1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Geschäft mit der Armut

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Fettkatze, 20. August 2013.

  1. Fettkatze

    Fettkatze Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    310
    Werbung:
    ...wie deutsche Firmen von der Armutseinwanderung profitieren.

    Ein Muss vor allem für diejenigen, die liebend gerne gegen diese Leute hetzen...

    w w w . daserste . de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/wdr/19082013-exclusiv-im-ersten-deutschlands-neue-slums-100.html

    (Sorry für das komische Format, ich kann immer noch keine Links posten)
     
  2. wunderbar

    wunderbar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    4.122
    Ort:
    NRW
    habe die Reportage gestern gesehen!
    ganz schlimm...wirklich.
    aber glaube mir, es sind nicht NUR die Deutschen, die davon profitieren.
    der Typ, der diesen armen Menschen Wohnungen vermietet und sie nach Deutschland bringt ist anscheinend ein Türke.
     
  3. Fettkatze

    Fettkatze Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    310
    ja mit deutschen Firmen meinte ich nicht direkt nur ethnisch Deutsche, sondern auch Leute wie diesen Türken. Also generell in Deutschland ansässige Menschen. Diese Menschen tun mit doppelt Leid, sie werden nicht nur ausgenutzt, sondern auch gleichzeitig gesellschaftlich geächtet. Der Film hat mir wirklich die Augen geöffnet
     
  4. wunderbar

    wunderbar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    4.122
    Ort:
    NRW
    vollkommen richtig...
    ja, die doku hat mich auch sehr nachdenken lassen...es ist schlimm, was diesen leuten angetan wird.
    aber noch schlimmer sind dieser arschl***, die alles verharmlosen und gar während der dreharbeiten, die mitarbeiter unter druck setzen.
    und auch der geschäftführer ist das letzte! scheiß reiche, die sich ein dreck um ihre mitarbeiter kümmern.
     
  5. Fettkatze

    Fettkatze Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    310
    Ja das hat mich auch echt wütend gemacht als ich es gesehen habe. Die Situation hatte was von Aufseher und Strafgefangener; unfassbar dass den Mitarbeitern noch eingeredet wird, dass sie lügen müssen. Ich habe zwar schon vorher von Werksverträgen gehört, ich wusste aber nicht dass da solche Zustände herrschen können. Ekelhaft
     
  6. wunderbar

    wunderbar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    4.122
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    solche zustämde hätte ich auch nicht vermutet und es ist echt eine art: moderne sklaverei!
    was ich extrem grausig finde, ist das die meisten gersundheitlich am ende sind und darum betteln sich nicht krankschreiben zu lassen, damit sie nicht gekündigt werde...echt traurig!
     
  7. Fettkatze

    Fettkatze Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    310
    Ja das war heftig. Die eine Frau aus Bulgarien, ich glaube sie hieß Katja, ist ja dann auch weinend zusammengebrochen bei ihrer deutschen Freundin. Solche Menschen wie diese Freundin sind aber auch wieder ein Zeichen dafür, dass die Menschheit noch nicht ganz verdorben ist ;) Ich finde das was diese Frau gemacht hat bewunderswert
     
  8. wunderbar

    wunderbar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    4.122
    Ort:
    NRW
    ja, finde ich auch...und ich habe mich gefragt, ob ich das auch machen würde:
    und ich muss sagen JA...jederzeit.
    würdest du das auch direkt machen?
     
  9. Fettkatze

    Fettkatze Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    310
    Habe ich schon. Es war zwar nicht dieselbe Situation in der diese Frauen waren, aber ich helfe immer wenn ich sehe, dass es die andere Person nicht mehr alleine schafft; mir wurde dann auch mal geholfen, so dass ich selbst das Gefühl erleben konnte wie es ist aufgefangen zu werden.
    Passend zum Thema: in Berlin Hellersdorf protestieren Nazis aber auch Befürworter eines Asylantenheims dagegen bzw. dafür dass die Menschen dort einziehen dürfen. Die Anwohner regen sich auf und wollen diese Leute, die sowieso schon traumatisiert sind, nicht und viele der Asylanten (die meist aus Syrien oder Afghanistan kommen) sind aus Angst schon ausgezogen. Auch diese Menschen tun mir verdammt leid und das rechte Pack soll sich endlich verziehen und sich einen weniger destruktiven Lebenssinn suchen. Abartige Idioten
     
  10. wunderbar

    wunderbar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    4.122
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    das finde ich schön, dass du und dir auch geholfen wurde. wie gesagt, ich würde es auch tun! sofort!

    ja, das in berlin habe ich heute gelesen. auch schlimm. klar tuen mir die asylanten leid und das was sie erlebt haben, möchte ich nicht erleben.
    aber weißt du, ich kann auch manchmal verstehen, wenn einige deutsche die schnautze voll haben. ich rede hier nicht vom rechte pack!! die sind einfach nur hirnlos für mich.
    manchmal frage ich mich dennoch, wie man einiges ändern kann...ich glaube, dass unsere politker sehr viel vermasselt haben, hauptsache, die verdienen ihr euronen....:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen