1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das böse, was wir darüber denken

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Moirra, 30. April 2007.

?

Das böse meiner meinung nach...

Diese Umfrage wurde geschlossen: 16. Juli 2007
  1. Muss existieren weil das gutte ohne nicht existieren kann.

    11 Stimme(n)
    39,3%
  2. Existiert nur vorübergehend.

    8 Stimme(n)
    28,6%
  3. Existiert gar nicht weil alles gut ist.

    2 Stimme(n)
    7,1%
  4. Ist nur eine einbildung.

    7 Stimme(n)
    25,0%
  5. Keine ahnung

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Moirra

    Moirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Also mir häte brennend interesiert was die menschen so hier in forum über das böse denken.

    Ich frage mich:

    Kann das gutte ohne böse bestehen ?
    Meine meinug ja, und ohne winzigste problem.

    Das licht braucht auch nicht die dunkelheit, um zu bestehen.

    Wird das böse ewig bestehen ?
    Ich sage nein, weil sich das keiner für sich selber wünscht. Und unsere wille mag geschehen.

    Und ich wage noch behaupten das sich das böse am ende selber vernichtet, weil es allein gellasen wird, und sich daher gegen sich selber richtet, weil es eben nicht anderes kann.

    Und ich glaube das böse verliert eines tages das recht zu bestehen, weil es sich gegen das leben richtet, und alles was sich gegen das leben richtet, hat kein ewige recht zu bestehen.

    Licht kann die dunkelheit durchdringen aber die dunkelheit kann das licht nicht auslöschen, wo licht ist ist dunkelheit auf eigene grenzen gestossen, aber für das licht ist das keine grenze falls es auf finsternis stöst.

    Ich freue mich zu erfahren was so meine mitmenschen darüber denken.

    Miriam:weihna1
     
  2. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Du kannst das Böse bekämpfen, und damit das Böse und das Gute schaffen. Du kannst das Gute unterstüzen und damit das Böse und das Gute schaffen. Du kannst es aber auch einfach sein lassen, die Dinge so nehmen, wie sie sind und Dich selbst erkennen. Selbsterkenntnis.
     
  3. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :liebe1:

    Löse doch nur einer das Wort böse in zweistellige Zifer auf,
    Und wird so flugs mal so ganz nebenbei zum Ergebnis kommen
    das das böse = 13 = göttliche Synthese = Liebe ist.

    Beides zusammen ist ein Ganzheit !

    Wer das böse wirklich besiegt und ins Nirvana schickt,
    verliert im gleichen Zuge auch das gute die Liebe.

    Qers. ist die Öffnung .. eine Tür .. nuja und aus der Tür tretend lasst
    sich letztlich zum Garten des bösen, so aber auch zum Garten der Liebe.
    Doch in welche Richtung aus dem Nichts in die Öffnung gegangen wird,
    ist schwusps Jedem seine eigene wirkliche Selbstverantwortung inkl.
    Entscheinung die kein anderer für ihn abnehmen kann.

    In einer Polrarität bedingen beide Pole grundsätzlich einander.
    Ein Mensch der sich sdessen voll bewusst, ist sich in dem Punkt
    auch in voll bewusstem Sein. Ein Mensch welchem dies nicht
    bewusst, ist voll in seiner Dualität als Weltenrichter gefangen.

    :liebe1:
     
  4. newboy

    newboy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    3
    Das Böse ?
    Ich denke, dass es im Universum nicht Gut und Böse gibt, sondern nur Harmonie und Disharmonie. Alle harmonischen Beziehungen führen zu Weiternetwicklung und alle disharmonischen Beziehungen zu Stillstand und Abbau.

    Liebe Grüße
    Robert
     
  5. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    ich hätte gern sowas wie "das böse ist nur eine wahrnehmung" angeklickt

    lg
     
  6. dodo57

    dodo57 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Das Böse? Wie definierst du das Böse? Es gibt negative Energien. Es gibt Menschen die böse sind, die anderen weh tun wollen, die nur auf den eigenen Vorteil achten und ohne nachzudenken über Leichen gehen. Abder das Böse an sich, was denkst du ist das?

    Bin nicht böse alles Liebe dodo57
     
  7. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Ah fein, wieder ein bösiger Thread. Da bin ich nie OT. :)

    Aber ich bin nur ein Märchenonkel, also fürchte euch nicht, liebe Kinder, falls ihr so spät noch auf seid. Eine 19:30 gute Nacht Geschichte noch, dann aber husch husch ins Bettchen, im Gruselkabinettchen :liebe1:

    Gier, Neid, Zorn, Hochmut, Eitelkeit, Faulheit, unersättlicher Hunger und Durst, Hunger nach Macht .... alles, wovon Gott mir abgeraten hat, hat er auch in mich hineingelegt. Auf meinem Grund liegt unterirdisch, unter undurchdringlichem, hartem Gestein ein Tümpel. Da is das Zeug drinnen, der böse Keim. Und aus dem Gestein bin ich hervorgebrochen. Böse heißt es nur, weil ich es so nenne und weil es dem freien, leichten Leben hinderlich, als schwere Last gegenübersteht.

    Ich selber hab ja die Form von einem Osterei und in dem Ei geht ein Auge auf und ab. Das is meine Wahrnehmungsblase, mein inneres Auge. Die Reise geht in mir selber aufwärts, nach oben hin wo es nach und nach heller und farbenfröhlicher wird. Doch kann ich auf diesem Weg nur vorwärts kommen, wenn ich mich nach und nach von der dunklen Brühe reinige. Das Böse ist wie ein schwerer zäher Schlamm, der ständig nur nach unten will und alles, woran er klebt, mit nach unten zieht. Und dieser Dreck verklebt mir auch das innere Auge. Ahnlich wie die Wuzel am Morgen. Im Grunde tot wie die unbelebte Materie. Dem gegenüber steht mein Drang nach Oben zu steigen oder zu fliegen und so streife ich nach und nach den Schlamm von mir ab.

    Viele helle Geister schweben über mir und rufen mich. Manche, so scheint mir, sie haben bereits vergessen, was das Böse ist und gucken neugierig nach unten. Andere wieder kommen mir vor, als ziehe sie etwas nach Unten. Es erscheint mir nicht normal, nach unten zu reisen, aber ich weiß es nicht. Ich kenne nicht den Plan ihres Lebens. Ich muss mich vor allem um meinen Schlamm kümmern und es ist nicht immer leicht, die zähe Brühe abzustreifen. Sie klebt wie schwarzer Leim und die Anstrengung in hellere Gefilde höher zu steigen ist die einzige Kraft, die ich diesem Ziehen nach Unten entgegensetzen kann und die Rufe der lichten Geister von oben feuern mich an.

    Aber auch von unten kommen Rufe, von gefallenen Seelen, die ich kenne und sie rufen: "Bleib da, bleib bei uns, du gehörst hier her". Aber mir ist es zu dunkel da unten.

    34,8% "böser Taten" entsteht aus dem Ärger über den zähen Schlamm, der einen kaum höher steigen läßt. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Beweisen kann ich es aber nicht und wie ich auf die Zahl komm, weiß ich auch nicht :)

    Und bin ich mal mit meiner Wahrnehmung ziemlich raus aus diesem Sumpf des bösigen Verderbens, sammelt sich das Bösige nach und nach in diesem kleinen, mickrigen Tümpel auf meinem Grund und ich kann gut leben mit dem Wissen darum, weil es ist tot und will von sich aus nichts. Es ist nur ein Sumpf, aus dem alles mögliche aufsteigen kann was ich mir erdenke. Es sind nur Gedanken. Böse oder gute Gedanken. Und den Gedanken, denen ich folge, diese werden wahr. Ich selbst wollte wissen, was das Böse ist und darum ... naja, musst ich eben ein bissi tauchen gehen.

    Und ich kann mir gut vorstellen, dass, je höher das innere Auge steigt um so mehr vergisst man das Böse und manche müssen dann eben noch mal ein Stück runter um sich neue Motvation für den Weg nach Oben zu holen.

    Gute Nacht :liebe1:
     
  8. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Dies ist dem Grunde nach soszusagen son böses denken an sich.
    Nuja, ist twar normal jedoch fehlt dem Debnken der Geist .. ein Geist
    sich vorzustellen was wirklich ist.. z. B. wie sämtliches Sein beschaffen ist.

    Wenn erst einmal kapiert das alles Wahrnehmung nur pure Gedankenillusion ist,
    jegliche Realität wie ein Film welcher bereits abgedreht gleich ist Wüste das
    das es dem Grunde nach werder das eine noch das andere ob nun böse oder
    gut gar nicht mal gibt. Böse und gut sind lediglich wertende und schlimmer
    richtende Gedanken .. z. B. allein schon zu denken das Wetter sei scheisse
    ist bereits richten des Gegensatzs anstatt zu lieben und es anzunehmen,
    und somit in der Gedankenillusion bereits böse .. zumal jegliche Realität wie
    auch Materie nur NICHTS ist bestehend aus Geist welcher via Gedanken
    aus treibender Kraft > treibenden Gott = Materie formt.
    Und dieser treibende Kraft = Gott besteht aus den 19 bekannten Isotopen,
    daher ist die 19 auch ein hocheilige Zahl Gottes. Z. B. im Koran sehr oft
    aus diesem Grunde vorkommend.

    Tja selbst die Energien sind pure Gedankenillusion, so sehr sie auch
    messbar erscheinen mögen ..a lles nur dem Grunde nach pures NICHTS
    einfach rein NICHTS. Wer z. B. glaubt er könne Energien verschicken
    der irrt gewaltig .. alles nur aus purem Gedanken aus dem Sender der
    dies glaubt und dem Empfänger der dies auch glaubt. Daher klappt es
    auch nicht bei jeden .. denn wer als Empfänger nicht daran glaubt,
    kann mit noch soviel wollen jene angeblich gesendete Energie in sich
    selber im Glauben daran welche gesendet bekommen zu haben in sich
    selber aus dem Glauben erschaffen.

    Klaro das Jesus dazu sagt: " Dein Glaube hat Dir geholfen " .

    :liebe1:
     
  9. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.309
    Was ist denn nicht nur eine Wahrnehmung???

    VG,
    C.
     
  10. Moirra

    Moirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Is ja gut. Da bin ich gespant wie eklärst tu dann. wie ist das möglich wenn ich gedanke sende welcher der empfänger nicht glaubt, oder gar net weist das ich diese zu ihm gesendet habe, und diese meine gedanke verwirklicht sich trotztdem.

    Hat meine "glaube" mir geholfen, und dem anderem seine nicht ?

    Da bin ich auf deine antwort gespannt, wenn möglich ohne zu viele zahlen dabei.

    Danke

    Miriam:liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen