1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Darf Ich Kritisch Sein?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von nicomix, 4. Juli 2005.

  1. nicomix

    nicomix Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Düsseldorf
    Werbung:
    Hallo zussamen!

    Ich bin schon seit Februar dabei ,seit dem Unglück meiner Familie und trotz meine Bemühungen habe ich heute immer noch nicht die Antwort an meine Fragen bekommen. Ich lese sehr häufig euere Erfahrungen( Rückführung, Channeling, ..etc) und wenn man danach fragt,wird man davon abgeraten oder man sollte sich am Besten an Spezialisten/Medium wenden denn es ist nicht empfohlen diese Methoden selbst als Anfänger durchzu führen.
    Andere meinen man sollte überhaupt nichtsolche Metoden im Kauf nehmen ,etc oder" Warum lässt man die Toten nicht in Ruhe?"

    Ich finde dass es meine Entscheidung ist wie und ob ich das machen möchte und zweitens schient mir alles ein bisschen unglubwürdig zu sein denn bis jetzt habe ich keine deutliche Antwort bekommen wie man Kontakt mit den Verstorbenen aufnehmen kann.usw.Warum traut sich keine oder woran es liegt wenn schon viele von Euch diese Erfahrung gemacht habt?
    Es gibt so viele von euch die so glücklich sind mal mit der Mutter kontakt zu haben oder Vater,etc..und ihr schriebt hier wir toll das ist usw..aber was ist mit den anderen die die gleiche Erfahrungen machen möchten, habe ich mir dass nicht verdient? Ich bin 25 und ich habe die 2 Teile meines Lebens verloren: meine Oma u Mutter. Un es ist nicht einfach die loszulassen, un dass ist nicht aus Egoismus( wie schon gesagt worden ist) aber es ist doch wohl allgemein üblich und verständlcih dass man weint und trauert nach dem Tod eines geliebten Menschen. Ich möchte einfach die Gewiessheit haben dass die Jrgendwo gibt, ich sehne mich danach mit ihnen Kontakt zu haben, denn ich habe mich von denen nicht verabschieden können, ich bin einkaufen gegangen und als ich kam waren die schon Tot( Gasvergiftung).
    Ihr habt die Überzeugung dass die Seele der Verstorbenen uns begleitet, usv. aber ich möchte sicher sein! Ich muss immer wieder danach denken wie die da im Zimmer lagen und dann Tage später bei der Beerdigung noch nicht mal weinen könnte, da waren die beiden nebeneinander ohne Wörte und ich da ganz allein ...
    Ist es zu viel von euch eine ernste und deutliche Antwort zu bekommen? Kann mir jmd. helfen mit den Verstorbenen kontaktaufzunehmen?
    Vielen Dank, Nico.
     
  2. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    liebe nicomix,

    ich habe kontakt mit meiner mutter und meiner grossmutter. ich mache dazu kein ritual und ich schreibe auch nicht. wenn ich mich zu beispiel mit einer frage rum quäle oder in irgendeiner sache unschlüssig bin, plötzlich ist eine von beiden da. ich sehe sie (vor meinem geistigen auge) und höre sie (in meinem kopf). sie geben mir antworten.

    nur erzwingen kannst du es nicht. sprich mit ihnen, sage ihnen, dass du sie liebst und was dir weh tut. sie hören dich. aber versuche keinen kontakt zu erzwingen, du wirst keinen erfolg haben. öffne dich, lasse dein ego los, sei demütig. dann klappt es am schnellsten.

    ich wünsche dir geduld, demut und liebe
     
  3. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    was erwartest du für eine antwort? soll ich dir raten, du sollst drei mal in die hände klatschen, einen zauberspruch murmeln und dann den telefonhörer ins jenseits abnehmen?

    eine ernsthafte und deutliche antwort kannst du hier erwarten, das problem ist dass du sie nicht erkennst. du bist wie ein maurer, der am ersten tag seiner ausbildung ein 300 stöckiges hochhaus bauen will, und dieses soll dann auch noch vor dem mittag fertig gestellt sein...

    du kannst nicht einfach von einem tag auf den anderen die grenzen dieser welt überwinden, mach einen schritt, und dann noch einen, und so weiter. oder bleib stehen, schliesse die augen und wünsch dich irgendwo hin wo es schön ist, viel glück. :kiss3:
     
  4. *Sunny*

    *Sunny* Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    212
    Ort:
    im schönen Bayern
    Liebe Nicomix,

    ich habe keinen kontakt zu verstorbenen und ich muss sagen, ich möchte es auch nicht wirklich.
    ich will dir ein paar dinge sagen, die dir vielleicht helfen loszulassen. mir haben sie bisher geholfen, den tod nicht nur als negatives ereignis zu sehen...

    Der Tod erlöst unsere leuchtende Seele von diesem materiellen Körper und dieser Dichten welt. Wenn die Seele den Körper verlässt, steigt Sie auf zu Gott und all den anderen leuchtenden Seelen. Hier wartet sie auf eine neue aufgabe.
    Wenn wir den Toten zu sehr hinterher hängen, besteht die gefahr, dass sie nicht ganz aufsteigen, sondern auf einer mittel-ebene bleiben, bis wir losgelassen haben.

    Ja, wir sehnen uns nach ihnen und wären gerne nocheinaml in ihrer nähe, würden gerne nocheinmal ihre stimme hören und ihnen so viele dinge sagen, die wir nicht gesagt haben.

    Bedenke, sie sind nicht aus der welt. sie sind nur wo anders. Verabschiede dich, schreibe einen brief, sag ihnen, was du zu sagen hast und verabschiede dicht mit der affirmation " ich segne dich mit all meiner liebe, ich lass dich los und geb dich frei" Fühle rein, du wirst sehen, es wird besser.

    fühle dich umarmt...
     
  5. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Hallo nicomix,

    ich kann Dich sehr gut verstehen. Vieles, was hier steht wirkt so toll, nur der Beweis für einen persönlich bleibt aus.

    Ende 2004 sind zwei mir sehr liebe Menschen kurz hintereinander gestorben. Ich vermisse beide immernoch sehr (mir ist es bis heute auch noch nicht gelungen, ordenlich darüber zu weinen). Lange habe ich auch versucht, alles über Kontaktaufnahmen in Erfahrung zu bringen und habe auch ein paar (zugegeben eher halbherzige) Versuche mit Tonbandstimmen unternommen.

    Es gab aber leise Zeichen (Interpritationssache...), und vor etwa einem Monat hatte ich einen ziemlich deutlichen Traum von einer der beiden Personen.

    Es ist wohl nicht möglich, oder nur extrem schwierig, so in Kontakt zu treten, wie wir es untereinander gewohnt sind. Ich bin aber davon überzeugt, dass, wenn es ein jenseits, also ein Weiterleben nach dem Tod, gibt, dann war dieser Traum von drüben geschickt. Ob es das jenseits aber wirklich gibt, da kommen mir immernoch oft zweifel, und ich weiß nicht, ob das für mich überhaupt beweisbar ist (berufsbedingt ein sehr kritischer und skeptischer Mensch).

    Hier in diesem Forum, und in allen anderen Seiten zu diesem Thema wimmelt es von gegenseitigen Widersprüchen (leider). Da bleibt einem wieder auch nur übrig, das für sich annehmbare herauszupicken.

    Alles Gute und viele Grüße
    Joey
     
  6. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.400
    Werbung:
    @nicomix... Hallo!
    Ich verstehe Deine Trauer und Deine Gefühle sehr gut, weil ich meine geliebte Mutter vor 4 Monaten verloren habe...
    Ich verstehe auch meine Vorredner, selbst daraus könntest Du bereits einen guten Wegweiser erfahren...


    Du musst als Erstes zur inneren Ruhe finden, es gibt versch. Möglichkeiten... bevor Du überhaupt entscheidene weitere Schritte unternimmst...
    Gehe alles mit Sorgfalt an, lese viel... gehe auf Jenseitsseiten, die dürfen Dich aber nicht zum Negativen runter ziehen... schreibe dort nicht sofort in die Foren, sondern lese und bilde Dir Deine erste Vormeinung, was Du für Dich annehmen kannst! Deine Mutter, sowie Oma fehlen Dir genauso, wie mir meine Mutter... also wir wurden geliebt und deshalb gibt es überhaupt diese schmerzliche Trauer... Was lernen wir dadurch? Nur wer fähig ist, zu lieben wird diese Art der Trauer empfinden können!... Verstehst Du mich? Schritt für Schritt... anders geht es nicht! Gut, bei mir ist das etwas anders, ich möchte z. B. noch gar keinen Kontakt mit meiner Mutter... Obwohl sie einmal bereits da war, mich engt das zu sehr ein, ich habe alles in Gedanken mit ihr besprochen und manchmal auch laut, sie kam nicht mehr an mein Bett.
    Dennoch ist sie ganz dicht bei mir, fast genauso wie im vorherigem Leben... sie ist und bleibt real... Alles eine Ansichtsache... mir geht es erstaunlich gut, weil ich in der Nacht als meine Mutter die Welten wechselte sie vorher gebeten hatte... "Mama... Du weisst was wir besprochen haben... wenn es nicht mehr geht musst auch Du los- lassen können" Das war der schwerste Satz in meinem Leben... wir hatten, oder haben eine sehr intensive Beziehung! Mir geht es soweit gut, weil ich den Sinn, ihre Entscheidung und auch das Wechseln der Welten akzeptiere! Abschied, egal wie, ist wenn man liebt... der schlimmste Schmerz!
    Versuche doch mit Ihnen zu reden, weine ruhig, sie wissen sowieso alles... erkläre Ihnen alles was Du magst... sie benötigen das genauso, wie Du!
    Ja und sie wollen Ihre Seelen weiter entwickeln, so wie Du Dich in Deinem Jetzt und Hier weiter entwickeln musst! Die Beiden wollten zu Lebzeiten für Dich bestimmt das Beste und das wünschen sie sich heute noch!
    Du musst bevor Du eventuell noch ein Medium suchst, erst einmal Deine eigene Sicht der Dinge erlernen/ erleben! Lese lese... suche nach Lösungen... horche in Dein Herz hinein... bestimmt haben sie Dir bereits schon einige Antworten gegeben und Du dachtest vielleicht, es wären Deine eigenen Gedanken!? Während der Liebe gingen sie von Dir gemeinsam, was bleibt ist die Liebe, diese nie vergänglich wird, egal welche ebene die Beiden anstreben, sie können es erst, wenn Du aus Deiner Liebe herraus lernst, sie LOS- Zulassen... egal wie lange Du benötigt, dass ist der erste Schritt, vorher solltest Du nicht erwarten, dass sie die Möglichkeit haben sich Dir zu zeigen! (Jetzt meine ich nicht die Gedanken usw., finde es raus, was ich meine) Es verlangt eine mediale Vorkenntnis, diese aus Lernprozessen und Entwicklungen besteht (hat nichts mit dem Alter zu schaffen)

    An dieser Stelle mache ich Schluss, sonst schreibe ich noch einen Roman!
    Es würde mich wirklich sehr freuen, wenn ich etwas hilfreich gewesen bin!
    Es ist wie gesagt ALLES meine Ansicht!
    Sei`wachsam, Du findest genau die Antworten, die Du suchst, nichts ist Zu- Fall...

    Alles Liebe, Kraft-und Zuversicht wünscht Dir Sabsy
     
  7. Carmilla

    Carmilla Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    140
    Ort:
    1220 Wien
    Ich bin auch neue hier im Forum...bin nicht Religiös, und habe auch keinerlei "esoterische-Ausbildung"... ...ich nur empfinde, erlebe oder wahrnehme Dinge welchen mir selbst kann nicht erklären....
    In deine tiefe Trauer bist ungeduldig, stellst gewisse Fragen, und möchtes was ganz sicher wisssen.....Ich glaube von die Leute welchen da im Forum sind , so klar wie du es wünscht, keine kann antwort geben, ich glaube auch eigendlich niemand in diese Welt......
    Begegnungen ,Erfahrungen, .... jegendeine "Zeichnen",Kontakt aus dem Welt die Verstorbenen kan man nicht aufzwingen... es kommt allein...und es kommen Momente wo es du auch ganz klar erkennst.Diese Begegnungen sind nicht so abspielen sich wie im Leben....aber wenn es da, du wirst es ganz sicher wissen, das könnte nur deine geliebte Mutter oder Oma sein....

    Meine Oma seit 30 Jahren gestorben aber ich sehe sie oft in meine Träume, aber auch als ganz zarte "Vison" im Wachzustand....genauso "fühle" und wahrnehme die "Anwesendheit" meine andere verstorbene Angehörigen.....sogar auch von Fremden, welchen jegendwie mit mir in Verbindung gekommen sind.ZB. Ich wohnte mal in eine Haus wo eine alte Lehrerin ermordet war....aber natürlich haben sich keine sollche Szenen abspielt wie in der Mystische Filme... aber sie war da...wir merkten es... an die ganz feine Bewegungen, mit der Gefühl , das jemand noch da ist....
     
  8. nicomix

    nicomix Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Düsseldorf
    Nun ich habe wirklich nicht erwartet überhaupt eine Antwort zu bekommen!
    Aber ihr habt dass sehr schÖn dargestellt. Es ist mir klar geworden,es liegt alles an mir. Vielen Dank! Liebe Grüsse,NIco
     
  9. Hekate

    Hekate Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2003
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Essen/Werlte
    Hallo Nicomix,

    weisst Du, es gibt leider keine Gebrauchsanweisung dafür, wie man mit den Verstorbenen in Kontakt kommen kann.
    So nach dem Motto: zünde eine weiße Kerze an, sprich folgende Worte begib Dich in Tiefenentspannung usw. usw.

    Es gibt einige Dinge, wie man es versuchen könnte, aber auch diese Dinge funktionieren auf keinen Fall von heute auf morgen und haben auch nichts mit einer bestimmten Technik zur Kontaktaufnahme zu tun, sondern fördern nur Dich, Deine Wahrnehmungsfähigkeit, Deine Fähigkeit, Dich in einen leichten tranceähnlichen Zustand zu versetzen, Energiearbeit z.B.
    Ab und an begleite ich jemanden mit überdurchschnittlicher Sensitivität ein Stück auf seinem Weg - dem Versuch Medium zu werden. Und ich weiß sehr wohl, dass sich die Gesichtszüge säuerlich verziehen, wenn ich sage, dass mediale Ausbildungen NICHTS garantieren können und sich in erster Linie mit der Person des Sensitiven beschäftigen sollten und es tatsächlich KEINE allgemeingültigen und allgemeinfunktionierenden Techniken gibt, es gibt nur Möglichkeiten.

    So wie auch ich, haben alle Mediumse :), die ich kenne keine Technik. Mein Ritual sieht folgendermassen aus.

    Ich bitte um Beistand meines Guides und um geistigen Schutz und sage dass ich mit diesem oder jenem sprechen möchte und PLING, der Kontakt ist da (oder nicht - wenn eben nicht gewollt - was allerdings selten vorkommt).

    Medialität zu nutzen ist keine Technik, es ist wie ein Sinn, den Du intuitiv nutzen kannst, wenn Du ihn entwickelt hast aus deinen vorhandenen Anlagen.

    Liebe Grüße
    Hekate
     
  10. SilverTear

    SilverTear Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    68
    Ort:
    im schönen NRW
    Werbung:
    wie hier schon geschreiben wurde, gibt es keine "gebrauchsanweiseung" für sowas. probier doch einfach mal aus. fang einfach mit irgendwas, was dir sinnvoll erscheint an. und wenn dir der kontakt so wichtig ist wie du schreibst, wird sich auch was ergeben. nur - von nichts, kommt auch nichts :kiss3:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen