1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Ausschlaggebende im Radix?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Annie, 26. September 2008.

  1. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Hallo zusammen, :)

    mir ist grad schon wieder was durch den Kopf gegangen. Und zwar, wenn jemand ein Problem in seiner aktuellen Lebenssituation hat, muss es ja auch einen "Knackpunkt" bzw. etwas Ausschlaggebendes in seinem Radix geben, was dieses Problem symbolisch darstellt. Auf dieser Basis, wenn man den "Knackpunkt" gefunden hat, kann man dann schauen welche Möglichkeiten es gibt, mit der Situation umzugehen und Handlungsspielräume zu finden.
    Nun ist aber immer wieder mal mein Problem, dass ich das Ausschlaggebende nicht wirklich ausmachen kann, weil ich nicht weiss, wo ich anfangen soll zu schauen. Vor allem die unterschiedlichen Horoskopmethoden verwirren mich dabei. Erstmal ins Grundradix zu schauen ist eh klar, welche Grundmuster da vorhanden sind zu dem Thema. Aber dann gibts da noch Transite (die seh ich als das zweitwichtigste Instrument an) und Progressionen und Solare und Lunare auch noch.... werd ich manchmal ganz konfuzius :mad2:

    Hat vielleicht jemand einen oder auch mehrere Hinweise, wie ich Probleme und Themen astrologisch "einkreisen" könnte, damit ich nicht mehr durch einen Sumpf an Möglichkeiten waten muss?

    :danke: und viele Grüsse
    Annie
     
  2. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Liebe Annie, :)

    Solche Annahmen und Gedanken hatte ich zu Anfang auch. Heute weiß ich, dass es nichts geben "muss", was irgendetwas anzeigt. Es ist nicht wichtig, das Problem einzukreisen und eine Darstellung dafür zu finden. Wichtig ist einzig das "Zuhören" und das "Einfühlen" und dabei behilflich zu sein, dass derjenige, der in der schwierigen Situation steckt, in die Lage gelangt, sein Potential selbst zu entdecken und anzunehmen.

    Die astrologischen Symbole als Wegweiser für Lösungswege und Potentiale zu betrachten und einzusetzen, halte ich für erfolgversprechender, als durch sie Probleme darstellen zu wollen, die sowieso schon sicht- und fühlbar sind.

    Liebe Grüße
    Martina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen