1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

das ende der selbstdarsteller- politiker auf dem prüfstand

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von plutosonne, 19. Dezember 2008.

  1. plutosonne

    plutosonne Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    :zauberer1 hat sich schon einer gedanken gemacht, wieviel von der alten möchtegern kultur zerstört wird und was neues zu erwarten ist- wenn pluto jetzt das zeichen wechselt? es kommen viele globale themen zusammen- politikern sind die ideen ausgegangen- natürliche autoritäten werden einen großen vorsprung machen- die momentane wahrheit ist nicht mehr unter den teppich zu kehren- armut wächst!!

    wenn dann in wenigen jahren neptun ins eigene zeichen wechselt und uranus den widder durchläuft, könnte doch wieder eine interessante zeit mit neuen ideen entstehen. jetzt sind aber vor allem wir kleinen dran. denn ohne uns im hintergrund, gibt es kein wachstum. mein appel an alle kreativen neugestalter-helft als erster den armen. die soziale arbeit ist die zukunft.

    es gibt nichts schöneres, als die ärmsten an der gesellschaft teilnehmen zu lassen, zu helfen, sie zu integrieren und zu teilen.
    plutosonne
     
  2. plutosonne

    plutosonne Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    35
    na gut, hat wohl niemand interesse an dem thema.
    ja, es stimmt schon, dass die finanzkrise einfach vorsichtig macht. doch als ich die mariahilferstrasse und viele andere strassen vor weihnacht entlang ging, wurde mir schon übel, als ich die leute mit vollgepackten tüten sah. menschen, die sich jeden kram kaufen, ihre liebe durch geschenke ausdrücken, weil sie nichts anderes kennen- all das bringt mich schon zum nachdenken. leute, die nicht mal wissen, wie ihre nachbarn heißen, die unberührt bleiben, wenn ein kind in unmittelbarer nähe einen kampf ums überleben führt.
    jaja, aber wie viele menschen sind da, die freude daran haben, jemand anderen freude zu bereiten.
    im esoterikforum scheinen auch nur schnorrer zu sein. wenn sie erfahren, dass der astrologe, die magierin...selbst viele hürden zu überwinden haben, kehren sie einem den rücken.
    haben, haben, haben, aber nur nicht einfach sein
     
  3. plutosonne

    plutosonne Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    35
    ein schöner jahreswechsel- der kampfgeist wird uns das ganze jahr bestehen bleiben. mars überholte pluto und das mit den prinzipien des steinbocks, gefärbt vom enthusiasmus des schützen, wobei ich hier auch jupiter miteinbeziehe, der ja auch noch den steinbock durchläuft. eine schöne erfahrung, wenn unser einer, persönliche planeten in der nähe dieser transite von pluto, mars stehen hat. also ich scheine eine der wenigen zu sein, die das wirklich wahrnimmt und spürt, wie der mikrokosmos mit dem makrokosmos harmoniert.
     
  4. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Hallo Plutosonne,

    na ich weiß nicht, ob das eine so schöne Erfahrung ist, wenn t-Pluto über einen persönlichen Radixplaneten läuft.

    Was meinst du jetzt mit Mikrokosmos und was mit Makrokosmos. Wenn du damit Himmel und Erde meinst, dann finde ich, dass das "Oben" leider nicht immer mit dem "Unten" harmoniert.

    lg
    Gabi
     
  5. plutosonne

    plutosonne Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    35
    liebe gabi,

    du hast recht, oben und unten harmoniert nicht immer- es ist aber eine herausfordernde aufgabe, den weg zu wählen, damit harmonie heranreifen kann.

    im nachhinein betrachtet kann eine schmerzliche erfahrung, oder welche auch immer- sehr positiv empfunden werden.

    als astrologin ist mir wichtig, die themen- von denen ich berührt werde, mit meinen inneren planeten in einklang zu bringen und zu schauen, wo ich vielleicht mehr oder weniger energie benötigen würde. krisen mit den nötigen und möglichen planetenkräften zu bewältigen, kann schon auch harte arbeit sein, aber doch ist diese arbeit sehr viel wert. eine erfahrung, die viel selbstvertrauen gibt und die kunst der astrologie vertieft.
    lg, plutosonne
     
  6. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Werbung:
    schützt die Kinder!

    das ist wichtiger als alles andere.

    Augen offen halten und nicht weggucken, wie es alle Welt tut!
    weil es nur noch Feiglinge gibt....
     
  7. plutosonne

    plutosonne Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    ja, die kinder müssen besonders in schutz genommen werden. besonders auch die jugendlichen, die sich ohnehin schwer tun, am wirklichen leben teil zu nehmen. die generation pluto im skorpion hat es meiner meinung nach wirklich nicht einfach.

    schaut nicht weg- das finde ich gut
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen