1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

das endgültige

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blackandblue, 20. Dezember 2006.

  1. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    hallo,

    das entgültige..
    erkenntnis.. entscheidung.. urteil.. zustand..
    empfindung..?

    manchmal flösst das furcht ein..manchmal ist es eine sehnsucht..

    wann strebt man nach entgültigem..wann fürchtet man es?
    wann ist es einem völlig egal?

    wie kann man das streben nach / fürchten vor endgültigem astrologisch // philosophisch beleuchten?

    ;)
     
  2. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Hi blacky :)

    Das endgültige? Mir ist nicht ganz klar, was du meinst- den endgültigen Seins-Zustand der Verwirklichung, also den eines 7ers? Denn nur den würde ich endgültig nennen. Alles andere ist ein vorläufiger, ein vergänglicher Zustand auf dem Entwicklungsweg. Eine Entscheidung, eine Erkenntnis findet im Jetzt statt und ist jetzt gültig, aber nicht unbedingt auch morgen. Morgen kann eine weitere Erkenntnis stattfinden, die die heutige erweitert und sogar verwirft.

    Oder meinst du mit endgültig die endgültige Lösung für ein bestimmtes Problem?

    lg :)
     
  3. blackandblue

    blackandblue Guest


    Hi Simi! :)

    (schon vermisst ;) :) )

    naja.. so ein bisschen alles davon meine ich..

    worum es aber am ende geht? vermutlich tatsächlich um den zustand entgültiger verwirklichung

    in der mathematik zB..sucht man zB gerne mal nach einem beweis.. eine entgültige antwort also auf eine frage..
    in der physik zB.. nach der entgültigen theorie..(ob sie dartsellbar ist?)

    und im leben allgemein? naja.. vermutlich auch gerne mal der entgültigen losgelöstheit störender/unangenehmer anteile der eigenen subjektivität..

    im grunde genommen der antrieb schlechthin..

    mir geht es um so eine gewisse freiheit.. eine entgültige losgelöstheit jeglichen 'müssens..

    das lustige..: es geht schon in die richtung.. es schwinden ganz langsam immer mehr die empfundene zwänge..
    das doofe..: die sind noch nicht ganz weg.. *(rest-zwanghaftigkeit :D)

    lg :)

    ich möchte also aus wollen und können bestehen.. ohne 'müssen und nicht wollen / können *..

    lust statt pflicht
     
  4. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo lieber Blackandblue.

    Die endgültige Lösung finden? Ja warum denn? Darf man denn auch akzeptieren, das verschiedene Wege zum Ziel führen?

    Viele Grüße

    Jonas
     
  5. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    aaah, ja. Eins nach zwei anderen, sag' ich immer. Die Reihenfolge ist: müssen, wollen, können, dürfen. Ich kann- und plage mich mit der Frage, ob ich auch darf. :D

    Egal ist es wohl, wenn man keinen Leidensdruck hat. Leid ist gut, das mag bloss keiner hören. :D Es ist deshalb gut, weil es einen bewegt. Ohne Leid kein Fortschritt. Der wäre natürlich auch ohne Leid möglich, aber wer bewegt sich schon, wenn er nicht muss? Und trotzdem fürchtet man ihn. Das ist paradox, weil eine Entscheidung würde ja eine Lösung bringen. Aber das ist das Ding- die Lösung besteht in dem, was man fürchtet. Man glaubt es nicht- das Befürchtete ist die Lösung. Genau deshalb weicht man ihr ja auch aus, solange es nur irgendwie geht. Und verharrt im Leid. Bloss nicht hingucken, sich lieber ablenken. Während man in der Zwischenzeit allerlei faule Kompromisse macht, vor allem mit sich selbst.

    Mach' doch mal ein konkretes Beispiel, blacky. :)
    Was ist denn mit der Diplomarbeit? :D


    Und lass' den Fische-AC zuhause. :lachen:


    :liebe1:
     
  6. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Werbung:
    Na- vielleicht um glücklich zu werden? So richtig, wirklich, endgültig?
    Sicher führen verschiedene Wege zum Ziel, es gibt soviele verschiedene Wege wie es Menschen gibt. Aber eins ist bei allen Menschen gleich- entweder sie sind glücklich oder sie sind es nicht. Was sie glauben, was sie glücklich machen würde, das ist verschieden, aber nicht das Glück an sich. Willst du denn nicht glücklich sein? Ach, ich weiss- du bist es schon, nicht wahr?
     
  7. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Simi.

    Dagegen habe ich doch garnichts, wenn welche ihren Weg finden.
    Ich habe eher was dagegen, wenn man dann meint, dieser Weg wäre der endgültige. Für einen persönlich vielleicht ja.

    Viele Grüße

    Jonas
     
  8. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Hm? Gerade hast du noch gesagt, du wüsstest nicht, warum man endgültige Lösungen überhaupt sucht. Guckst du :
    Das verstehe ich jetzt nicht. Suchst du denn keine Lösung(en)? Ob die dann für jeden Einzelfall endgültig sind oder nicht, da hab' ich ja schon was zu gesagt, aber danach suchen, wie, wann, warum, warum nicht, das ist doch blacky's Frage.
     
  9. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Simi.

    Blacky erwähnt ja auch die Mathematiker und die Physiker.
    Und ich weiß nicht was es bringen soll, die endgültige Formel zu suchen.
    Der endgültige Weg ist ja etwas subjektives. Hatte deshalb nur etwas Bauchweh bekommen.

    Viele Grüße

    Jonas
     
  10. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    jo..denk ich auch
     

Diese Seite empfehlen