1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das gibt es in Österreich

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von wexi1994, 9. Mai 2013.

  1. wexi1994

    wexi1994 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Ich habe das Recht auf eine Zahlung nach einer Erbschaft aus einem Land der früheren Oststaaten geerbt. Aber leider bekomme ich das Geld nicht ausbezahlt und zwar, weil eine WAHNSINNIGE die Testament, dass diese bei einem Notar in Niederösterreich gestohlen hat, in ihrer Wohnung unterdrückt. Dem Notar, der damals das halbe Testament übernommen hat, diese Seite fehlte, ist das alles egal, er will nicht helfen. Die Notariatskammer ist schon verständigt.
    Die WAHNSINNIGE hat mich sogar zum Gericht gezerrt, weil ich sie ersucht habe, diese Seite herauszugeben und es wurde mir eine Diversion mit ihr selbst und mit der Dame, die das Geld am Konto hat, gemacht. Die junge Dame, die das Geld hat, soll angeblich schon aus dem Leben geschieden sein, weil sie nicht mit dem gesperrten und gestohlenen Geld weiter leben will.
    Meine Mutter, die sich dadurch verpflichtet fühlt, mir zu helfen, da sie die noch einzige Kopie dieser Seite in ihrem Heimtresor hatte, hat nun eine Klage nach §229 machen lassen, aber dort sind auch Beweise anscheinend verschwunden. Unser Anwalt kümmert sich jetzt darum, da die zuständige Bezirksanwältin einfach einstellen will, da angeblich kein strafbarer Tatbestand bestehen soll. Die etwas später nachgenannten Täter hat diese nicht einmal in ihrer Einstellung genannt. Sie hat einfach "Unbekannte Täter" geschrieben. Ich nehme an, dass auch diese Bezirksanwältin eine Freundin der Unterdrückerin ist und daher so handelt.
    Ich bin so dringlich auf dieses Geld, nicht weil ich geldgierig wäre, sondern, nach diesem Testament soll ich meiner Tochter was geben. In unserem Haus sind DRINGENDE Reparaturarbeiten notwendig, die das Haus nicht zahlen kann. Da meine Tochter einmal die Hälfte dieses Hauses nach meiner Mutter erben soll, bin ich daher auch verpflichtet, diese Reparaturen mit dem Geld zu zahlen. Ohne dieses Geld wird mir aber das nicht möglich sein. Es gibt also nur noch zwei Alternativen und zwar, entweder ich bekomme das Geld und ich kann die Schäden reparieren oder das 400 Jahre alte Haus wird verkauft und es kommen hier schreckliche Betonklötze her.
    Es gibt aber andererseits kein Gesetz, dass die Polizei die gestohlene Testamentsseite aus der Wohnung der Unterdrückerin holt und dann wäre unser Haus gerettet.
    Was meinen Sie dazu? Da wird nur durch eine WAHNSINNIGE und einen schlamperten und sturren Notar die Existenz eines alten Hauses, die Existenz einiger Künstler, die schön hergerichteten Wohnungen von den Mietern und einige Firmensitze gefährdet.
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Wenn die ganze Geschichte, die mehr als schräg klingt, überhaupt stimmt, und das Geld lt Testament z. T. an deine Tochter gehen soll, kannst du dein Haus nicht davon "reparieren". Die Erblasserin will dass ein Teil des Geldes an deine Tochter geht, nicht an dich, da sollte selbst dir klar sein, dass du nicht darüber verfügen kannst.

    400 Jahre alte Häuser stehen im allgemeinen unter Denkmalschutz, die werden nicht abgerissen und gegen "Betonklötze" ersetzt".

    Ansonsten fällt es mir wirklich schwer zu glauben, die gesamte Gerichtsbarkeit um dich rum nichts anderes zu tun hat als ausgerechnet dich auszutricksen ...

    R.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2013
  3. wexi1994

    wexi1994 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Das ist kein schlechter Krimi, das ist die Wahrheit. So unwahrscheinlich es klingt, aber das ist die Wahrheit.
    Ich soll mit einem Teil des Geldes (große Erschaft) das Wohnhaus reparieren, da mein Tochter das Haus einmal bekommen soll.
    Mein Vater hat leider einen Astrologenbrief, der an mich war, mir nicht ausgehändigt und den Astrologen beschimpft, weil er sich das damals auch nicht vorstellen konnte. Aber leider sind diese Dinge alle eingetroffen und ich war leider nicht vorher gewarnt worden.
    Ich hätte im Fernsehen, wenn so etwas in einem Film gekommen wäre, auch als Unsinn angesehen, aber leider ist das WIRKLICHKEIT!!!!!!!!!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen