1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Glück hat mich verlassen

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Delta201030, 28. November 2008.

  1. Delta201030

    Delta201030 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    Ich glaube das ist mein erster Thread von mir und brauche gleich eure Hilfe.
    Folgendes hat sich in meinem Leben zugetragen warum ich so Depressiv bin.
    Alles find in der Schulzeit an. Ich konnte mir die mittlere Reife mit Qualifikation ergattern ^^ gott sei dank. Hab dann die Oberstufe besucht und konnte leider nicht mein Abitur erreichen hab dann die Schule mit dem Fachabi abgeschlossen für mich war das sehr tragisch. Ich wusste einfach nicht was mit mir los war. Mein Dad war sehr enttäuscht und besorgte mir trotzdem einen Ausbildungsplatz als Automobilkaufmann. Dies hab ich im Jahr 2007 erfolgreich absolviert aber mir war klar das ich kein Autoverkäufer werden will. Ich besuchte dann nach der Ausbildung eine Fachhochschule mit dem Ziel einen BWL abschluss zu bekommen. Dies lag mir aber nicht und ich hatte sehr grosse Schrierigkeiten in Mathe was mir garnicht liegt. :-( Dann ist im Februar 2008 mein Dad gestorben und ich brach das Studium für den elterlichen Betrieb ab und führte das Unternehmen bis jetzt fort. Jetzt hab ich mich mit meiner Familie geeinigt das wir doch das Unternehmen verkaufen bzw es schon getan haben. So nun steh ich da. Ich will Arbeiten gehen finde aber nichts. Hab das Gefühl das 2008 das schlimmste Jahr für mich ich. Meine Großmutter liegt jetzt auch noch im sterben alles lastet auf meine Schultern meine Freundin will unser Leben endlich anfangen kann es aber nicht weil ich keinen Job finde. Deswegen wird sie auch immer wütender und jetzt häng ich da weiß nicht vor und zurück. Ich komm mir vor wie gefangen und komm nicht mehr raus. Ich könnte kotzen. Hat mich das Glück etwa verlassen?

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Ist alles ganz komisch geworden. Was soll ich tun?

    Gruss
    Delta
     
  2. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Hallo Delta vllt war es nicht so eine gute Idee den laufenden Betrieb zu verkaufen, du hättest nebenbei dich verändern können - ich sag immer die Bürste wird erst weggeworfen, wenn ne neue da ist. ;)

    Deine Freundin schickt dich zur Arbeit oder wie? Kann sie nicht selber was arbeiten? Wenn ihr nicht in der Lage seid diese Krise gemeinsam zu meistern, dann solltest ihr eure Verbindung überprüfen.

    Du brauchst ne Möglichkeit geld zu verdienen und ne Aussicht auf ne Möglichkeit deinen Weg zu finden, am besten beides zusammen. Job kann ich leider nicht anbieten

    LGInti
     
  3. Delta201030

    Delta201030 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    4
    Hi Inti,
    Ich musste den Betrieb verkaufen sonst wären wir in die Insolvenz gegangen. Das wollte ich auch nicht. Nee meine Freundin hat nen Job nur macht mich immer an weil ich nichts finde. Das ärgert uns beide weil wir endlich unseren Weg anfagen wollen. Trotzdem ist immernoch alles aussichtslos.

    Gruss
    Delta
     
  4. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    ...nur mal so zum Nachdenken, Ihr befindet Euch schon auf Eurem Weg...Ihr habt Erfahrungen (Aufgaben) zu machen, unter anderem könnte eine davon lauten, stehet zueinander und übt keine "Machtkämpfe" aus, von wegen, ich habe Arbeit und Du hast keine und weil Du Dich nicht gebührend bemühst, bekommst Du keine und ich bin sauer....so funktioniert meist nur noch eine Trennung...das Lernziel könnte dann lauten, Miteinander nicht Gegeneinander...hört sich hart an, doch durchdenke mal die ganze Situation, hast Du tatsächlich unter diesem Druck eine Möglichkeit, darüber nachzusinnen, was Du tatsächlich machen möchtest?...

    Ist wirklich nur als Anregung gedacht, mal einen anderen Blickwinkel zu zulassen...

    Licht und Liebe auf Euren Weg...
    Orion7
     
  5. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien
    Hi. Ich kann Orion7 nur zustimmen. Wenn du dich jetzt von deiner Freundin und deinem Gewissen zu nem Job peitschen läßt kommt wieder so was halblebiges raus. Am Besten du gehst zu nem Berufsberater oder machst sogar ne Theraphie zur Selbstfindung, um endlich das zu machen, was dir Spaß macht:D Nebenbei kannst du ja ne chinesische Glücksmünze bei dir tragem :D
     
  6. Delta201030

    Delta201030 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Danke erstmal euch allen,
    also das mit meiner Freundin hat sich soweit etwas wieder gelegt. Denke das wir beide das schon hinbekommen. Meine Großmutter ist diese Nacht leider gestorben damit hat sich wieder etwas positives und negatives auf getan. Aber ich bin froh das sie gegangen ist. War nur noch ein Leiden. Jetzt hab ich nur noch eine Aufgabe ^^ Nen Job zu finden der mir Spass macht und ich damit meine evtl. zukünfitge Familie mit ernähren kann.

    Gruss
    Delta
     
  7. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien
    Werbung:
    @Delta. So ist richtig:D und bleib gesund :D:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen