1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Gefühl nicht lange zu leben!

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Garo, 8. Oktober 2007.

  1. Garo

    Garo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo,

    ich weiss nicht direkt wie ich anfangen soll.
    Ich hab schon paar mal gehabt, dass ich nicht lange leben werde, bzw dass ich nie richtig Alt werde, nicht mal 30-35 Jahre.
    Dieses Gefühl hatte ich zuerst mit 16. Ich hatte mich nie damit richtig beschäftigt (mach ich auch heute nicht richtig). Dieses Gefühl ist total nicht zu beschreiben, es ist halt immer das gleiche Bild vor meinen Augen, dass es ein Sonniger Tag ist, wo man das Horizont, Friede sehen kann. Alles ist so friedlich und das es der Tag für mich ist zu sterben! Letztlich als ich mit dem Bus fuhr, schien wieder die Sonne, alles schien so friedlich und ich bekam schon wieder das Gefühl.
    Körperlich habe ich keine Andeutungen, nur heute hatte ich sehr sehr starke Kopfschmerzen. Es war an einer bestimmten Stelle und es baute sich irgendwie ein Druck auf. Ich möchte nicht sagen das ich auf Gehirn Tumor hinnausgehen will, aber die Angst ist schon Groß. Auch als ich mal bei einer Kartenleserin war, meinte sie zu mir das sie meine Zukunft nicht vorlesen kann. Das ganze Macht mich natürlich unruhig, aber ich möchte damit nicht so vertiefen. Ich werde mir aufjeden Fall ein Arzt Termin wegen meiner Kopfschmerzen holen... Migräne kann auch starke Kopfschmerzen erleiden. Doch dieses unbeschreibliche Gefühl, dass ich nicht so lange leben werde macht mir doch einwenig Angst und ich versuch es eigentlich zu verdrängeln. Da es wirklich unbeschreiblich ist.

    Hat jemand auch soein Gefühl gehabt oder weiss jemand was sowas zu bedeuten hat? Warum schwebt mir so ein Gefühl in mir, hab Angst vor meinem eigenem Körper irgendwie ;(

    MfG

    Garo
     
  2. DEAN

    DEAN Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    24
    hi garo..
    weißt du, meine schwester hat auch so ein gefühl... meine mama ist mit 45 jahren verstorben, meine oma auch, alle sind "jung" verstorben...
    und meine schwester hat auch so ein gefühl, dass sie auch in diesem alter sterben wird...
    sie hat auch angst... doch merke dir eines...
    "das wovor man Angst hat, genau das wiederfährt uns..."
    GEIST herrscht über Materie.... und nicht umgekehrt...
    Sie hat auch das Gefühl das ihr körper ein "eigenleben" führt....
    ich verstehe, es ist sehr schwer gefühle zu unterdrücken...
    das sollst du auch nicht, aber versuche dieses Gefühl "umzulenken".. wenn es kommt dann sage dir:".. Ja, ja... ich weis es schon... Ist schon gut....ICH herrsche ÜBER meinen KÖRPER..... das gefühl sagt mir ja lediglich das ich den körper mal verlassen muss.....aber noch brauche ich ihn hier in dieser dimension und ich will ihn noch gesund haben und erhalten...."

    Hinterfrage dieses Gefühl und lerne es zu verstehen....
    was will es dir eigendlich sagen, was ist dein erster gedanke....

    Ich, persönlich habe das Gefühl, dass ich noch seeehr lange hier in dieser dimension sein werde und sein muss.....
    obwohl ich mir wünsche jetzt schon zurückkehren zu dürfen...
    man muss damit umgehen... ich denke.. wir sollten froh sein das wir das überhaupt fühlen... den viele menschen sind so vertieft in ihre oberflächlichkeiten, dass sie gar nicht mehr SICH fühlen....

    vielleicht ist diese gefühl bei dir, nur ein anfang von einem prozess....
    von selbsterfahrung... hinterfrage es.. ich denke das will dir damit gesagt werden...

    lg
    dean
     
  3. Maxi1985

    Maxi1985 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Wien
    Hallo Garo,

    ich hatte früher auch häufig dieses schreckliche Gefühl zu sterben, doch ich verlor es immer mehr und mehr. Bei mir wurde es damals ausgelöst als ich alleine war und nicht`s und niemanden um mich hatte, oder von Menschen in stich gelassen wurde, oder die Menschen die ich liebte von mir gigbe bzw. starben. Es war auch so bei mir das ich mehrmals den tot endronen bin, und dies alles war einst bei mir der auslöser. Vielleicht ist es bei dir so ähnlich?

    Ich habe auch darauf eine erklärung, das du vielleicht bei einem heißen Tag und zu gleich bei einem schönen Wetter oft deinen eigenen Tod voraus siehst. Es gibt in Körper irgend ein Glücksgefühl glaube etomin oder wie auch immer wie dass heißt, aufjeden Fall spielt dir dann der Körper oder dein eigener Sinn ein paar Streiche, auslöser wegen der Sonnenstrahlung und zu gleich auch innere unruhe!

    Hoffe ich konnte helfen,
    lg. Maxi
     
  4. Maxi1985

    Maxi1985 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Wien
    Ach und wegen die Karten, nun es gibt bei einigen Menschen den man Bruchstäblich keine zukunft voraus sagen kann, da sie für dies nicht offen, bereit oder eben nicht leicht vorbestimmbar ist. Bevor ich noch etwas vergesse es ist absolut unwarscheinlich das du einen Gehirntumor hast, den bei einem Tumor gibt es reichlich nocht andere Symptome, dir wachst einfach dein Leben über den Kopf! Von daher lass dich nicht fertig machen!
     
  5. Maxi1985

    Maxi1985 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Wien
    Darf ich Fragen wie alt du bist? Hattest du vielleicht früher recht viel schlimmes erlebt? Wie geschrieben bei mir war es so wie ich es schrieb, vielleicht ergeht es dir genau so? Sollte es so sein so will ich dir helfen, bin heute eh noch länger on ca. bis 02:00 Uhr, würde dir gerne helfen!
     
  6. Garo

    Garo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Typische Symptome:
    » Neu auftretende Kopfschmerzen, insbesondere nachts und in den frühen Morgenstunden, mit der Zeit heftiger werdend und auch im Liegen zunehmend
    » Krampfanfall (epileptischer Anfall)
    » Neurologische Herdzeichen (Lähmung, Sprachstörung, Ungeschicklichkeit)
    » Persönlichkeitsveränderungen
    » Übelkeit und Erbrechen, die nicht im Zusammenhang mit einer Magen-Darm-Krankheit auftreten
    » Hormonale Störungen


    Ich hatte heute Übelkeit (wollt schon Finger im Hals stecken) und diese Kopfschmerzen die nie wie vorher waren!
    Ich muss schnell wie möglichs einen Checkup beim Arzt machen!
     
  7. Maxi1985

    Maxi1985 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Wien
    Hrm, sollte dies tatsächlich so sein wie du hier schreibst dann sind es auf jeden Fall die Symptome eines Gehirntumors, doch die Frage ist doch wie häufig hast du das denn? Nun wenn ich so bedenke ist es wirklich recht unrealistisch das ein Mensch einen GT haben kann, da die warscheinlichkeit sehr gering ist. Geringer als bei jeder anderen Art von Krankheit zu erleiden! Nun hatte jemand in deiner Familie schon einen GT? In wie fern wirkt sich die ausprache den auffällig? Könnte sein das du viel Telefonierst, oder in einer Umgebung bist wo du recht viele Strahlen ab bekommst, sollte es so sein, so besteht die warscheinlichkeit das es kein Tumor ist. Es kann auch durch Strahlung bzw. mit Depression in Zussamenhang liegen!
     
  8. Maxi1985

    Maxi1985 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Wien
    Nun bei einer Strahlung verklebt sich buchstäblich das Blut zumindest der Plasma, bei jeder Art von Strahlung und belastung ist dies anders, bei unserer modernen Zeit gibt es heut zu Tage schon überall Strahlung und kann das Menschliche Blutt bei einer zu großen Strahlung das Blut verklumpen, und kann bei anderen Menschen zu Schlafstörungen führen oder auch zu Gedächtnisstörungen. Es gibt viele Arten von erkrankungen die in grunde ein und die selbe ursache wie diese hier eben!
     
  9. Garo

    Garo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    11
    Ich telefoniere seit ca. 10 Monaten nur noch mit meinem Handy (Hab eine Homezone da brauch ich kein Festnetz) und da hab ich natürlich fast täglich mehrere Stunden mit meiner Freundin telefoniert!
    Das mit dem Druck war wirklich heute so doll das erste mal (so fern wie ich mich erinnern kann), das mit der Übelkeit kann ja zB auch wegen Magnesiummangel oder auch weger einer Migräne sein. Nur war das heute schon ziemlich heftig und wie das Gefühl (was ich im schon beschrieben hab mit "kurzes leben") macht mir grad riesige Angst. Sagt man nicht das Handy strahlen Krebs erebent macht? Ich hab solch eine Angst, auch mit den Halluzinationen, ob ich mir da nur was einbilde das ich jemanden in der Küche höre, oder wirklich grad da was ist...
    Hab solch eine Angst, ein Arzt besucht läßt sich keinerlei vermeiden!
     
  10. Maxi1985

    Maxi1985 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Meiner Meinung nach solltest du ein EKG anfordern bei deinem Hausarzt, und der schickt dich dann zu einem Nervenarzt, später wird dann auch eine CT gemacht, und vielleicht auch eine PS Analyse gemacht, was aber in den seltesten fällen gemacht wird! Da ja der blöde Staat bzw. unser Staat ja Geld sparen muss! Mein persönlicher Tipp ist eben nicht viel Telefonieren, da sich ca. nach gar 3 min. schon das Blut immer mehr und mehr zu Klumpen bilden kann und somit auch einem Tumor hervor rufen kann!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen