr viele Suchende und nur wenige in Wirklichkeit, die das Leben nach der Studie der Bücher wirklich zum anhaltend Positiven geändert haben. Wären die Botschaften der früheren Bücher erfolgversprechend gewesen, weshalb gibt es denn noch so viele 'Suchende'?
    Ein bereits veröffentlichtes Erfolgsrezept verlangt keine weitere Auflage bzw. Modifikation!

    Der Autor beschreibt sich in der Einleitung als einen Menschen, der zwar kopflastig, jedoch mit einem analytischen Verstand ausgestattet (Computerprogrammierer) ist. So wundert es einen nicht, dass es ihm gelingt, dem einfachen Mann auf der Straße, spirituelle Zusammenhänge leicht verständlich, aber logisch nachvollziehbar zu vermitteln.
    Das Buch kann man nur empfehlen!

    lg Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen