1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Gesetz der Anziehung Meine Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Brabbit, 28. Februar 2012.

  1. Brabbit

    Brabbit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo zusammen :)

    Das Gesetz der Anziehung ist ja bestimmt vielen ein Begriff, ich möchte ein wenig über meine Erfahrungen hier berichten und ich hoffe es können auch paar von euch die dieses Gesetz anwenden hre eignen Erfahrungen und Beweise hier niederschreiben :)

    Kennengelernt hab ich das Gesetz mit grad mal 15 Jahren , ein Lehrer berichtet über dieses Gesetz und zeigte uns einige Dinge darüber. Ich würde sagen das war das sinnvollste was ich in der Schule je gelernt habe :D

    Mit Anfang 15 muss ich sagen, war ich sehr schüchtern wurde gemobt und hatte fast keine Freunde. Als ich das Gesetz der Anziehung kennengelernt hatte, hab ich sofort alles gelaubt was das Gesetz besagt, ich war sofort von allem total überzeugt und dachte mir das kann einfach nur klappen. Ich fing an mir alles Positiv vorstellen, stellte mir ein wunderbares Leben vor. Mein tiefster Wunsch damals noch endlich mehr Freunde zu haben und nicht mehr gemobt zu werden. Von Tag zu Tag war ich immer besser gelaunt, ich weiß ncihtmehr genau wie das passiert ist, aber aufeinmal hatte ich zu immer mehr Leuten Kontakt, ich war auch nichtmehr so schüchtern, ich denke dies lag einfach an meiner stetigen guten Laune, inzwischen muss ich wenn ich will kein Tag mehr allein zu Hause verbringen, ich hab stets Leute mit den ich etwas Unternehmen kann, das war damals unvorstellbar für mich. Und jetzt kommt der Hammer ich bin nun grad mal 16 1/2 Jahre, seit ungefähr 1 Monat hab ich mir festgenommen nochmehr mich mit diesem Gesetz zu befassen, da mir erst vor kurzem bewusst wurde was eigentlich geschehen ist mein Leben hat sich um 180 Grad gedreht. Inzwischen schreib ich mir jeden Tag auf, was Positiv war an diesem Tag und dazu wie ich mir den nächsten Tag vorstelle. Wenn ich dann Abends mir durchlese was ich mir den Tag zuvor aufgeschrieben hab und dieser Tag dann genauso Positiv abgelaufen ist wie ichs mir Vorgestellt hatte durchfliesen mich noch mehr Glücksgefühle es ist einfach wunderbar, ich danke diesem Lehrer das ich das Gesetz der Anziehung durch ihn kennen gelernt habe. Von Tag zu Tag steigt meine Freude noch mehr seit dem ich Angefangen hab mir alles aufzuschreiben. In dieses Forum schreibe ich auch nur weil alles was mit diesem Gesetz zu tun hat mich einfach unglaublich glücklich macht auch in diesem Moment gerade. Nun stell ich mir eine super Zukunft vor, ich hab dauernt vor Augen das ich gerade mal 16 Jahre alt bin und alles mein ganzes Leben noch anziehen kann was ich will, es ist der Hammer !

    Ich würde mich freuen wenn auch ihr bisschen etwas zum Gesetz der Anziehung hier reinschreiben könnt :)
     
  2. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Hallo Brabbit,

    Willkommen im Forum! :winken5:

    Du fragst nach Erfahrungen mit dem Gesetz der Anziehung - nun, ich möchte Dir von meiner Sichtweise etwas schreiben. Mit meiner Sichtweise meine ich, Erfahrungen die ich gemacht habe und was ich aus den Erfahrungen für mich erkenne.
    (wenn ich zu kompliziert schreibe, frage nach)

    Als erstes möchte ich Dir sagen, dass dieses Gesetz kein Gesetz ist, ebenso wie das Gesetz des Karma, des Ursache/Wirkung Prinzip. Es handelt sich um Lebenseinstellungen oder Thesen, die in verschiedenen Glaubensrichtungen verankert sind, aber keine wirklichen Gesetze darstellen...

    ...sondern Lebenseinstellungen sind. Du wurdest gemobbt und hast Dich schlecht gefühlt, dann hast Du etwas von einem angeblichen Gesetz gehört und daran geglaubt. Eine Gesetzmäßigkeit folgt einer beweisbaren Regel, die eigentlich immer eintrifft - eigentlich weil es vielleicht Grenzfälle geben kann, die dann als Ausnahmezustand bezeichnet werden.
    Nachdem Du also an eine Gesetzmäßigkeit glaubst, wirst Du den Regeln dieses Gesetzes folgen und die Auswirkung wird dann das Resultat sein, das nach den Regeln eintreffen muss!

    Was wäre, wenn ich Dir sage, dass Du selbst für die positive und tolle Veränderung in Deinem Leben zuständig bist und nicht die Folge eines angeblichen Gesetzes? Du schreibst selber, dass Du alles positiv gesehen hast und besser gelaunt warst.
    Durch die Veränderung Deiner Lebenseinstellung, hast Du Dein Leben selbst verändert --- es war Deine eigene Leistung die Du vollbracht hast. Das was Du gesäat hast, erntest Du auch, wenn Du positiv an Deinem Leben arbeitest, dann wird sich Dein Leben auch positiv verändern --- weil sich Deine Lebenseinstellung und Sichtweise verändert!
    Nicht weil es ein Gesetz dazu gibt.

    Warum ich dieser Meinung bin? Weil mich meine eigenen Erfahrungen gelehrt haben, das ich mit einer veränderten Lebenseinstellung die Sichtweise verändere --- diese Veränderung kann ich zu 100% selbst erarbeiten und erzielen. Die Einflüsse, die von Außen kommen, also die Situationen, die Dir im Leben begegnen werden dadurch nicht verändert.
    Als Beispiel nehme ich das Thema "Freunde". Früher hattest Du keine Freunde sondern Leute, die Dich nicht mochten und aus dem Grunde "gemobbt" (früher nannten wir so etwas "ärgern") haben. Heute mögen Dich mehr Leute, weil Du Deine Lebenseinstellung zum Positiven verändert hast und deswegen besser gelaunt und föhlicher bist. Mit was für Menschen schließt Du lieber Freundschaften - mit schlecht gelaunten Miesepetern - oder mit fröhlichen und lustigen Menschen?

    So empfindest nicht nur Du!

    Aus dem Grund hast Du nun mehr Freunde, weil Du Dich selbst verändert hast. Es wird immer noch Leute geben, die Dich nicht mögen und am liebsten Mobben würden, doch diese Menschen interessieren Dich nicht mehr - Du siehst sie nicht mehr. Dich können diese Leute nicht mehr nerven, weil das so ist, gewinnst Du noch mehr Freunde, denn sie erkennen wie stark Du geworden bist.
    Würdest Du immer noch als ängstlich und miesepeterisch erscheinender Mensch auftreten, würden Dich die Leute immer noch nicht mögen und weil Du schwach erscheinst auch leichter mobben können - und --- Du würdest auch nur das Negative sehen.
    Durch die Veränderung Deiner Lebenseinstellung hast Du Dich und Dein Leben verändert --- und auch das was Du siehst.

    Ich mag die Filmtrilogie "Die Matrix", denn in dem Film ist genau diese Erkenntnis das Thema und wer hinter die ganzen chaotischen Kampfszenen blicken kann - erkennt die Erklärung wie ich selbst mich und mein Leben verändern kann.
    Der Merrowinger sagt in der Trilogie "Es sind unsere Entscheidungen die uns ausmachen!"

    Entscheidest Du Dich dazu, Dein Leben selbst positiv verändern zu können, dann kannst DU Dir diese positiven Veränderungen auch selbst erarbeiten. Du musst nicht an ein Gesetz glauben --- sondern nur an Dich selbst!



    Ich möchte Dir sagen, dass meine Ansicht dazu natürlich nur meine Ansicht ist, die mich meine Erfahrungen gelehrt haben. Ich habe mich aus diesen Erkenntnissen dazu entschieden, dass ich selbst und nur ich selbst mein Leben verändern kann und ich nicht auf Wunder, Hilfe oder Gesetze hoffe, glaube und mein Leben darauf stütze.
    Warum nicht?
    Weil ich weiß, das ich mich auf mich selbst 100%ig verlassen kann, denn ich weiß haargenau was ich mag und was ich nicht mag, wie ich leben möchte und wie ich nicht leben möchte. Aus dem Grund habe ich mich entschieden mir selbst zu vertrauen...

    ...denn es sind meine Entscheidungen die mich ausmachen. Ich muss mich nicht auf andere Menschen, Götter oder Gesetze verlassen - für die es dann irgendwann immer eine Ausnahmeregelung gibt.

    Natürlich ist meine Ansicht nur meine Ansicht und nur meine Lebenseinstellung - kein Gesetz! Verstehst Du was ich sagen möchte?

    Du bist jung, doch ich bin der Meinung, dass das Alter keine Rolle spielt, ich habe schon wesentlich ältere Menschen getroffen, die weniger Lebenserfahrung hatten als ich --- also mich stört es herzlich wenig ob Du jung bist :banane: sondern freue mich eher auf eine interessante Diskussion.

    Gruß Lifthrasir
     
  3. Night-bird

    Night-bird Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Jenseits von Eden
    Hi Brabbit, bravo :brav: weiter so, :D ist schön das Du alte Fehler erkannt hast, nun ist es Deine Belohnung glücklich zu sein. :banane:
    Tipp immer schön auf dem Boden bleiben und nicht abheben, sehe Du machst schon Zukunftspläne,
    darüber würde ich nicht zu viele Gedanken machen, dass blockiert nur und wenn es nicht klappt kommt die Enttäuschung. :schmoll:

    Am besten Alles einfach nur fließen lassen, :flower2: darum lebe im Jetzt und realisiere, dass alle negativen Gedanken mit Zukunftsprojektionen
    oder Erinnerungen an die Vergangenheit zu tun haben. Das Leben ist dass, was Wir daraus machen und jeder ist seines Glückes Schmied. ;)

    LG
     
  4. Sonnensüchtige

    Sonnensüchtige Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.358
    Ort:
    In der Nähe von Nürnberg
    Ich beschäftige mich auch momentan mit diesem Gesetz :)
    Einige Erfahrungen habe auch ich schon gesammelt. Plötzlich sehe ich viele Dinge und Situationen mit völlig anderen Augen. Das Buch "Das Geheimnis des Herzmagneten" kann ich sehr empfehlen. Darin geht es immer wieder um Selbstliebe! Mir hat es ganz neue Sichtweisen eröffnet und seit ich mich bewusst selbst liebe ;) verändert sich auch gerade alles um mich herum!
    Das mit dem Wünschen klappt bei mir momentan nur bedingt. Habe festgestellt, dass ich viel Zeit brauche um einen Wunsch zu realisieren. Wenn ich gerade im Stress bin finde ich keinen Parkplatz ;) aber wenn ich entspannt bleibe und mich vom Verkehrschaos nicht nerven lasse, dann bekomme ich sofort den besten Parkplatz :)
    Mich würde mal interessieren, in welchem Zusammenhang der Lehrer euch das unterrichtet hat!? In welchem Fach und warum? Guter Mann!!!
    Ich bin fast 35 und auch Anfänger auf dem Gebiet. Also das Alter ist absolut relativ ;)
     
  5. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    willkommen

    :welle:

    gratuliere, aber ich würde nicht unbedingt sagen das das mit dem gesetz der anziehung zutun hat, du hast deine einstellung geändert........

    du bist gut gelaunt, also bringts niemanden dich zu mobben, das ziel eines mobbers ist dich fertig zu machen, dich zum heulen zu bringen.......funzt nicht mehr......also passiert es nicht mehr,
    durch deine gute laune, ziehst du menschen an, die zeit mit dir verbringen,..........

    ist wohl eher logisches menschliches verhalten.........
     
  6. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    Werbung:
    wenn man ne sehr positive, ausstrahlung hat(+mit nem netten äußeren), zieht das an, wie die motten das licht,........^^

    da kann mans vom omega zum alphawolf bringen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen