1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Darmflora unterstützen/wieder harstellen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Butterflybaby, 14. Februar 2006.

  1. Werbung:
    Wie kann ich mein Darm während der Einnahme von antibiotika schonen und danach die Darmflora wiederherstellen. Am besten auf natürliche Weise. Joghurts esse ich nicht, bin veganerin..oder gehen Joghurts auf Sojabasis auch?
    Ich muss wegen meiner Fingerentzündung welche nehmen und mein Darm ist sehr empfindlich. das letzte mal bekam ich durchfall bei antibiotika, und sonst habe ich Probleme mit dem Darm (Blähugen).
     
  2. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    ich empfehle dir einen heilpraktiker aufzusuchen. der wird veranlassen zuerst mal im labor einen test zusammen, welche bakterien zuviel und welche zu wenig vorhanden ist. es ist eine komplette darm kur, die über wochen dauern kann je nach befund. hatte es im letzten jahr auch durchgezogen. 100%iger heilerfolg.

    gute besserung.
     
  3. danke ich brauch aber ersmal was schnelles wegen dem antibiotikum. hab eben was gefunden unzwar "acidophilus"-Tabletten
     
  4. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    ich empfehle Symbioflor Tropfen Nr. 1 und Nr. 2 über ein viertel Jahr einnehmen - wirkt klasse! Ich war auch eine Zeit vegan und auch mal ohne Milch/-produkte etc. es ist dann definintiv ein Thema, dass der Darm sehr strapaziert wird und dann auch schnell reagiert bei Antibiotika, besonders, wenn man sehr viel rohe Sachen isst. Gemüse warm tut dem Darm besser, wenn er eh schon angegriffen ist.

    Die Tropfen sind auf natürlicher Basis aufgebaut.

    Liebe Grüsse
    Gaby
     
  5. das hört sich doch super an! Vielen Dank
     
  6. Werbung:
    es gibt auch eine Ölmischung mit Rizol Rohstoff, Minzöl und Geraniumöl...
    hatte ich von meiner HP empfohlen bekommen zur "Darmsanierung"...

    kostete 25 euro für so eine kleine (30ml) Flasche, schmeckt auch...:stickout2 :rolleyes:... aber es ist wohl hilfreich... zumindest merk ich nicht das es half, aber kann ja noch kommen...
     
  7. Engelslicht

    Engelslicht Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Graz
    Ich kann Rotbuschtee empfehlen.
    Schmeckt sehr gut, ist auch sehr gesund für den Darmbereich.

    liebe Grüße
    engelslicht
     
  8. Athos1972

    Athos1972 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Wien
    Möchte mich uneingeschränkt anschließen. Das ist das grauenhafteste und gleichzeitig bestwirkende Zeug diesbezüglich, das ich kenne!

    lG
    Bernhard
     
  9. dankeschön an alle erstmal

    @engelslicht der wird doch auch rooibos genannt oder? wenn ja, den hab ich sogar zuhause, kommt jetzt auf den Tagesplan.

    @Athos & Demia hab mich über googlen erkundigt. da gibt es ja noch das prosymbioflor und es wird empfohlen erst dieses über einen zeitraum einzunehmen, dann das symbioflor 1 und anschließend das symbioflor 2. Oder meint ihr das ist nicht unbedingt notwendig?

    (https://www.docmorris.com/medikamente/symbioflor.htm)

    Wann hat sich bei euch Besserung gezeigt?
    kann ich damit schon während der antibiotika-einnahme beginnen oder anschließend?
     
  10. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Hallo nochmal..

    meiner Erfahrung nach braucht es die Vorbereitung (Prosymbioflor) nicht und Du kannst es jetzt schon nehmen - ist sogar gut, es jetzt schon zu nehmen, da die Stärkung der Darmflora auch eine Stärkung des Immunsystems bedeutet und somit die Heilung schneller auch von innen angeregt wird.

    wann sich eine Besserung einfindet, das hängt vor der Störung und dem Zustand der Darmflora ab.

    Ganz wichtig bei Dir fände ich auch, nochmal über Deine Ernährung nachzudenken - ich musste das leider damals auch irgendwann, es eignet sich nicht jeder Körper für jede Ernährungslehre. Probiere mal aus, wenn Du wenigstens viel Gewärmtes, also auch eventuell Obst dünsten, isst. Über die Ausbildung mit der chinesischen Ernährungslehre habe ich viel erfahren über Typzusammenhänge und musste viel ändern in meiner Ernährung. Nur mal so als Anregung - obwohl ich natürlich nichts weiss über Dein gesamtes Essverhalten. Aber Rohes ist eben auf Dauer eine Belastung für den Darm (macht auch Blähungen), weil zuviel Wärme an die Verdauung abgegeben werden muss.

    Liebe Grüsse
    gaby
     

Diese Seite empfehlen