1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Evangelium des vollkommenen Lebens.......

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Tryscha, 20. Juli 2013.

  1. Tryscha

    Tryscha Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Werbung:
    Das Evangelium des vollkommenen Lebens":

    Wir haben es gelesen............:umarmen:
    Es gibt eine Prophezeiung, die sagt, dass nichts verborgen bleibt, was nicht in der Zeit geoffenbart wird, in der die Kenntnis des Verborgenen für die Menschheit notwendig ist. Für den suchenden Menschen ist diese Zeit in unserem Jahrhundert gewiss angebrochen. Daher war es nicht von ungefähr, dass Das Evangelium des vollkommenen Lebens am Ende des vergangenen Jahrhunderts ans Tageslicht kam.
    Dieses Evangelium, das eindeutig von den Essenern stammt, wurde von den Mitgliedern der Gemeinschaft der Essener nach Tibet in ein buddhistisches Kloster gebracht. Dort blieb es bis zum ende des vorigen Jahrhunderts, um es vor Verfälschung zu bewahren.

    Abweichend von den vier bekannten Evangelien wird in diesem Evangelium der Nachdruck sehr stark auf das rechte Verhältnis der Menschheit zum Tierreich gelegt. Darum predigt Jesus der Herr die Liebe zu den Tieren und die Enthaltsamkeit von fleischlicher Nahrung. Während der ersten Jahrhunderte der christlichen Zeitrechnung war die vegetarische Ernährung unter den Christen sehr gebräuchlich. So sind auch in den Schriften jener Zeit viele Aussprüche darüber zu finden.
    Der aufmerksame Leser wird sicher feststellen, dass uns in diesem Evangelium die innerliche Lehre Christi nahegebracht wird.
     
  2. Rait

    Rait Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Franken
    Ach... Hast Du dafür auch Quellen? *neugierig guck*
     
  3. Tryscha

    Tryscha Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    HUHU, das Buch heißt Das Evangelium des vollkommenen Lebens. Man kann es kaufen :D Tja und Quellen findest du im Netz, wie gehabt: das Für und Wieder.....
    Wir jedenfalls fanden und finden es sehr lesenswert und bezogen auf allumfassende Liebe, trifft es den Nagel auf den Kopf, denn wer kann allumfassend Lieben? :umarmen:
     
  4. Rait

    Rait Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Franken
    Hmmm... nun ja.
    An der (historischen) Authenzität kann man wohl durchaus zweifeln.
    Quelle: http://home.arcor.de/gerkan/faelschu.htm

    Wie dem auch sei:
    Nicht vorhandene historische Authentizität bedeutet noch lange nicht, dass keine Wahrheit inne wohnt.-Egal in welcher Schrift. :D
     
  5. Tryscha

    Tryscha Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Türlich habe ich das auch gelesen. Aber da es nicht gerne gesehen wird, das die eventuelle Wahrheit ans Licht kommt, wird in irgendeiner Form immer das Gegenteil behauptet werden. Erst war der Kaffee sehr gesund, jedenfalls eine Tasse am Tag. Dann stellte man fest, das dem gar nicht so ist und der Kaffee, selbst eine Tasse am Tage ist ungesund! Das gefiel der Kaffeindustrie natürlich nicht und so schmierte man so manchen Doc, das er wieder genau das Gegenteil behauptet: nähmlich der Kaffee sei gesund!
    So geht es auch mit den Milchprodukten! Auch der Dümmst sollte mittlerweile erkennen, das die Milch kein Lieferant von gesundem Calcium ist, sonder die Knochen über lange Zeit zerstört.
    Glaubts du wirklich, das die Kirchväter es zulassen würden, das die Menschheit an was anderes glaubt, als an jenes, was sie predigen?? Nö, würden sie nicht, denn sie würden viel, viel Geld verlieren. Du kannst schauen wo du willst: geht es um das liebe Geld dann wirst du Widersprüche ohne Ende finden. Ganz schön verwirrend gell.
    Es wird an den Einzelnen liegen, wie weit er im Stande ist, die Dinge zu durchschauen. Es ist alleine seine Entscheidung zu erkennen oder eben nicht zu erkennen! Sich bewußt sein oder sich bewußt werden, das scheint eine Lösung zu sein, nur sind es halt noch nicht so viele Mensche, die sich auf dem Weg befinden, aber es werden immer mehr..
    Gerne würde ich mal in die verschlossenen Räume des Vatikans gehen und in den Büchern, die dort liegen, rumstöbern. Wer weiß, was man da so alles finden wird. Das Glück werde ich leider nicht haben.
     
  6. Rait

    Rait Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Franken
    Werbung:
    Mir ist es eigentlich recht wurscht, ob und welche Schriften "authentisch" sind.
    Ich bin keine Schrift-Gläubige, sondern glaube, weil ich das Göttliche erlebe und in meinem Leben wirken sehe.

    Nur meine persönliche Meinung: Schriften sind Mensch-gemacht und spiegeln "nur" die Wahrheit wieder von jenen, die sie niedergeschrieben haben.-Bzw. sind ein Zeugnis dessen, was Religionsführer ihren Nachfolgenden als "göttlichen Willen" weis machen woll(t)en.
    "Der Buchstabe tötet.-Der Geist ist´s der lebendig macht."

    Aber das ist nicht mehr und nicht weniger als MEIN Weg.-Für andere siehts dann schon wieder anders aus. ;)
     
  7. Palo

    Palo Guest

    Da wird ein erfundenes Evangelium herangezogen und auf der anderen Seiten werden lustig Karten gelegt.
    Christen sind schon ein lustiges Völkchen. :D
     
  8. Rait

    Rait Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Franken
    *flööööt*
    Psssst... Aber das AT gilt doch nicht mehr :clown:
     
  9. Tryscha

    Tryscha Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hm, was hat das eine mit dem anderen zutun?
     
  10. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Na aber hallo. Auch wenn es nicht expliziet erwähnt wird ist es immer noch nicht erlaubt.

    Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du wandeln sollst; Ich will dich beraten, mein Auge auf dich richtend. (Psalm 32,8)

    So spricht … (Jahuwa):
    Lernt nicht den Weg der Heiden und erschreckt nicht vor den Zeichen des Himmels,
    auch wenn die Heiden sich vor ihnen fürchten!
    Denn die Bräuche der Heiden sind nichtig.
    (Jeremia 10,2)
     

Diese Seite empfehlen