1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Ende des Geldes - 2011 ... Utopie?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von herzenstueren, 3. Juli 2011.

  1. herzenstueren

    herzenstueren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    [FONT=&quot]Hallo ihr Lieben,[/FONT]
    [FONT=&quot]
    [/FONT]

    [FONT=&quot]hier ein Link:[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=a4p4pA8ivZo[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]ein Wissenschaftler zum Ende des Geldes[/FONT]

    [FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]
    [/FONT]

    [FONT=&quot]viel Vergnügen beim Anschauen, Austauschen, Nachdenken,...![/FONT]

    [FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]herzenstueren
    [/FONT]
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    nur gibt es keine wahren Alternativen für den Fall einer Inflation es seidem jemand hat Millionen in Gold angelegt!!
     
  3. herzenstueren

    herzenstueren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Österreich
    ...hier noch etwas ergänzend

    Die „Gemeinwohl-Ökonomie“ ist eine wirtschaftliche Systemalternative zu kapitalistischer Markt- und zentraler Planwirtschaft, ein vollständiger Dritter Weg und zum Teil auch eine Synthese aus den beiden großen historischen Entwürfen.

    http://www.gemeinwohl-oekonomie.org/



    ;) herzenstueren
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Bitte überweisen sie!:)
     
  5. herzenstueren

    herzenstueren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Österreich
  6. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    ich glaub dass nicht aber sicher besitzt er viele Goldbarren wegen dem Tausch:D
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    die Börse ist schon eine Materie für sich aber doch so nebenbei mal einen Blick darauf werfen ist ganz nützlich, um nicht Bauernfängern ins Netz zu gehen.

    vieles was sich da so im Netz tummelt, Glauben schenken!?

    gleich wie!

     
  8. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    hab mir das interview angesehen ...

    wenn man bedenkt, dass in knapp einem jahr das schon so sein soll,
    dann kann ich eigentlich nur noch auf die kampagne warten
    mit der das der öffentlichkeit schmackhaft unterbreitet wird ...

    im grunde weiß jeder dass so wie es jetzt funktioniert es nicht mehr weiter funktioniert ...
    doch ich glaub bei der bekanntmachung dieses systems wirds noch massenweise menschen vom hocker hauen ...

    wenn es tatsächlich gelingt dass konkurenz abgeschafft wird und
    erfindungsreichtum, kreativität belohnt wird bzw. es stattdessen eben kooperation gibt und der gesellschaft zugute kommt die dann so an einem strang zieht - dann kann man sich darauf gefasst machen dass eine erneute techn. evolution stattfinden könnte...

    im grunde denke ich persönlich dass es spannend wird

    naja vielleicht kann ich dann auch noch meinen traumjob machen wenn neue ideen gefragt sind - wer weiß - schön wärs dann würe ich wieder in meinem element und glücklich dabei

    im grunde wäre es eigentlich HEUTE noch an der zeit das sofort jetzt zu ändern - man sieht ja was die schulden bringen - nicht selten gewalt :wut1:
    (gerade in der endphase - siehe griechenland und deren straßenkrawalle wenn man das wirklich glaubt)

    interessant dass mit diesem system dem schul und ausbildungssystem eigentlic zuwider läuft ...

    wenns kommt - kommt vielleicht eine neue freiheit
    wenn die menschen endlich sich dem widmen können - was sie interessiert
    und motiviert ...

    wenn es öffentlich praktiziert wird dass es besser ist persönliche interessen und begeisterungen zu fördern - klag ich das schulsystem auf schmerzensgeld :banane: (schließlich hab ich es nur knapp überlebt)

    grüße liebe
    daway
     
  9. herzenstueren

    herzenstueren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Österreich
    @Waju: ich bin mit dir, dass es auf alle fälle zu hinterfragen ist, was da alles so verbreitet wird.
    ich finde es einfach mal interessant und sei es nur ein gedankenspiel, sich mit einer anderen sicht der dinge / über dinge zu beschäftigen. es schafft raum für neue möglichkeiten.
    …Gedanken können Berge versetzen …
    Ich bin überzeugt, dass allein eine neue Haltung z.B. zu Geld aus dem Bewusstsein heraus Druck, Macht, etc. die damit oft verbunden werden, nehmen wird und allein damit ändert sich schon etwas.
    Wichtig finde ich auch, sich, sofern vorhanden, mit der Angst zu beschäftigen, die vielleicht im einen oder anderen hochkommt, wenn er/sie daran denkt, dass es kein Geld mehr geben wird/könnte. Auch im Sinne von "was bindet mich", "woran binde ich mich", "was ist Sicherheit für mich".
    Hier muss ich nun kurz über einen meiner Lieblings(kinder)filme erzählen "Horton hört ein Hu". Wo es darum geht, dass ein Elefant einen Hilferuf hört, welcher von einem Staubkorn kommt und es stellt sich heraus, dass das Staubkorn eine eigene Welt ist, nämlich Huheim. Dort fühlten sich alle sicher und wußten nicht, dass sie einfach auf einem Staubkorn sind… (mehr sag ich nicht, damit ich nicht zu viel verrate) jedenfalls echt empfehlenswert … hier ein kleiner dazu …

    ***
    in meinem umfeld erlebe ich auch so viele Machtspiele und war selbst als Kind Teil davon, die über und mit Geld haben (oder nicht), jemand sein wenn man Geld hat, oder eben nicht, gelebt werden.
    in meiner ausbildung haben wir über Fulkren gesprochen und damit gearbeitet. Ein Fulkrum ist ein Dreh- und Angelpunkt. Dh. zb bei einer Wippschaukel der Punkt in der Mitte, etc.
    Wir haben in der Körperarbeit darauf Aufmerksamkeit gelegt, worum sich UNSER Leben dreht. Dh zB. um Kinder, ein Auto, das Aussehen, Geld, Macht, Beruf …. Die Fulkren waren oftmals, wenn etwas zu stark ausgeprägt war, außerhalb des Körpers zu spüren, dh außerhalb meiner Mitte und wir haben die Punkte wieder eingeladen in unsere Mitte zurückzukommen. Es kostet viel Kraft wenn diese Fulkren ausgelagert sind.
    Je mehr wir gleichzeitig die Fulkren entlang unserer körperlichen Ausrichtung (seien es die Chakren, die Wirbelsäule) angesiedelt haben, je stabiler bin ich und ausgeglichener, harmonischer in meinem Sein.

    @daway: was ist dein traumjob?

    soweit für jetzt,
    schick euch einen ganz lieben gruß und :kiss4:!

    herzenstueren
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  10. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Werbung:
    schön zu sehen wie dieser herr nicht nur weiss wovon er spricht, sondern wie sehr er es schon integriert hat...enorm wichtig, weil in solchen phasen es darauf ankommt sich nicht auf halbherziges zu stützen.
    zwar bei weitem nicht der erste der diesen umschwung begleitet, somit wunderbar zu sehen wie sich dieses netz immer weiter um die welt ausbreitet...genau rechtzeitig in einer zeit wo alles zu kippen beginnt.
    da sieht man wieder wie hinter allem gerangel der festgefahrenheit das leben seine geplanten neuen bahnen zieht :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen