1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Ehepaar

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von TomFloow, 4. November 2009.

  1. TomFloow

    TomFloow Guest

    Werbung:
    Das Ehepaar

    An einem strahlend heißen Sommertag schlenderte Franz schwitzend nach der Arbeit im Büro zu seinem Auto. Die Büroarbeit war für diesen Tag zu Ende und er freute sich auf seine Frau und seine beiden Kinder. Franz war ein Mann, der es allen recht machen wollte. Der Mann ging im Büro seiner Arbeit mit Sorgfalt nach. Wenn die Sonne aufging, betrat er das Büro und wenn die Sonne unterging, verließ er es. Sein Chef schätze die Arbeitsmoral und den Einsatz, den Franz an den Tag lag. Auch zu Hause war Franz sehr fleißig. Bevor er ins Büro fuhr, half er seiner Frau im Haushalt und auch wenn er nach Hause kam, war er aktiv mit dem Haushalt beschäftigt. Wenn es ein Problem gab, Franz war zu stelle. Heute war Franz etwas ab geschlagen. Die Arbeit hatte ihm ziemlich zugesetzt, doch der Gedanke an die Familie hielt ihn bei Laune. Bei der Heimfahrt mit dem Auto lauschte er den Klängen von Mozart. Zu Hause angekommen, schleppte sich Franz die Stiege bis in den zweiten Stock hinauf. Als er die Wohnungstüre öffnete, trat ihm seine Frau gegenüber. „Bist du auch schon da!“, schrie sie ihn an. Ohne dass Franz antworten konnte, gingen die Vorwürfe weiter. Das Gesicht von Franz verwandelte sich augenblicklich von einem fröhlichen Gesicht in ein Gesicht der Traurigkeit. „Du bist nie für uns da und ein kompletter Versager“, schrie ihn seine Frau vorwurfsvoll an. Im Gedanken sah er vor sich einen Film ablaufen. In dem Film schrie er zurück und tobte mit Händen und Füssen. In der Realität blieb er jedoch ruhig und harmonisch. Darauf folgte ein tiefer Blick in die Augen seiner Frau. „Ich LIEBE Dich!“, sprach er mit sanfter gefühlvoller Stimme. Stille folgte. Plötzlich liefen dicke Tränen aus den Augen von Franz`s Frau. In diesem Moment erinnerte sie sich, warum sie den Mann den sie vor sich hatte geheiratet hatte und das er eine Art Ventil für ihre Unzufriedenheit war. Franz nahm seine weinende Ehefrau ganz fest in den Arm und hielt sie ganz fest.

    TomFloow
     

Diese Seite empfehlen