1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das Geheimnis von Schwingung & Frequenz - Die Macht von Klang! 963 hz/ 432 hz..

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Skyborn, 8. August 2019.

  1. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    17.780
    Werbung:
    Du, ich gebe nur weiter, so gut ich es verstanden habe. Ich kann jetzt nichts wortwörtlich zitieren. Da muss man kein Drama draus machen.

    Woher hast du denn deine Kenntnisse, und warum reagierst du so empfindlich?
     
  2. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Tyrol
    Empfindlich, weil, wenn Unsinn oder Halbwahrheiten verbreitet werden, ohne dass die User (oder hier KI) überhaupt wissen, worüber sie schreiben (wollen).

    Kenntnisse:
    Ich bin u.a. Klangtherapeut
     
    Leopold o7 gefällt das.
  3. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    20.918
    Ort:
    Meine Tochter ist auch Musikerin und bestätigt das.
    Sie hat aus diesem Grund mit dem Orchesterspielen aufgehört....

    Gab schon mal einen Thread über das Thema, da hat sie selbst mitgeschrieben

    https://www.esoterikforum.at/thread...e-ganz-spezielle-anfrage.213745/#post-5536437
     
    hnoss gefällt das.
  4. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    19.560
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Der Ton macht die Musik. :(
     
    Kiona_, Leopold o7 und evamaira gefällt das.
  5. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Tyrol
    Nicht ganz, aber ich verstehe worauf Du hinaus möchtest.

    Deshalb lasse ich es lieber Kinder erklären, vielleicht kommt es ja dann an?



    Um es noch nebenbei erwähnt zu haben:
    Die sog. Schumann Frequenz, sprich, der so betitelte "Ton der Erde" verändert sich auch.
    Nicht dass das evtl schon rein physikalisch eine Rolle spielen würde :rolleyes:
    Allein das zeigt dass die 432 Hz Fokussierung eigentlich hinfällig ist, weil sich die Frequenz des Erdmagnetfeldes eben auch geändert hat.
    Wenn dann auf eine Oktavierung geachtet wird, muss ersteinmal die Ursprungsfrequenz ermittelt werden, auf die es aktuell basiert.
    Dann würde es aber wieder "unharmonisch" klingen.

    Die wohlsam bzw harmonisch empfundene Stimmung bei 432 Hz liegt nur an der gleichmässigen Erhöhung um die Konstante 8 die als Absolutum festgelegt wurde, um einen Ausgangspunkt zu haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2019
    hnoss gefällt das.
  6. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    4.041
    Werbung:
    Und daran, dass sie den Herzschalg verlangsamt.
    Ich habe gelesen (weiss nimmer wo), dass die stetige Erhöhung der Stimmung mit dem Hrzschlag zu tun ht, der heutzutage schneller geht, als noch vor zweihundert Jahren.
    Ich spiele auch viel lieber in 415Hz als in 443Hz (432 Hz habe ich nicht).

    Abgesehen davon, ist es egal, warum es als angenehm empfunden wird - es bringt etwas. das unserer Zeit fehtl, wie ich finde (die tieferen Stimmungen).
     
  7. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Tyrol
    Der Herzschlag reagiert eher auf von aussen kommende "Beats", also Rhythmen oder Takte (Bass Bereiche).
    Die 432 Hz wirken vordergründig allerdings im bzw. auf das Gehirn.

    In der Kirchenmusik wurde der Kirchenton (ähnl. dem Kammerton) erhöht, um Material an den Orgelpfeifen zu sparen (Metall).
    So wird es auch beim Musikkwissenschafts Studium gelehrt.

    Es gibt so viel mehr Faktoren als nur den Kammerton, bzw die Kammertonfrequenz; was Einfluss auf unsere Emotionen oder sogar die Wahrnehmung nimmt.
    Vor allem ist auch nicht jede Frequenz für jeden Menschen "geeignet". Weil auch der Körper und dessen Resonanzverhalten eine Rolle spielen.

    Auch Hörgewohnheiten und psychische Verfassung. Immer bedenken dabei, wir schreiben hier um Wirkungen von hörbaren Frequenzen, da scheint es vielen ja schon an Grundverständnis zu mangeln.
    Die richtig imposanten Wirkungen, treten allerdings bei nicht hörbaren Frequenzen auf.
     
    hnoss gefällt das.
  8. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    1.673
    Das der Kammerton sich erhöht hat wusste ich, der Grund dafür ist neu für mich.
    Die wunderbaren historischen Orgeln (Silbermann in Sachsen)) können dadurch nur Solo gehört werden.
     
    Etrazeba gefällt das.
  9. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    4.041
    Es werden noch Instrumente in alten Stimmungen gebaut.....und Streichinstrumente kann man tiefer stimmen.
     
    SunnyAfternoon gefällt das.
  10. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    1.673
    Werbung:
    Ich habe keine Detailkenntnisse. Bei einem Orgelkonzert vor Jahren im Freiberger Dom hat der Organist es den Zuhörern so erklärt.
     
    LalDed gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden