1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Chaos kontrollieren ?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Jareia, 23. Februar 2009.

  1. Jareia

    Jareia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Also ich bin jetzt fast 30 Jahre halt, habe schon früh unfreiwillige Astralreisen gemacht, fand ich als Kind immer total cool, so mit 6 oder 7 Jahren fing das an, das ich durch das Haus "fliegen" und Mama und Papa belauschen konnte.
    Allerdings konnte ich das nie steuern.
    mit 8 hatte ich dann die erste Begegnung mit einer Eule, die nachts in meinem Bett hockte, ich bekam einen solchen Schreck, das ich wegrannte...
    Dann einige Jahre komplett Ruhe, manchmal Astral/Traumreisen aber sonst nichts spektakuläres, mit 13 traf ich in meinem ersten Klartraum zum ersten mal einen (meiner Meinung nach)"mir böse gewillten" Geist, ich wachte zwar schweisgebadet auf aber ich wachte immerhin auf, bevor ich im Traum aus dem Fenster gezerrt wurde...
    Dann wieder komplette Ruhe, klar als Kind hat man vor soetwas mehr Angst als Faszination, aber wenn man eben erwachsen wird, denkt man nach solchen Erfahrungen darüber nach ob man dies nicht "steuen" oder "willentlich" herbeiführen könnte.

    Ich gestehe das ich selbst "experimentiert" habe, zwar ein paar Bücher zu dem Thema gelesen aber jetzt nichts gefunden das mir wirklich nachhaltig geholfen hätte.

    In den letzten drei Jahren hatte ich dann tatsächlich immer wieder mal einen Klartraum, wobei ich den letzte Woche "eigenartig" fand, da er sich extrem von den anderen unterschied.

    Kurz vor dem Einschlafen traf ich vorher oben im Text genannte Eule, ich bat sie mir zu zeigen, warum sie hier ist und
    Ich wachte auf Asphalt auf, wusste sofort "oh toll, wieder ein Klartraum" und habe gleichzeitig festgestellt, das der Asphalt sich nach Asphalt anfühlte, etwas verwundert, waren doch bisher meine Klarträume relativ empfindungslos.

    Im Gegensatz zu sonst, beschloss ich möglichst lange im Klartraum zu bleiben und dessen Länge nicht durch rumexperimentieren "kann ich fliegen" etc unnötig zu verkürzen (wird auch langweilig auf Dauer) sondern machte mich auf den Weg mal zu gucken ob es was zu entdecken gibt und ob die Eule mir vllt was zeigen wollte

    Und Tatsache, ich traf da ein Tier, das mich im Traum erwartete, ein dunkelbraunes Pony, das mich aufforderte zu folgen, es führte mich an eine , mir bekannte Stelle, ich verlor es zwar oft aus den Augen aber es wartete immer auf mich bzw hohlte mich wieder ab, leider kurz bevor ich gucken konnte "was da ist" hohlte mich der verdammte Wecker aus dem Klartraum.

    So, achso, ich habe übrigens meinen Schutzengel bereits vor langem "bemerkt" er hält sich ziemlich im Hintergrund aber ich weis er ist da und bin auch entsprechend dankbar dafür, leider kenne ich jedoch auch einen Dämon, von dem ich hin und wieder nicht loskomme, irgendwie halte ich beides nicht für "vereinbar" aber ich bin wohl noch nicht so weit, das ich das ändern könnte, vllt weis mein Schutzengel das auch und wartet deshalb ? Ich hoffe mal ich gehe ihm nicht zu sehr mit meinen Anwandlungen auf den Keks -.- der Arme

    Ja auf jedenfall ist das alles zu viel für mich und ich würde das gerne in kontrollierbare Bahnen lenken, es ist ja schön das ich Klarträume habe, Astralreisen (ok meist eher verkorkste) antreten kann, Mein Begleittier kennenlernen durfte, mein Schutzengel ist ein ganz lieber geduldiger Kerl,
    aber das ist alles das "große unüberschaubare Chaos" und ich hätte das gerne ein bisschen kontrolliert, kann mir da jemand helfen ?

    zb Klarträume gezielt herbeiführen oder Astralreisen ? vllt kann ich so das ungewollte ein bisschen besser kontrollieren.

    Ich bin ja wirklich ein neugieriger Mensch und Dämonen wie Geister beeindrucken mich jetzt nicht sooo, allein da ich weis das mein Schutzengel sich um solche Probleme sehr effektiv kümmert, aber ich will ihn ja auch nicht verletzten.

    Tja also ich bräuchte hier irgendwie hilfe, bisher habe ich nie groß Tamtam gemacht also Kerzen oder Musik etc, das würde hier auch gar nicht gehen, und sollte vermieden werden :)
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    huhu, :) was ich noch nicht verstehe: was genau ist denn jetzt das "große unüberschaubare Chaos", das Du empfindest? Es läuft doch eigentlich alles eher geordnet ab, so wie Du es beschreibst. Der Inhalt dessen, was Du beschreibst, erinnert mich am Ehesten an schamanisches Reisen. Man kann Kurse besuchen, in denen man diese Art, in die Reise zu gelangen, lernen kann. Such doch ma im Internet nach "Schamanische Reise + Kurs" - vielleicht spricht Dich ja etwas an.

    lg,
    Trixi Maus
     
  3. Jareia

    Jareia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Es ist einfach so, das zwar alles irgendwie abläuft, aber eben nicht unter Kontrolle, jedenfalls nicht unter meiner.
    Engel, Dämonen, Geister und jetzt meine Begleiterin sind zwar irgendwie allgegenwärtig aber dann wieder doch nicht.

    Ich kann Klarträumen und Astralreisen aber nicht wenn ich will, sondern wenn ich "soll"

    Also sprich ich weis das dies alles möglich ist und ich es kann aber ich weis nicht wie ich es steuern kann, es ist eher so ne Art Selbstläufer, leider ein langsamer Selbstläufer wenn es nach mir ginge, würde das alles etwas öfter vorkommen, aber ich habe das Gefühl das mein Schutzengel mich nicht überfordern möchte, nachdem ich mich früher öfter "erschreckt" habe, was soweit ging das ich ohne Licht gar nimmer schlafen konnte.



    danke für den Tipp, ich schau da mal
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen